Ich bin im Französisch Unterricht total schlecht was tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Erstmal wäre es vielleicht wichtig herauszufinden, welche Probleme bei dir akut sein, alo ob es eher an den Vokabeln liegt oder an der Grammatik.

Bei Vokabeln hilft generell nur stupides Auswendig lernen, wobei du dir natürlich auch Eselsbrücken bilden kannst, eventuell sind neben dem franz. Wort auch die deutsche / lateinische / englische Wörte dazu angegeben, damit kannst du dir dann vielleicht das ein oder andere gut merken, ich mache das zumindestens häufiger mal.

Bezüglich der Grammatik würe ich sagen, dass du erstmal ganz langsam bei den einfachen Sachen beginnst, Präsens Aktiv etc. und dich dann zu schwereren Dingen hinarbeitest. Im Zweifelsfall kannst du dir ja auch Karteikarten mit den Formen und Bedeutungen aufschreiben und diese dann je nach Bedarf 2  mal oder öfter am Tag lernen. Allerdings sollten dann Handy oder Fernseher ausgeschaltet sein :D. Wichtig ist natürlich auch, dass du die neuen Sachen nicht vernachlässigst und nicht den Mut aufgibst.

Ich hoffe mal das hilft dir für den Anfang, wenn deine Eltern / Geschwister vllt. Französisch können, kannst du ja auch mal mit ihnen lernen. Ich hab nämlich kein Französisch, sondern Latein ^^, da ist manches einfacher, meiner Meinung nach.

Mfg Spingami

vnperfect 30.08.2016, 23:27

Dankee werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren!

0

Wäre es nicht besser gewesen, du hättest deine Frage zu Beginn der Ferien gestellt, statt 1 Woche vor Schluss?

Bin daher nicht sicher, ob es dich tatsächlich "bekümmert"...

Wenn doch, dann fang jetzt gleich noch an -  wiederhole die erste Lektion!
Morgen beginnst du dann mit der nächsten Lektion:

  • Vokabeln rausschreiben, dabei laut lesen, Sätze damit bilden.
  • Grammatikheft anlegen, Regeln sauber und ordentlich eintragen, Beispielsätze dazuschreiben
  • Lektionstext lesen, Übungen schriftlich machen, alte Vokabeln wiederholen...

Wenn du Glück hast, schaffst du 2 Lektionen in dieser Woche - also so, dass du sie dann auch wirklich intus hast.
Den Rest musst du dann während der Schulzeit nebenher abarbeiten.

Zwar kommt es auch darauf an, ob man ein gewisses Sprachtalent hat, aber lernen ist immer noch die beste Methode. 

Du kannst nicht darauf hoffen, dass ein Wunder geschieht und du auf einmal besser wirst. Dafür musst du schon was tun - nämlich lernen. 

Probiers mal mit Nachhilfe (:

Wenn lernen nicht hilft, wirst du an einer Nachhilfe nicht drum rum kommen.

Was möchtest Du wissen?