Ich bin am Ende und kann nicht mehr weiter?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Flammenschlag,

Du solltest Dir zusätzlich zu der Hilfe hier auf unserer Plattform auch noch Hilfe von außen holen. Es ist wichtig, eine Vertrauensperson zu haben, mit der man auch „in real“ darüber sprechen kann. Scheue Dich also nicht, nach noch weiterer Unterstützung zu fragen. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson sein.

Überregional kannst Du Dich immer auch an die Telefonseelsorge unter 0800-1110111 oder 0800-1110222 oder im Chat auf www.telefonseelsorge.de wenden.

Oder schau mal hier (dort gibt es auch extra eine Kinder- und Jugend-Rufnummer): http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Klaus vom gutefrage-Support

6 Antworten

"Ich habe alles verloren Freunde Verwandte Familey die gestorben sind"

"Meine Familey verletzen mich Manipulieren mich" 

jaaa....

"Habe keine Ausbildung keine Arbeit kein Geld"

ich will ja nicht sagen das eine ausbildung da hilft....aber das tut es....

http://www.telefonseelsorge.de/

da kann man auch chatten. du solltest dir hilfe holen, und nicht im selbstmitleid baden. und doch ich weiß wie sich das anfühlt. deswegen sage ich es dir ja. es wird so nicht besser. nimm deine liste, ruf in einer klinik an, und lass dich wegen der suizid gedanken erstmal aufnehmen um sicher zu sein. da kannst du dir dann erstmal helfen lassen, und auch unterstützung in form einer therapie bekommen. dir wird hier keiner helfen können. geh einfach in eine klinik. zumindest jetzt in der krise. mehr kann auch jetzt kein freund etc. für dich tun. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flammenschlag
17.05.2017, 11:40

Danke für die Seite und deine antwort muss das wirklich sein mit der klinik? Was passiert da mit mir muss ich tabletten nehmen dort?

0
Kommentar von Flammenschlag
17.05.2017, 11:55

Okey Ja das hört sich wirklich gut an Danke!

0

Das klingt nach starken Depressionen. Jeder hat ein Schicksal aber dein Schicksal hat dich hart getroffen. Halte durch. Deine angeblichen Freunde sind keine, weil sie nicht für dich da sind. Such dir neue Freunde. Richtige Freunde sind immer für dich da und hören dir immer zu. Denke nicht so negativ auch wenn die Situation nicht leicht ist. Das negative Denken zieht das Pech an. 

Wegen der Bewerbung geh zum Arbeitsamt die helfen dir bei der Bewerbung. und geben dir kostenlose Tipps.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flammenschlag
17.05.2017, 11:30

Danke für deine antwort ich versuch es ja aber die Gedanken sind da :/

0

du solltest eine Therapie machen

was ich dir empfehlen kann ist die MET-Klopftechnik gegen Ängste, Trauer Depressionen, ich selbst hab damit meine Angst beklopft und sie erfolgreich loslassen können

du kannst die Technik selbst anwenden oder aber auch das professionell an dir machen lassen

https://akademie-franke.de/

gibt noch einen Youtubekanal wo live gezeigt wird wie mit dieser Methoden z.b. Schlagenphobie aufgelöst wird, Bücher dazu gibt auf Amazon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flammenschlag
17.05.2017, 12:00

Danke für den tipp und die Seite

0

Du brauchst psychologische Unterstützung, ein Therapeut kann dir nicht nur bei deinen psychischen Problemen helfen, sondern auch Ratschläge geben wie du deine Wohnsituation ändern kannst, vieleicht in einer betreuten WG.

Die Idee von NordischeWolke in eine Klinik zu gehen war sehr gut, die Klinik hat auch einen sozialen Dienst der dir helfen kann.

Kopf hoch, du schaffst das.

LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir geht's wie dir!
Vielleicht hilft dir dieser
Text ein wenig in deiner Situation:

Du fragst nach dem Sinn des
Lebens?

Nach dem Sinn dieser Welt,

nach dem Sinn von Menschen,

nach dem Sinn deines
persönlichen Lebens?

Jedem von uns drängt sich
die Frage nach dem Sinn auf.

Manche verdrängen diese
Frage,

andere verzweifeln an dieser
Frage.

Vor allem dann, wenn es
einem äußerlich gut geht,

wenn man alles haben kann,

wenn man alles machen darf,

wenn man alles erreichen
kann

und keine Ziele oder Wünsche
mehr hat,

wird die Frage nach dem Sinn
um so quälender.

Ich habe mir nicht
ausgesucht zu leben.

Ich habe mich nicht selber
gemacht.

Auch meine Eltern haben mich
nicht erschaffen.

Meine Eltern wünschten sich
"ein Kind",

wenn ich überhaupt ein
Wunschkind war,

aber sie konnten sich nicht
"mich" wünschen.

Ich bin einfach gekommen,

ohne dass sie mich gekannt
haben.

Der, Der mich gemacht hat,

Der mir das Leben gegeben
hat,

Der mir mit jedem Atemzug

neu das Leben gibt,

Der hat mich gewollt.

Der hat mich gerade so
gewollt,

wie ich bin.

Der wollte "mich",

sonst hätte Er einen
anderen erschaffen.

Und Der hat etwas mit mir
vor.

Aus dem Nichts wurde ich
gemacht,

aber nicht für das Nichts.

Der mich gemacht hat,

hat einen Plan mit mir.

Für diesen Plan braucht er
mich,

gerade so wie ich bin.

Mit meinen Talenten und mit
meinen Schwächen,

mit dem, was ich gelernt
habe,

und mit dem, was ich an
leidvoller Lebenserfahrung gemacht habe.

Wenn ich einen Sinn suche,

werde ich den Sinn nur
finden,

wenn ich mich an Den wende,

Der mich erschaffen hat.

Es ist ein Weg,

ein langer Weg,

manchmal ein Kampf,

mit Dem in Kontakt zu
kommen,

Der mir eigentlich am
allernähesten ist.

Hier noch was für dich persönlich!!

Jesus Christus ist der Fleisch gewordene Sohn Gottes, Wer den Sohn nicht hat,der hat den Vater nicht. Jesus ist gekommen um die Sünden dieser Welt auf sich zu nehmen das wir, die an ihn glauben ins Himmelreich kommen können.

*Jesus ist für alle am Kreuz gestorben. Es steht geschrieben: "So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat." (Johannes 3,16). Gott hasst die Südige Natur des Menschen und nur durch Jesus Christus können wir zu Gott kommen: "Nachdem wir durch den Glauben von unserer Schuld freigesprochen sind, haben wir Frieden mit Gott durch Jesus Christus." (Römer 5,1). Und: "Denn obwohl sie von Gott wussten, haben sie ihn nicht als Gott gepriesen noch ihm gedankt, sondern sind dem Nichtigen verfallen in ihren Gedanken, und ihr unverständiges Herz ist verfinstert." (Römer 1,21). Darum hat Gott sie in den Begierden ihrer Herzen dahingegeben .. /.. Sie wissen, dass, die solches tun, nach Gottes Recht den Tod verdienen; aber sie tun es nicht allein, sondern haben auch gefallen an denen, die es tun (Römer 1,32). In der Bibel steht sogar von der heutigen Zeit: (2. Timotheus 3)*

Vor Gott ist jeder Mensch ein Sünder, wie man es auch dreht und wendet (Römer 3, 23). Auch hier könnte man meinen, das sei ungerecht -denn was soll die Schuld von Babys z. B. sein? Aber der Mensch ist nicht nur Sünder, weil er Sünde tut, sondern auch, weil er Sünder IST. Seit dem Sündenfall ist die menschliche Natur grundsätzlich verdorben. Kein Mensch ist davon verschont.
Die Trennung, die seit 1. Mose 3 Zwischen Gott und Mensch besteht, ist grundsätzlich und betrifft jeden Menschen. Die logische Folge dieser Trennung ist der Tod, die endgültige Trennung von Gott (Römer 6,23). Diese hat auch Folgen, die über den irdischen Tod hinaus reichen. Jesus wurde gesandt, um diese logische Folge aufzubrechen. Er nahm die Schuld aller Menschen auf sich und machte die Gemeinschaft mit Gott wieder möglich. Jeder der ihm vertraut und sich an ihn hängt, kann gerettet werden (Johannes 3, 16).

Es ist die einzige 'Religion', die uns Menschen nicht zur Selbsperfektion aufruft. Es langt die Gebote zu befolgen, Jesus im Herzen zu lieben und mit dem Mund zu bekennen. Wer die Wahrheit sucht, wird Gott finden.

*Der einzig wahre Gott ist der Gott der Bibel, niemand kommt zum Vater als durch Jesus Christus, liest die Bibel, wenn ihr sie nicht versteht betet zu Gott das er euch die Augen öffnet, viele Prophezeiungen in der Bibel sind erfüllt worden! Liebt den nächsten
wie euch selbst, betet für eure Feinde, gibt euer Leben Jesus Christus.*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann such dir Hilfe. Psychotherapeuten muss seit letztem Monat Sprechstunden anbieten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?