ich benehme mich in der schule anders!

5 Antworten

Das ist ganz normal und das nennt man Rollenverhalten. Zu Hause spielst du die Rolle des guten Sohnes und in der Schule die des zickigen Schülers. Oder umgekehrt. Das entsteht durch das Bild, dass du von dir hast, gemischt mit dem Bild, dass andere von dir haben. Frag mal deine Eltern, ob die auf der Arbeit die gleiche Rolle spielen wie zu Hause.

Wenn du dich anders benimmst läuft es doch irgendwie darauf hinaus, dass du vor irgendwas angst hast. Vielleicht, dass du sonst nicht akzeptiert wirst, wenn du dich so benimmst wie zu Hause.

Ich denke mal, dass es bei jedem so ist. In der Schule kann und darft man sich nicht so "gehen" lassen wie man das zuhause kann.

Kann an der Schüler-Lehrer Situation liegen, oder auch einfach an der Tatsache, dass in deiner Klasse ja auch verschiedene Leute sind. (Man benimmt sich in Gruppen teilweise anders als alleine.)

gibt es in der schule vielleicht jemanden den du beeindrucken möchtest( zb. schwarm, beliebte schülerin)? vllt bist du deshalb in der schule anders als zu hause. klar ich bin in der schule auch oft etwas anders als zuhause denn zuhause können sie mich ja nicht rausschmeißen:-) nein im ernst jeder hat auch ein engeres bündniss im zuhause deshalb kann man da etwas freier sein als in der schule.

Was möchtest Du wissen?