Humor zeigen, wie kann ich es besser lernen?

7 Antworten

schau dir haufenweise otto waalkes, marko riema, schillerstraße, Ingo appelt, michael mittermeier, hape kerkeling an..und lerne;-)

Witzig wird etwas, wenn es peinlich ist, vor allem für den Zuhörer. Es darf aber wiederum nicht so peinlich sein, dass es über die so genannte Schamgrenze hinausgeht (s. Bemerkung von BinBoy "... gekonnt unter die Gürtellinie zu schlagen"). Beispiel: Wenn Ingo Appelt sich mit der ganzen Hand zwischen die Beine fasst und gleichzeitig irgendwas typisch machohaftes rauskrakelt, dann wirkt es witzig, würde er sein Ding rausholen und rumschwenken, dann wäre das für die Zuhörer unangenehm und würde nicht zum Lachen reizen.

Für dich heißt das: Überlege -vorzugsweise blitzschnell- was dem anderen gemäßigt peinlich wäre, also in deinem Fall sowas wie: "Sie können mich gern überrumpeln, solange ihre Möbel kein Gerümpel sind ..." Zusammenhang - Bild - Wirkung sind die drei Stichwörter dazu.

Vielleicht hilfts dir ein bisschen.

Hey Du, Humor ist eine Haltung dem Leben, den Leuten, der Welt und Dir selbst gegenüber, vor allem Deinen eigenen Unzulänglichkeiten und widrigen Umständen des Lebens ... heitere Gelassenheit! Es ist sogar wissenschaftlich erwiesen, dass Humor erlernbar ist! Humor nimmt mit dem Alter zu. Diese Haltung ist vor allem liebevoll und gesund, mit nem Augenzwinkern und einer liebevollen Grundhaltung kann man sich sehr viel erlauben ... wie sich Humor dann äußert und welchen Witz man mag, ist total individuell und toll, wenns mit anderen zusammen paßt! Aber das kommt dann von allein, wenn Du Stück für Stück eine humorvolle Grundhaltung erwirbst. Nur Mut, Nica

Was möchtest Du wissen?