Huhn läuft nicht mehr

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schau dir mal die Beinchen an. Vielleicht hat das Huhn Kalkbeine- verursacht durch Milben. Dann wollen sie meist nicht mehr laufen. Ansonsten gibts auch schlechte Tage im Leben eines Huhns. Tierarzt halte ich für rausgeschmissenes Geld, die wenigsten sind mit Geflügel vertraut. Schau auch mal unter die Flügel und an der Kloake, vielleicht ist es auch durch andere Parasiten geschwächt, Federlinge oder Vogelmilben. Alles Gute ansonsten!

Hi, ich hatte das auch. Wahrscheinlich ist die Wirbelseule ausgerenkt. Vielleicht hast du ein Hahn. Dann ist der Hahn auf das Huhn geritten und dann ist es passiert. Es ist ganz einfach du nimmst sie unten an den Flügeln. Dort wo sie anfangen. Dann hebste sie hoch und schüttels einbisschen. Wenn es noch nicht laufen kann mach es noch mal dann wenn es wieder steht lässt du es in ruh. NAch ner Zeit kann es wahrscheinlich wieder laufen. Wenn nicht mach es noch mal. Wenns immer noch nicht klappt dann nochmal.

Viel Glück, hoffentlich klappt es.

Der Eintrag ist zwar schon etwas älter aber der "Therapieansatz" ist noch immer Wirkungsvoll :-) Nach anfänglicher großer Skepsis blieb mir aber nur noch diese Möglichkeit. Und was soll ich sagen - hat Wunder gewirkt. Habe mehrere Junghühner. Das Kleinste wird von den Anderen beim Zusammenkauern immer nach unten gedrückt. Gestern hockte es schließlich den ganzen Tag nur im Stall rum. Da äußere Verletzungen nicht zu erkennen waren und ich auch Parisitenbefall auschließen konnte, blieb nur noch diese Heilmethode! Habe das Kleine vorsichtig an den Flügeln gefasst und langsam "durchgeschwungen". Nach 3 - 4 Mal ist es quickfidel davon gerannt. Hätte ich nie für möglich gehalten. Daher Daumen hoch :-)

0

Was es hat weiss ich nicht, da kann ich dir leider nicht helfen. Wir hatten eine Lieblingshenne, die hat das auch gemacht im Frühling, am 2.Tag lag sie tot im Stall. Allerdings ist uns im Nachhinein aufgefallen, dass sie mindestens eine Woche keine Eier mehr gelegt hat.

"einen schlechten Tag haben" ist aus meiner Erfahrung bei Hühnern die Vorstufe von "krank sein und sterben". Tipp: Tierarzt oder Schlachter.

Kann man schwer von weitem sagen.

Hühner lassen sich ganz allgemein ihre Probleme immer erst zu spät anmerken - Schmerzen zB siehst Du nur an den Augen, sonst nirgends. Es fehlen auch mehr Infos: Legt das Huhn regelmässig? Wie sieht der Kot aus? Frißt es genug Legekorn?

Im Zweifel immer lieber Tierarzt, kann auch was Ansteckendes sein.

Was möchtest Du wissen?