Hallo! Viele verwenden auch einfach die Inox-Schüsseln von Ikea. Können problemlos in den Backofen, weil es sind ja keine Plastikteile oder ähnliches dran. Normales Rezept braucht allerdings länger im Backofen. Hab' ich auch schon gemacht.

...zur Antwort

diese Dinger?: http://www.radio101.de/spielzeug/pferd118k.jpg

...zur Antwort

Keine Ahnung.

Aber soll ich dir etwas verraten? Das wird immer schlimmer. Je älter du wirst, desto schneller läuft die Zeit.

Kannst du dich an die ersten Schuljahre erinnern? Die haben ewig gedauert. Mittlerweile dauert bei mir ein Jahr noch einen gefühlten Monat. Eine Woche besteht nur noch aus Montag und Freitag.

...zur Antwort

Hallo :)

Das da kannst du als Anfänger leider nicht hinbekommen.

Mein Tipp: Such dir ein kompaktes Motiv, wo du nicht zu viel wegschneiden musst, vielleicht so wie dieses hier: https://encrypted-tbn3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcRbVusxQkoKc3eaFZzrfPWKDN2EO-tjQwDReCGZf2aYKx8u17DEyA

Dann die Vorlage genau so groß ausdrucken wie der Kuchen sein soll. Den Kuchen backen (und hier rate ich dir: keinen mit cm-hoher Füllung nehmen!) und soweit fertig machen, dann Kuchen mithilfe von deinem ausgedruckten Blatt zurechtschneiden (Ränder), und auch ein wenig Relief einarbeiten. Um Erhebungen zu machen kannst du den ausgeschnittenen Kuchen nehmen und eine Art Masse herstellen wie man für Cake-Pops nimmt.

Nachher eine gute Buttercreme nehmen und alles einstreichen, Kuchen mit Buttercreme kühlen, alles nacharbeiten und dann die erste Schicht Fondant drüber. Mit Fondant selbst wird normalerweise nicht nachmodelliert. Wer soll denn eine dicke Zuckerschicht essen?

So in der Art.

Wenn du Rezepte brauchst für z.B. eine gute Buttercreme, resp. Ganache, kann ich dir gerne weiterhelfen.

Solche Kuchen machen sehr viel Arbeit. Nimm' dir viel Zeit und setze die Messlatte nicht zu hoch.

...zur Antwort

Aus Wikipedia:

"Ursprünglich stammt das Erzeugnis aus dem lombardischen Lodi, wo Mascherpa [mas’kɛrpa] oder auch Mascarpia die Dialektbezeichnung für Ricotta ist, heute jedoch wird er in ganz Italien und auch in anderen Ländern hergestellt. Um Konflikte aufgrund der vermeintlich geschützten Bezeichnung Mascarpone zu umgehen, wurde in Deutschland hergestellter Mascarpone als „Frischkäse nach italienischer Art“ vermarktet und kam als einheimisches Erzeugnis in Österreich als Mascarino[1] in den Handel bzw. wird dort auch „Tiramisu-Käse“ genannt."

...zur Antwort

Ich finde das ein wenig dämlich von deinen Eltern. Entschuldige für die Ausdrucksweise. Irgendwo muss mal ein Punkt sein an dem die Eltern merken müssten, dass es nichts bringt mit dieser Schiene, die sie fahren. Dich scheint es ja nicht zu stören.

Aber oft steckt hinter solchem Verhalten (deiner Eltern) noch etwas anders dahinter.

...zur Antwort

Nein, nein, nicht mitbacken!

Marzipan wird nicht fest, das härtet nicht aus. Falls du etwas machen möchtest, was fest wird, rate ich dir zu Fondant, das kannst du mit oder ohne Tylose trocknen lassen.

...zur Antwort

Versuch mal ein "No-Lächeln". Das ist einfach eine Maske. Kannst du im Spiegel üben, dass es nett aussieht. Wenn du das geschafft hast, hast du die Übung bestanden.

Dein "No-Lächeln" kannst du dann an jedem testen, der dir begegnet, und einfach abwarten, wie die Menschen reagieren. Falls sie erschrocken/verwirrt sein sollten, müsstest du noch ein wenig daran herumfeieln... Du kannst es benutzen, wenn dich jemand anlächelt oder auch in der Schule. Je nach dem, wie charmant du es schaffst, wird es dir später einige Türen öffen.

Eigentlich lernt man ein "falsches" Lächeln (falsch eigentlich nicht, aber eben ein Lächeln mit weniger oder ohne Emotionen) schon als Kind. Es erleichtert den Umgang im täglichen Leben mit den Mitmenschen und ist Teil unserer Kommunikation.

...zur Antwort

Alles mit viel Feuchtigkeit (Sahne, Pudding) wird die Kekse aufweichen.

Fettcremes hingegen machen das nicht (Butter, Schokolade, Puderzucker).

Das Problem dabei ist allerdings, dass wir normalen Europäer diese amerikanische Cremes, die dazu geeignet wären als viel zu süß und fettig empfinden.

Ein Mittelding könntest du versuchen als Füllung mit den Keksen: entweder eine Ganache (Schokolade, Butter und wenig Sahne), oder falls der Kuchen schnell aufgegessen wird eine Schokocreme (etwa 200g weiße Schokolade mit 200ml Sahne verschmelzen, dann komplett herunterkühlen und aufschlagen wie Sahne). Kannst du auch mit Vollmilch oder dunkeler Schokolade machen.

Die gefärbten Cocosflocken würde ich an deiner Stelle auch mit Ganache oder Buttercreme ankleben, sonst löst sich der Farbstoff.

.......ooooooder jede Menge gemixte Cookies unter die geschlagenen Sahne heben, dann hast du wieder eine andere Art von Creme......

...zur Antwort

Wooow, so viele Antworten, die sich mit Gift und Geistern befassen. Den Hersteller interessiert nur sein Gerät, also hat es etwas mit der Technik zu tun, und nicht mit dem Wasser selbst.

Ich schätze mal, dass du es nicht schnell zweimal hintereinander erhitzen sollst, weil sonst etwas im Kocher selbst zu schnell überhitzt und somit der Wasserkocher zu schnell einen Schaden nimmt. Ist vielleicht eine Schwachstelle von diesem Teil, und mit dieser Klausel können sich die Hersteller von der Garantie befreien.

...zur Antwort

Ich habe schon einige Sachen bei DaWanda bestellt und nie per Nachnahme. Ist immer alles super gelaufen.

...zur Antwort

Hey jo! Ich stimme den Mischungen von icke01 vollkommen zu.

Wenn du noch ein Icing (Puderzucker und Eiweiß) machen möchtest und Kekse ohne Aroma hast: versuche mal 2/3 Bittermandelöl und 1/3 Vanille ins Icing zu geben. Das schmeckt wie Marzipan-Icing :). Hat gar keinen Zweck irgend ein Aroma in die Kekse zu geben, weil diese Mischung alles übertönt.

...zur Antwort

Hast du vielleicht Kokosflocken da? Sonst mische diese nachher ins Topping. Je nach dem, was sonst noch da rein kommt, kannst du die Flocken vorher noch in etwas Sahne aufkochen, so kommt der Geschmack noch besser heraus.

Ansonsten, wenn du auch keine Flocken da hast, würde ich einfach ein klassisches Vanille- oder Schokotopping machen.....

...zur Antwort

Schokolade härtet nicht gleich aus, wenn die kalt ist. Dauert je nach Sorte 12 bis 24 Stunden. Also: dat wird schon noch fest, nur etwas Geduld.

...zur Antwort

Unglücklich mit dem Beruf- aufgeben oder durchhalten?

Ich bin im Moment in der Ausbildung zur Altenpflegerin im 2. Lehrjahr. Auf der einen Seite machen ich den Beruf auch gerne, weil ich finde, dass er auch schöne Seiten hat aber auf der anderen Seite komme ich mit dem extremen Zeitdruck und dem Stress garnicht klar. Ich gehe nie mit einem angenehmen Gefühl auf die Arbeit und habe viele Ängste. Ich kann oft , vor allem vorm Frühdienst, garnicht einfschlafen, aufgrund von Ängsten oder dauernder Anspannung wegen dem Beruf. In einer Zeit in der ich arbeiten muss kann ich kaum zur Ruhe kommen, außer wenn ich Schule habe, dann geht es. Noch dazu habe ich wenig frei , weil Personal fehlt und auch so einfach kein neues kommen kann. Ich helfe gerne anderen und habe durch den Beruf auch viel Gutes für mein Leben gelernt, aber ich habe das Gefühl, dass ich vom Charakter her für den Beruf viel zu sensibel bin. Ich denke oft, dass ich eher für die soziale Betreuung geeignet wäre, aber in dem Beruf verdient man so wenig. :( Meine Ausbildung würde jetzt noch bis August 2014 gehn. Dazwischen bin auch auch in Außenpraktikas oder in der Schule, aber eben auch viel im Betrieb. Ich denke immer , dass es nicht mehr lange geht und will durchhalten, aber dann kommt es mir noch lange vor und ich denke, ich kann das nicht mehr. Ich bin völlig hin und hergerissen damit was ich machen soll. Hinschmeißen wäre ein Fehler und schlecht für meine Zukunft, aber weitermachen fällt mir auch sehr schwer. Weiß jemand Tipps, wie ich am besten durchhalten kann? Oder was würdet ihr an meiner Stelle tun?

...zur Frage

Hast du denn keine Möglichkeit den Betrieb zu wechseln? Hinschmeißen würde ich an deiner Stelle auch nicht, weil du hast ja schon einen Teil dieser mühsamen Strecke geschafft.

Mit dem Problem der Frühschicht: das ist nicht alleine so bei dir, das ist eine der Nachteile der Schichtarbeit. Wenn du besser die Spätschichten schaffst, kannst du doch mal bescheid geben, dass du diese lieber machen möchtest, die ersten Jahre wird es bestimmt praktischer für dich sein, und wenn es dir dadurch besser geht....

Was ist denn mit deinen Arbeitskollegen, verstehst du dich gut mit denen?

...zur Antwort

Mit dem Knethaken der Maschine funktioniert das super. Der arbeitet das Gluten so gut heraus wie mit der Hand. Allerdings der Vorteil des Handknetens liegt noch darin, dass der Teig warm wird, was sich günstig auf die Hefeaktivität auswirkt.

...zur Antwort

Um Marzipan oder Fondant auf einen Kuchen zu legen (Motivtorte) verwendet man meist Buttercreme, amerikanische Buttercreme oder Ganache. Mit diesen Cremes kannst du noch den Kuchen ausbessern und 100%tig glattstreichen und in Form bringen. Zudem enthalten sie sehr wenig Feuchtigkeit, sodass der Marzipan oder Fondant nicht aufweicht.

...zur Antwort