Hoher Ton beim Ladegerät? Nervig!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Moderne Netzteile benutzen nicht mehr die 50Hz der Netzfrequenz zum transformieren. Sie benutzen höhere Freguenzen und haben einen höheren Wirkungsgrad. Strom -egal wie hoch die Frequenz ist- kann man nicht hören. Da muss schon ein Körper schwingen. Die müssen "nur" festgehalten werden.

Lässt sich das Gehäuse des Ladegerätes aufschrauben? Wenn ja, dann tauche doch das Ladegerät einfach in flüssiges Kerzenwachs. Wenn du Glück hast, dann fließt es dahin, wo die lockeren Teile sind und diese können nicht mehr schwingen. Wachs wird nicht so heiß, dass die Elektronik Schaden nehmen könnte. Leitfähig ist Wachs auch nicht, so dass auch da keine Sicherheitsprobleme entstehen.

Manchmal hilft auch etwas Öl für den Transformator. Das muss man aber u.U. wiederholen.

Ja, es gibt Netzteile, die fiepen, brummen oder unverschämt viel Strom im Leerlaufbetrieb verbrauchen. Leider sind das oft sogar die Originalnetzteile! Da hat der Hersteller sich offenbar gedacht "wird sich schon keiner beschweren, lege ich ein Billignetzteil dazu". Abhilfe schafft dann nur ein anderes, höherwertigeres Netzteil.

Bei manchen Schaltnetzteilen ist die Oszillatorfrequenz im hörbaren Bereich. Da kann man nichts machen. Ausser ein anderes kaufen...

Was möchtest Du wissen?