Höre auf einem Ohr nichts mehr und wann geht das weg?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Geh zum Arzt! Denn nicht immer hat es was damit zu tun! Das war bei mir auch mal, ich dachte das geht weg. Bin dann zum Arzt. Fazit ich hatte ne Mittelohrentzündung und durch das Stäbchen habe ich da irgendwas verrückt ( hatte Eiter hinter den Trommelfell ect ) ich war 2 Monate taub und sehr lange musste ich Antibiotika nehmen. Es kann auch was harmloses sein, aber zum Arzt gehen ist immer besser. Vor allem wenn es um die Gehörgänge geht!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dobblemonkey
23.12.2015, 13:23

Hattest du Schmerzen oder hast du einfach nur auf dem Ohr nichts mehr gehört

0
Kommentar von 23Nema92
23.12.2015, 13:24

Am Anfang habe ich einfach nichts gehört, deshalb habe ich mir nichts dabei gedacht. Die Schmerzen fingen erst 1-2 Tage später an.

0
Kommentar von Dobblemonkey
23.12.2015, 13:24

Okay danke für den Kommentar

0
Kommentar von 23Nema92
23.12.2015, 13:26

Bitte sollte es heute so bleiben, geh wirklich zum Arzt! Mein Fehler war, dass ich gewartet habe ewig und erst in die Uniklinik bin, die mir zu schwaches Antibiotika gaben. Erst der HNO Arzt hat mir die richtigen geben, deshalb dauerte es bei mir 2 Monate. Und glaub mir, 2 Monate auf beiden Ohren taub zu sein, ist ne Qual.

0

Mit was hast du sie gereinigt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dobblemonkey
23.12.2015, 13:21

Wattestäbchen nach dem duschen

0

Das wird aufhören, sobald ein HNO-Arzt dir den Schmalzpropf aus dem Gehörgang gezogen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In wie fern hast du dir deine Ohren geputzt? Sag mir nicht, dass du Wattestäbchen dir in dein Hörgang geschoben hast..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?