Haben Schildkröten Ohren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schildkröten haben ein voll ausgebildetes Innen- und Mittelohr, aber kein Außenohr. Sie hören Töne deshalb nicht im gleichen Umfang wie Menschen. Sie nehmen Schallwellen von etwa 100 Hz bis 1000 Hz wahr, also vor allem tiefe Vibrationen (Trittschall) aus ihrer Umgebung, möglicherweise auch Fressgeräusche von Artgenossen. Einer Studie aus Italien zufolge reagieren weibliche Schildkröten der Gattung Testudo sogar auf akustische Signale der Männchen beim Paarungsspiel, wobei sie schnell aufeinander folgende Geräusche und hohe Töne (kleine Männchen) zu bevorzugen scheinen.

Quelle: wikipedia

"Der Gehörsinn der Schildkröten ist wie Eingangs erwähnt nur schlecht entwickelt. Äußerlich sind die Ohren der Schildkröten so gut wie nicht zu erkennen. Bei den meisten Schildkröten ist das Trommelfell von Haut bzw. einer oder mehrerer Schuppen bedeckt. Teilweise liegt das Trommelfell allerdings auch ohne weiteren Schutz frei. Im Aufbau ähnelt das Schildkrötenohr, dem der Echsen. Die Paukenhöhle des Schildkrötenohres ist in zwei Kammern geteilt. In der äußeren, trichterförmigen Kammer befindet sich ein Knorpelstab, welcher das Trommelfell mit dem zum Hinterohr leitenden Gehörknöchelchen verbindet. Im inneren Ohr besitzen die Schildkröten ein auffällig großes Labyrinth. Trotz dieses recht komplizierten Aufbaus des Schildkrötenohres ist das Hörvermögen der Schildkröten sehr beschränkt. Denoch sind Schildkröten nicht völlig taub. Niedere Frequenzen bis etwa 1000 Hz können Schildkröten wahrnehmen. Das beste Hörvermögen besitzen Schildkröten zwischen 200 und 500 Hertz."

Mehr über die anderen Sinne und Schildkröten im Allgemeinen: Quelle(n): http://www.monta-n.net/sk/sinne.html

Was möchtest Du wissen?