Hilfe,meine Mutter beklaut mich!

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

Geld verstecken 50%
Mutter konfrontieren 40%
Einfach ignorieren 10%

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Geld verstecken

Ignorieren ist grundfalsch, das schaffst Du nicht und Du kannst daran kaputt gehen. Wenn Du sie offen konfrontierst, wirst Du auflaufen. Womöglich wird sie dann auch stinksauer und laut.

Das Geld immer "am Mann" tragen, und auch nachts im Kissenbezug oder sonstwo verstecken (das leere Portemonaie kannst Du ja irgendwo parken. Allerdings wird es nicht lange dauern, und sie wird Dich anbetteln, ob Du ihr etwas leihen kannst. Und da wird es schwierig.

Wende Dich bitte schnell an eine Suchtberatungsstelle in Deiner Nähe (z. B. bei der Caritas oder den anonymen Alkoholikern). Sie beraten auch sehr gerne besorgte und mitbetroffene Angehörige.

.

Mit der konfrontation hast du Recht, sie wird bei der kleinsten diskussion schon laut,d das problem ist, das hat sie schon des öfteren, ich will jetzt nicht sagen wie viel sie mir schuldet, aber es ist im dreistelligen Bereich;NICHT VERGESSEN,SIE VERDIENT AUCH NICHT ALLZU VIEL!

0
@lohinger

Sie ist wohl Schwerst-Alkoholikerin. Die Einsicht kommt im klassischen Fall leider, wenn der/die Alkoholkranke ganz unten ist, und niemand mehr da ist, um sie aufzufangen. Es ist brutal, aber man muss den Süchtigen erst fallen lassen, sonst benutzt sie Dich weiterhin, um ihre Sucht aufrecht zu erhalten. Ihre Selbstachtung hat sie schon lange verloren.

Suche wirklich mal die Suchtberatungsstelle auf, dort wirst Du sehr viel über das Thema erfahren. Erzählen musst Du gar nicht viel, denn Alkoholismus hat ein typisches Muster, die sich in den meisten Fällen sehr gleichen. Du wirst viel dabei lernen und dann auch besser entscheiden können, wie Du für Dich handelst.

0
@Nachtflug

Ich versuche, das in den nächsten Tagen in Tat umzusetzen

0

also erst mal: laß deinen geldbeutel nicht mehr unbeaufsichtigt liegen. aber viel wichtiger wäre es, mit deiner mutter ein ernstes wörtchen wegen ihres alkoholmißbrauchs zu reden. sag ihr, daß du es weißt/merkst. denn dafür geht das geld weg. sie hat es nicht mehr unter kontrolle. ich fürchte, daß deiner mutter abhängig ist und allmählich in die asoziale richtung rutscht, denn sie stiehlt ja bereits, um alk kaufen zu können. sie wird bald mehr brauchen und folglich kriminell werden (ist sie ja eigentlich schon, da sie dich bestiehlt). sag ihr, welche möglichkeiten es gibt, mit dem trinken aufzuhören.

Über das Thema Alkohol hatten wir, wie auch über das Geld, schon sehr viele Diskussionen, ich bezweifle das diese helfen werden, da meine Mutter da nicht mit sich reden lässt.

0
Geld verstecken

Versteck einfach deinen Geldbeutel oder schließ die Tür ab. Kann sie doch nicht machen. Vor allem würd ich mich für so eine Mutter schämen... Versuch sie mal auf die richtige Bahn zu bringen oder wehr dich.

Ich habe leider keine Schlüssel für mein Zimmer und das Problem ist doch das sie es mir aus den Geldbeutel geklaut hat.

0
@lohinger

Es ist ein beschämender Vertrauensmissbrauch, wenn die eigene Mutter so etwas tut.. Wahrscheinlich erzählst Du es niemandem, damit glaubst Du, Deine Mutter schützen zu können. Du unterstützt damit nur ihre Sucht und nicht sie als Mensch.

0

Bruder klaut das Geld von eigener Familie

Hallo Leute,

Ich habe ein sehr großes Problem und zwar klaut mein Bruder schon seit langer Zeit Geld aus dem Geldbeutel und auch aus dem sparschweinchen von sich und seinen Geschwistern.

Gestern hat meine Mutter bemerkt das die sparschweinchen fast leer sind obwohl sie voll waren. Meine Mutter hat dann in seinem Bett Geld und einen Löffel gefunden. Sie hat nachgezählt es fehlen ca. 280,00€. Es war in den letzten Tagen ein fest bei uns in der Stadt. Er ist grad mal 11 Jahre alt.

Was sollen wir nun jetzt mit ihm machen? Hatte jemand das gleiche ?

Vielen dank im voraus :)

...zur Frage

Aus der Familie klaut mir wer Geld, was tun wenn ich nicht weiß wer?

Hallo, ich bin 15 Jahre, ich lebe mit 3 Geschwistern und meiner mutter zuhause. Ich habe das Problem, dass mir ständig Geld fehlt. Wenn ich zu meiner Mutter gehe und ich ihr es sage, meint sie ich solle nochmal aufräumen, obwohl ich ser sicher bin es nicht verlegt zu haben, da ich mir sowas sehr gut merken kann. es ist schon des öfteren passiert das wem geld fehlte. meine 3 geschwister brauchen so gut wie immer geld, und haben meiner mutter schon immer hier oder da mal geld weggenommen, selbst wnen es nur 1 oder 5€ waren. ich bin da ziemlich anders, ich geh arbeiten, heißt kleine Jobs die man halt so mit 15 machen kann um sich etwas mehr Taschengeld dazu zuverdienen. Es ist wirklich für mich sehr anstrengend und ich erarbeite es wirklich hart jeden monat. Ich hebe meist immer alles vom Konto, weil ich es zuhause viel brauche, bezahle auch nicht gerne mit karte. ich muss mir ständig neue verstecke suchen, langsam reicht es aber. Da ich 3 Geschwister habe weiß ich nicht wer von ohnen das war, ganz klar ist, dass einer von ihnen das war. Meine mutter tut sowas nicht, meistens hielt sie immer dafür hin wenn wer mir mein taschengeld geklaut hatte, doch will sie es auch nicht mehr auslegen. verständlich. solangsam ist es so, dass ich wenn ich wüsste wer es war, ihn anzeigen würde. sowas kann ich nicht mehr meine familie nennen, die mich beklauen und anlügen. nur wnen ich keine beweise habe ist sowas schwer. es muss doch irgendwas zu machen sein, ich spare so lange schon auf etwas sehr wichtiges an, dieses mal waren es 20€ und das letzte mal 10€. ich kann das einfach nicht mehr. ich habe so viele pläne, und dafür brauch man halt geld. Bitte kommt mir jz nicht mit " lass es doch auf deinem konto etc. ich habe jah gründe genannt und auch eigene warum ich es hier zuhause gebrauche, ich will nicht immer dafür in die stadt fahren müssen. das muss endlich aufhören, es macht mich kaputt, der gedanke an die arbeit für nichts weil mich mein eigenes familienmitglied geklaut macht mich wirklich fertig. ich schreibe dies, weil ich wirklich nicht mehr weiter weiß, ich hoffe mir kann hier wer finden sonst muss ich wirklich zur polizei gehen ich hoffe ich finde hier antworten und hilfe, denn das würde mir besitmmt stress etc abnehmen. Ich bedanke mich schonmal vielmals herzlich :)

...zur Frage

Hat mein guter Freund mich bestohlen?

Ich komme direkt zum Punkt: Ich denke einer meiner engeren Freunde hat meine Familie um 200-500€ bestohlen.

Alles fing an einem Freitag an, meine Mutter bemerkte, während dem Einkaufen, dass 300€ in ihrer Tasche fehlen. Es wurde nicht das ganze Geld aus der Tasche gestohlen und auch nichts anderes. Dort habe ich noch nicht meinen Freund beschuldigt, aber dann am nächsten Montag fehlten weitere 200€. Es wurde wieder nicht das ganze Geld gestohlen. Der unterschied zum Freitag war aber der, dass meine Mutter nicht mit dem Geldbeutel unterwegs war, und dass wir den Zeitraum sehr genau eingrenzen können in dem das Geld verschwunden sein muss. Am Sonntag abend hat nämlich meine Mutter noch das Geld gezählt, bevor sie weggegangen ist (Den Geldbeutel hat sie zuhause in ihrem Schlafzimmer gelassen), und wie schon gesagt fehlte dann das Geld am nächsten Morgen noch bevor Sie das Haus verlassen hatte.

Meinen Freund beschuldige ich, weil er an den beiden Tagen bei mir zu Gast war und sogar von Sonntag auf Montag bei mir übernachtet hat. Er war der einzige Freund der an diesen Tagen bei mir war. Und weil der Geldbeutel von Sonntag bis Montag die ganze Zeit Zuhause lag, hatte nur er und ich zugriff (Ausser jemand ist eingebrochen, was wir beide aber höchstwahrscheinlich bemerkt hätten). Er ist auch öfters aufs Klo gegangen, also hatte er auch die Möglichkeit nach dem Geld zu suchen.

Was meinen Verdacht noch bestätigt ist die Tatsache, dass nie das ganze Geld gestohlen wurde (anscheinend wollte er, dass es nicht auffällt), denn welcher Dieb/Einbrecher würde nicht das ganze Geld mitnehmen? 2 Wochen später hat er sich sogar einen neuen teuren Computer besorgt, was auch verdächtig ist, und während der Zeit die er bei mir war, war er auch recht spendabel.

Jetzt frage ich mich ob er es wirklich war, weil wir ja eigentlich Freunde sind, und weil er eigentlich eine Ausbildung hat und bereits Geld verdient, aber vielleicht hatte er noch Schulden offen oder sowas. Ich weiß nicht was ich tun soll und wie ich ihn am besten damit konfrontriere (Die Wahrheit wird er bei dieser Geldsumme wahrscheinlich nicht sagen). Wie kann ich die Wahrheit herausfinden? Habe ich einen Fehler in meiner Logik, wer könnte es sonst noch gewesen sein??

Wenn ihr noch mehr Einzelheiten wissen wollt, müsst ihr mich Fragen.

...zur Frage

Ausreden für geklauter geldbeutel!

Hey leute Mein Geldbeutel wurde heute in der stadt geklaut mit 50€ und ein pimki gutschein. Das geld habe ich von meiner mutter bekommen und da ich mir nix geholt hab will sie auch ihr Geld zurück. Sie wird soo ausrasten wenn ich ihr erzähl das ihre 50€ geklaut wurde._. Was kann als ausrede benutzen?

...zur Frage

Geldbeutel verloren/diebstahl auf dem weg zur arbeit versichert?

Guten morgen , und zwar hab ich gesterm abend mein geldbeutel verloren oder es wurde gestohlen ich weiß es nicht genau es war 21:20 dachte ich mir bevor ich in die nachtschicht geh hol ich mir schnell was zu essen hab Das Geld aus meinem Geldbeutel genommen und bezahlt wo ich frühs in meine tasche geschaut habe hab ich bemerkt das mein geldbeutel nicht da ist jetzt meine frage bin ich eigentlich versichert wenn ich zur oder nach der arbeit nachhause gehe? Wie soll ich vorgehen was soll ich unternehmen zahlt die versicherung den schaden?

...zur Frage

14 Jähriger Sohn holte das geklaute Handy seines Bruders mit der Spielzeugpistole zurück kann man das Verfahren einstellen lassen?

Mein Jüngster wurde von einem schulbekannten 17 Jährigen abgezockt. Leider hat mein 14 Jähriger Sohn das ganze in seine Hand genommen seine Spielzeugwaffe mit seinen Modellbaufarben so angemalt dass sie echt aussieht und das Handy gegen Abend am Jugendzentrum mit Gewalt zurückgeholt. Hat auch geklappt dummerweise rief ein Betreuer des Jugendzentrums die Polizei mein Sohn wurde verhaftet. Kann man das Verfahren einstellen lassen weil er erst 14 ist noch niemandem was zu leide getan hat. Mein Sohn ist ein normaler Junge aus gutem Hause der 17 Jährige ist ein wirklich schlimmer Finger mit Mihigru der hatte als 17 Jähriger meinen 12 Jährigen Sohn gedroht ihn zusammenzuschlagen. Ich mein ja nur vor dem Hintergrund sollte lieber er bestraft werden

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?