Hilfe senkrechter Wurf nach oben?

3 Antworten

Der senkrechte Wurf ist symetrisch, d.h. der Ball bewegt sich rauf genauso wie anschließend wieder runter.

Deswegen kann man einfach so rechnen, dass man den den Ball in 3m Höhe fallen lässt und die Geschwindigkeit, die er dann nach 3 m freiem Fall hat ist die Geschwindigkeit, mit der er zuvor hochgeworfen wurde.

Das kann man entweder über die Bewegungsgleichungen:
s 0 1/2 * a * t^2
v = a *t
ausrechnen

oder über den Energieerhaltungssatz Ekin = Epot. Den nehme ich, weil er bequemer zu rechnen geht:
Ekin = Epot
m/2 * v^2 = m * g * h
v^2 = 2 * g * h = 2 * 9,81 m/s^2 * 3 m = 58,86 m^2/s^2
v = √ 58,86 m^2/s^2 = 7,67m/s

Nur zur Info: Ein 15kg Ball fliegt nicht so hoch wie ein 3 kg Ball. Und es hängt auch davon ab mit welcher Kraft geworfen wird. Also mit deinen Angaben in meinen Augen unmöglich zu beantworten

Was möchtest Du wissen?