Hilfe für Physik Hausaufgabe

2 Antworten

Tipp:

Dreieck mit Hypothenuse = 10 m und Höhe darauf = 10 cm gleichschenklig. je weniger das Seil durchhängt, desto größer die Kraft, merkt man, wenn man versucht, ein hängendes Seil straff zu ziehen. Dann musst Du noch irgendwie die Winkelfunktionen mit einbeziehen... Steht sicher was im Buch oder im Tafelwerk dazu...

Du hast eine nach unten wirkende Gewichtskraft und zwei Seilkräfte. Reihst du diese drei Kräfte aneinander erhältst du ein Dreieck. Teilst du dieses Dreieck horizontal in zwei Hälften, so erhältst du ein rechtwinkeliges Dreieck mit der Seilkraft als Hypothenuse und der halben Gewichtskraft als Gegenkathete des Winkels der von der x-Komponente der Seilkraft und von der Seilkraft eingeschlossen wird.

Berechne zuerst diesen Winkel:

α=arctan(0,1/5)

Dann gilt:

sin(α)=(FG/2)/FS

FS=0,5FG/sin(α)

Hängt das Seil nur mehr 5mm (=0,005m) durch, so ist α=arctan(0,005/5) und FS kannst du mit der schon erwähnten Formel berechnen.

Was möchtest Du wissen?