Hilfe bei Bewerbung für oberstufenpraktikum Erzieher im Heim?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

hiermit möchte ich mich um einen Praktikumsplatz für das 8-wöchige Oberstufenpraktikum in ihrem Hause in der Zeit vom.... bewerben.

Du besuchst nicht mehr die 9. Klasse einer Gesamtschule, sondern hast dir Fachwissen angeeignet. Deshalb: schreibe ganz konkret, warum du in einem Heim arbeiten und was du lernen willst.

Schon als Kind habe ich mich für soziale Berufe interessiert und habe meinen Traumberuf Erzieherin für mich im Fachabitur entdeckt. Nun haben wir in der Ausbildung die Chance noch andere Facetten des Berufes kennen zu lernen.

Interessiert nicht. Es interessiert dein pädagogisches Fachwissen, welches du dir in den letzten Jahren angeeignet hat. Wenn du mit Wischiwaschi und Kindheit argumentierst, dann wird man dir die Reife absprechen, in einem Heim zu arbeiten.

Zu meinen Stärken zählen Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Kreativität und Einfühlungsvermögen. Da ich einen eigenen Hund habe, bin ich außerdem sehr Verantwortungsbewusst. 

Das sind alles Allerwelts-Stärken, die jeder Bewerber nennen kann. Gebe Beispiele, wie du sie im praktischen Alltag anwendest, was der Nutzen von Ihnen ist. Der Hund ist allerdings ein schlechtes Beispiel, weil man den Zustand deines Hundes nicht kennt.

Hast du schon andere Praktika ansolviert?

Baue deine Bewerbung vollkommen neu auf, weitere Tipps findest du auch hier: http://www.bewerbung-forum.de/tipps/praktikumsbewerbung.html oder 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo zimtgesicht,

für ein solches Praktikum empfehle ich generell den persönlichen Kontakt als ersten Schritt. Wenn die Einrichtung bei Dir in der Nähe ist, warum gehst Du nicht einfach mal dorthin und erkundigst Dich nach einer Praktikumsmöglichkeit? Dann hast Du schon mal den Vorteil des ersten persönlichen Eindrucks und im besten Fall brauchst Du vielleicht gar keine schriftliche Bewerbung.

Falls doch, machst Du so im Bewerbungsverfahren schon mal die ersten Punkte in Sachen Initiative und Kontaktfreudigkeit, und darüber hinaus hast Du dann einen ersten Kontakt, weißt, an wen Du schreiben musst, kannst Dich im Anschreiben darauf beziehen und bist dann für denjenigen schon nicht mehr total fremd. Und falls Du irgendwelche Fragen hast, die Du schon vor der schriftlichen Bewerbung klären möchtest, hast Du damit auch die Gelegenheit dazu.

Aber auch im negativen Fall, falls es also dort keine Praktikumsmöglichkeit für Dich gibt (oder es Dir dort nicht gefällt), hättest Du einen Vorteil, und zwar könntest Du Dir Zeit und Kosten für die schriftliche Bewerbung sparen.

Falls Du eine schriftliche Bewerbung brauchst, stellst Du am besten noch mal einen neuen Entwurf hier ein und fragst nach Verbesserungsmöglichkeiten. Erfahrungsgemäß gibt es immer noch was zu verbessern. Anregungen findest Du z. B. hier: karrierebibel.de/schuelerpraktikum-bewerbung-aufbau-und-mustervorlage/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?