!HILFE , ungewollt schwanger mit 17

...komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Hallo, liebe sandriii93,

ich denke gar nicht daran, Dir eine 'Standpauke' zu halten! Wenn Du jetzt meine Tochter wärest, würde ich Dich erst mal in die Arme nehmen und Dir sagen:' Hab keine Angst, wir schaffen das schon!' Ich möchte dir Mut machen und Dir sagen, daß keineswegs alles verdorben ist, wenn Du Dein Kind bekommst, da gibt es heute so einige Stellen, die Dir helfen können, z. B. aus-WEG: Aus-WEG?! www.ausweg-pforzheim.de ! Ich habe eine Freundin, die hat in ihrem Wohnort eine gute Bekannte, die zu dem Leitertum von 'Ausweg' gehört, daher weiß ich es von sicherer Stelle.

Verzweifle nicht, packe es sachlich und nüchtern an, Deine Pläne fallen gar nicht ins Wasser, es muß nur ein wenig umgeplant werden! Und dabei wird man Dir helfen! Ich habe zwei hier entdeckt, die sehr gute Ratschläge für Dich haben, @lina72 und Gewitterhexe89, da kannst Du drauf hören!

Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft!

L. G. Abendsonne

sandriii93 28.11.2012, 22:12

vielen dank für solche lieben worte :)

2

Geh zu einer Beratungsstelle (pro familia, Caritas oder ähnliche) und lass dich beraten, welche Hilfen es für dich gibt. Und rede mit deinen Eltern! Du wirst es schon schaffen! Ich wünsche dir und deinem Kind alles Gute!

Also erst einmal klingt das alles total vernünftig was du sagst. Abtreiben finde ich auch eine schreckliche Sache und ja es ist natürlich auch problematisch jetzt mit 17 ein Kind zu kriegen. Ich bin auch 17, allerdings ist es mein Wunsch mein erstes Kind am liebsten mit 18 zu kriegen... Meine Mutter meinte, sie würde mir helfen ganz egal wie die Entscheidung ausfällt. Deshalb kannst du das Kind entweder bekommen und es großziehen, oder du machst es wie bei Juno (keine Ahnung ob du den Film gesehen hast) und gibst das Kind nach der Geburt ab in eine Familie, die sich vielleicht ein Kind wünscht, aber keins bekommen kann. Ganz wichtig ist aber, dass du schnellstens mit deinen Eltern redest, auch wenn es dir sicherlich schwer fällt. Sie müssen entscheiden, ob sie dich während der Schwangerschaft und gegebenenfalls auch nach der Geburt, falls du das kind "behälst", unterstützen. Ihre Hilfe ist gaaanz wichtig, wenn du noch so jung bist!!! Viel Glück und alles Gute! Und auch toll von deinem Freund, dass er dir so beisteht! Meiner sagt immer, falls ich schwanger werden würde, wäre er über alle Berge...:(

wahrheit27 25.11.2012, 00:07

hahaha sweet... meine eltern wären strenger. für sie wärre es der horror wenn ich mit 18 ein kind bekomme. ich will unbedingt anwalt werden deshalb aufjedenfall ein kind nach studium hahaha.

0
user1792 25.11.2012, 00:22

@sweetheart666: Wenn dein Freund das jetzt schon sagt, dann schicke ihn am besten gleich über alle Berge! Denn, falls du schwanger werden solltest, ist es nicht nur dein Problem, er hat den gleichen Anteil dran!

1

Also deine einstellung mit abi usw ist prima was die abtreibung angeht solltest du mit deiner FA reden und dann zu einer beratung gehen. wenn du es behalten willst musst du es zwangsweise deinen eltern sagen und mit etwas glück unterstützen sie dich so das du trotzdem deine zukunftspläne realisieren kannst was mit einem medizinstudium allerdings hart wird

also wenn du nicht abtreibst werden es deine eltern merken. sie merken das dein bauch erst dicker bzw schlapp ist dann mehr ne runde form einnimmt. sowie wirst du sehr viel brechen naya ich denk mal net das deine eltern sich grad freunen großeltern zuwerden. sie wären glaube ich mal erstmal entsetzt und werden trotz was sie nicht mit reinsten herzen tun dich unterstützen. du könntest es zu adoptions abgeben, pflegefamilie oder deine eltern wären bereit auf sein enkel aufzupassen und ihn erziehen. hoffe konnte dir helfen

Gewitterhexe89 25.11.2012, 00:07

Wie alt bist du denn? Du denkst jede Schwangere ist nur am kot*en?

3

ich würde es deinen eltern sagen oder einer anderen person der du vertraust! vielleicht können deine eltern ja auch auf das kind aufpassen während du abi machst und studierst!

hallo.. deine situation ist sehr schwierig und ich kann dich und deine einstellung sehr gut verstehen. Am besten wäre, auch wenn es schwer fällt, mit deinen Eltern zu reden. Oder sprich am besten auch mit deiner Frauenärztin die dich beraten kann. Ich verstehe dass du deine Ausbildung nicht aufs Spiel setzen willst aber es gibt heut zu Tage sehr viele Mögllichkeiten.. Ich wünsche dir auf jeden Fall alles gute für deine Zukunft!! Ganz liebe Grüße

Es gibt genug Kinder auf dieser Welt. Wir "brauchen" also keine Kinder. Ich würde mir über das Jugendamt professionelle Unterstützung holen. Du musst für dich eine "vernünftige" Entscheidung treffen. Schuldgefühle oder moralische Aspekte helfen dir hier auch nicht weiter. Du willst jetzt kein Kind, kannst jetzt keins gebrauchen + + + dann ist doch alles klar, oder??? Hier ist einzig und allein Vernunft gefragt. Man sollte Kinder nur bekommen, wenn man das auch will. Kinder groß zu ziehen ist sehr anstrengend und dafür braucht man seine ganze Kraft. Wenn es jetzt aber nicht passt, fehlt einem die Kraft dazu und die "armen" Kinder müssen es dann ausbaden. Also lass dich nur von deiner Vernunft leiten. Oder willst du deinem Kind erzählen, dass du dich nur aufgrund von Schuldgefühlen oder moralischen Aspekten um es kümmerst?

Gewitterhexe89 25.11.2012, 00:14

Aha,also am Besten alle ungeborenen zwangsabtreiben?? Ich mein...sie werden ja nicht "gebraucht".....

3
Unvisible 25.11.2012, 00:24
@Gewitterhexe89

Nein!!! KInder die geboren werden, sollten sich sicher sein, dass sie auch gewollt sind und immer geliebt werden. Kinder die geboren werden, sollten sicher sein, dass man auch genug Zeit und Geld für sie hat. Man sollte nur Kinder in die Welt setzen (gebären), denen man eine glückliche und sichere Welt bieten kann. Lies mal eine Woche hier die Beiträge von den "Kindern", die ihre Eltern zum Teufel wünschen. Wer hat sie denn auch gefragt, ob sie hier überhaupt leben wollen.

0
Gewitterhexe89 25.11.2012, 00:28
@Unvisible

Lol,jeder Teenie fühlt sich mal "nicht geliebt" oder "falsch verstanden" xD

Auch ungewollt schwangere können ihre Kinder lieben! Ich glaube wenn das noch andere Mütter lesen(die ungewollt schwanger wurden und nun glückliche Mamas sind) wirds böse Kommis hageln! Deine Vorstellungen sind realitätsfremd! Selbst eine noch so heile Welt kann innerhalb kürzester Zeit zerbrechen! Plötzliche Arbeitslosigkeit,Krankheit,ein Hausbrand und und und...was dann? Das Kind töten? Bereuen je ein Kind bekommen zu haben??

2
user1792 25.11.2012, 00:26

@Unvisible: Deine Kaltherzigkeit ist durch nichts mehr zu überbieten! Ich bin entsetzt, wie du über ungeborenes Leben und Kinder sprichst!

3
Unvisible 25.11.2012, 01:19
@user1792

Das ist jetzt aber dein Problem und nicht meins.:)))))))))

0

als erstes was dir raten möchte geh zum frauenartz lasse noch mal ab checken suche dir einen schwangerschaftsberatung und rede mit deinen eltern darüber. kannst zur schwangerschaftsberatung auch deine mutter und freund mit nehemen. lass euch beraten geben dir aach hilfe stellung. erstes musst zum frauenartz und mit deinen eltern reden dann beratungstelle. wünsche dir alles gute.

du wirst nicht drum herum kommen, mit deinen eltern zu reden, denn sie sind die einzigen, die dir helfen könnten, wenn du deine zukunftspläne mit studium usw. verwirklichen willst.....wenn du hilfe hast, geht das auch mit kind, es wird schwer, aber es geht, du wärst nicht die erste, die es schaffen würde - allerdings brauchst du dazu die unterstützung deiner eltern und vielleicht auch der deines freundes....kopf hoch, du schaffst das ;)

hallo liebe sandri,

ich glaub´ beide negativen „möglichkeiten“ – eher unmöglichkeiten – brauchst du nicht weiter verfolgen: weder abtreiben noch schule abbrechen.

geh der guten spur nach! dass du eine gute schülerin bist und pläne für dein leben hast, spricht für dich und das wird eine „frühe mutterschaft“ nicht außer kraft setzen. im gegenteil: es ist eine zusatzherausforderung und schafft zusatzqualifikationen! was du jetzt erlebst, wird dir später als ärztin begegnen. und dann weißt du, wovon du sprichst und kannst menschen zum durchhalten ermutigen.

es kommt halt drauf an, wie sich jetzt die menschen um dich herum zu dir stellen, allen voran deinen eltern. ist das eine große hürde für dich? wie schätzst du sie ein? würden sie sich für dich engagieren oder sind sie auf geradlinige karriere bedacht? hätten sie möglichkeiten, dein kind zu nehmen, während du lernst? Auch eine schulleitung kann sich bewähren und von kleinkarierten bestimmungen absehen und dich zum abi durchstarten lassen.

ich hoffe, dein freund ist dir eine wirkliche stütze, auch wenn es dran geht, es deinen eltern zu sagen.

liebe grüße von lina

sandriii93 28.11.2012, 22:14

Meine Eltern waren zwar ziemlich geschockt , aber jetzt freuen sie sich auch :) die Eltern meines freundes haben sich sogar sofort gefreut und angefangen zu weinen vor Freude ( hätte ich NIE mit gerechnet ) werde das kind aufjedenfall behalten , da ich von allen seiten Unterstützung bekomme :) liebe grüße zurück

3
Gewitterhexe89 28.11.2012, 23:42
@sandriii93

Es freut mich sehr dass du dich noch einmal meldest um uns den Stand der Dinge mitzuteilen. Das ist doch schön :) Dann wünsche ich dir alles Gute und eine schöne Schwangerschaft. Mit so viel Unterstützung wirst du deine Ziele schon erreichen.

1

Geh auf jeden Fall zu einer Beratungsstelle.

Wenn Abtreibung ausgeschlossen ist, Du aber jetzt keinesfalls ein Kind möchtest, wäre eine Adoption eine Möglichkeit.

Nehmt ein paar Tage für Euch und Beratungen, dann aber solltet Ihr dringend Eure Eltern informieren. Vielleicht gibt es eine Möglichkeit, dass Ihr nicht ganz allein die Verantwortung tragen müsstet, sodass ein Schulabschluss und Studium nach einer Pause trotzdem möglich wären. Es gibt immer wieder Mädchen, die während der Schulzeit Mutter werden, es ist möglich, wenn alle zusammenhalten.

Sprecht zunächst mal mit deinen Eltern darüber und auch mit den Eltern deines Freundes! Eventuell könnt ihr ja alle zusammen eine Lösung finden, dass die Versorgung es Kindes gewährleistet ist und du dein Abi machen und anschließend studieren kannst! Wünsche dir alles Gute!

Hallo :3

hmmm mir fällt es etwas schwer dir einen "hilfreichen" beitag zu geben weil ich nicht genau weiß was die eigentliche frage ist

alsooooo ... als erstes würd ich sagen das du mal mit deinen eltern redest sie haben bestimmt einen rat für dich

wenn du das kind bekommen solltest dann kannst du ja trotzdem studieren wenn du deine eltern bittest vorerst auf das kind aufzupassen aber viel zeit hast du halt dann nicht

ansonsten gäbs halt noch die möglichkeit das baby wegzugeben

wünsch dir alles gute :3

Du kannst bis zur Geburt normal zur Schule gehen,dann eine Pause einlegen und schon ein paar Wochen später weiter machen. Dazu kannst du aber die Hilfe deiner Eltern gebrauchen. Also sprich mit ihnen! Bitte sie um Hilfe. Sag das du nicht abtreiben möchtest.

Sie werden es schon verstehen. Du kannst mit ihrer Hilfe trotzdem studieren. Das machen heutzutage schon viele ;)

Lass dich nicht zu etwas drängen das du nicht möchtest. Die Leute die jetzt sagen "Treib ab" müssen nicht ihr Leben lang mit dem Wissen " das" getan zu haben leben. Du musst mit deiner Entscheidung leben können. Du wirst später bestimmt sehr stolz zurück blicken können und sagen können "Ich hab es geschafft"....

user1792 25.11.2012, 00:12

So sehe ich das auch!

2

Das ist wirklich blöd gelaufen..

Mach doch mal ein Termin bei profamilia (oder ähnliches, auf jeden fall so eine Beratungsstelle), die können dir weiterhelfen, es gibt da mehrere Möglichkeiten. Mit Sicherheit wird's da keine einfache Lösung geben aber irgendwas muss ja passieren.

Lg und alles gute.

entscheide dich ob du das kind willst und ob du es auch später versorgen kannst

Also erstmal, bist du dir im Klaren, dass wenn du abtreibst du kein " ach warum hast du nur dieses kleine Kind aus seinem Leben geholt " Gedanken kriegen solltest, Das "kind" was noch gar keins ist sondern ein "Embrio" <- oder wie sich der schreibt, hat keine Gefühle oder sonstiges, mein Rat, treib ab, nur weil einem Kind das noch gar keine "Seele" hat (nicht Falschverstehen) eine geben willst aber dein Leben dafür schon fast zerstörst, ist es einfach nicht wert.

user1792 25.11.2012, 00:02

Sie wird ihr Leben zerstören, wenn sie das Kind abtreibt und das eigentlich gar nicht will! Ihr Leben lang wird sie dieses Schuldgefühl nicht mehr loswerden!

3
user1792 25.11.2012, 00:10
@neongreent

Doch ist es - für eine Frau auf jeden Fall! Falls du ein Mann bist, kannst du das gar nicht nachvollziehen!

3
Unvisible 25.11.2012, 00:11
@user1792

Wieso? Sie will doch das KInd jetzt nicht. Soll man ein Kind in die WElt setzen, dass man jetzt nicht will. Schuldgefühle muss man sich erst mal machen lassen. Woran soll sie denn Schuld sein??? Wir haben genug unglückliche Kinder, die sich von ihren Eltern nicht geliebt fühlen. Wer macht sich denn deshalb Schuldgefühle???

0
Gewitterhexe89 25.11.2012, 00:16
@Unvisible

Sie will es aber doch....sie hat für sich doch schon entscheiden dass sie nicht abtreiben möchte.Also akzeptiert es.

3

Wieso hast du nicht die Pille danach genommen? Auch wenn Abtreibung einem das Herz brechen kann, würde ich dir dazu raten. Ein Kind würde dir deine ganze Zukunft, die du dir gut geplant hast, zerstören. Also ich würde dir wirklich eine Abtreibung ''empfehlen''. Es ist das beste für dich und deinen Freund!

sandriii93 24.11.2012, 23:59

ich habe sie nicht vergessen . nur durch nen magen darm virus und durchfall hat sie einfach nicht mehr gewirkt :(

0
user1792 25.11.2012, 00:08

Ihre Zukunft wird durch ein Kind vielleicht anders verlaufen, aber keinesfalls zerstört!

3
AntoniaKeks 25.11.2012, 00:09
@user1792

@sandriiii93 achso, das ist natürlich jetzt sehr blöd. @dafee - Im Grunde kann man sagen, dass ihre Zukunft zerstört wird, da sie gewissen Pläne und Träume hat!

0
Gewitterhexe89 25.11.2012, 00:19
@AntoniaKeks

Man kann seine Träume und Pläne auch mit Kind verwirklichen...natürlich muss man dann damit leben das Plan A nicht unbedingt funktioniert aber wozu gibts denn Plan B-Z? Auch wenn dann ein Umweg dazwischen funkt so kann sie trotzdem zu ihrem Ziel gelangen und im nachhinein noch viel stolzer auf sich sein.

2
Unvisible 25.11.2012, 00:33
@Gewitterhexe89

Du schaust einfach zu tief in die Kristallkugel. Was mal in der Zukunft sein wird, kann hier niemand wissen.

0
Gewitterhexe89 25.11.2012, 00:35
@Unvisible

Aha...aber einige User meinen zu wissen das sie sich ihre Zukunft versaut....hm,wer schaut hier zu tief in die Kristallkugel?

3
user1792 25.11.2012, 00:39
@Unvisible

Genau, das kann man nicht wissen! Warum - um alles in der Welt - soll die Fragestellerin ihr Kind abtreiben, was deiner Meinung nach die beste Lösung wäre?

3
Unvisible 25.11.2012, 01:06
@user1792

Weil die junge Mama selbst schreibt, dass sie keine Zeit für ein Kind hat und dadurch alles versaut ist und sie eigentlich Medizin (ein langes Studium) studieren möchte. "Eigentlich hat sie bereits ihre Entscheidung schon getroffen und ein Kind kam in ihrer Planung nicht vor. Jedenfalls nicht jetzt. Für ein Baby eine denkbar ungünstige Ausgangsposition!!! Frauen sollten nicht immer so tun, als hätte sie keine Wahl und sind nun die armen Opfer,die ein schweres Leben haben, nur weil sie sich nicht selbstbewusst für sich entscheiden können.

0
Gewitterhexe89 25.11.2012, 01:12
@Unvisible

Oben steht das sie nicht abtreiben möchte...warum kann man das nicht einfach akzeptieren?

3
AntoniaKeks 30.11.2012, 17:21
@Gewitterhexe89

Grundsätzlich ist es ihre Entscheidung, was sie macht. Wir haben nur ihr einen Tipp gegeben, was WIR am besten für sie fänden.

0

Sprich dringend mit deiner Mutter über ein Mutter-Kind-Heim wehrend du in der Schule bist passen sie auf dein Kind auf und wenn du lernen musst auch.Sie helfen dir dort sehr.

Was möchtest Du wissen?