High sein ohne THC?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Blödsinn und das meiste was du meinst ist Einbildung. 

High ist ja auch nur eine Bezeichnung für den Cannabisrausch. 

Der kann ganz unterschiedlich wahrgenommen werden. 

Aber wenn er sehr Stark ist ist die Wirkung nicht einfach beruhigend, entspannet usw das hört sich an als würde man einen Tee trinken. 

Wenn man richtig gekifft hat dann fühlt man den Rausch auch Stark und dann ist die Wahrnehmung Stark verändert man hat das Gefühl der ganze Körper würde irgendwie berührt werden und irgendwie Kribbeln und alles was man sieht ist extrem Zeit verzerrt und ruckelnd.

Und dann kann dadurch und durch die Ausstoßung bestimmter Stoffe auch ein extremes Euphoriegefühl auftreten. 

Und das ist es was man als High bezeichnet. 

Das Cannabishigh bekommt man nur durch Cannabinoide und durch sonst nichts wenn du dich beim Musik hören Gut (High) fühlst dann kann das gut sein aber das hat nichts mit dem Cannabishigh zu tun. 

High heißt einfach nur das man sich gut fühlt und in einer Hochphase ist. 

Der Zustand kann nicht hängen bleiben man verlässt ihn  immer wenn die Stoffe nicht mehr wirken wenn dann könnte man eine Psychose davontragen. 

Oft ist sowas reversibel aber manchmal nicht. 

Eig. ist davon abzuraten Cannabis zu rauchen bevor man ca.  25 ist und das Gehirn vollständig entwickelt ist. 

Nur mal so nebenbei. 

Außerdem wirkt Cannabis nicht bewusstseinserweiternd auch wenn das oft irgendwelche Leute sagen. 

Wenn dann wirkt es bewusstseinsverändernd und man kann sich besser Fokussieren wie zb auf Musik. 

Die einzigen Substanzen die eine Echte Bewusstseinserweiterung hervorrufen sind Halluzinogene wie LSD, Pilze etc

Und nein die rufen keine echten Halluzinationen hervor. 

Aber darauf genauer einzugehen würde zu lange dauern. 

Ich will hier auch garnichts anpreisen nicht das jemand das denkt LSD sollte nicht jeder Konsumieren und mit Substanzen dieser Art ist nicht zu Spaßen da sie viel Stärker sind als Cannabis. 

Aber ich kann den blödsinn nicht mehr hören das Cannabis bewusstseinserweiternd wirkt. 

Wenn dann wirkt es bewusstseinsverkleinernd und man kann durch die geringere anzahl an reizen sich dann besser Fokussieren auf andere Sachen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eric2345
06.03.2017, 23:38

Dieses Kluggescheiße. Hab hier offenbar einen richtigen Wiz erwischt. 

Erstmal danke da die Antwort doch ganz hilfreich ist. Aber ich rede genau davon. Genau von diesem High, natürlich nicht so Stark als hätte man gerade einen Spliff geraucht. Und wie du sagst Fokussiert man sich auf Dinge wie Music weil man sie einfach fühlt man Konzentriert sich auf das was sich gerade abspielt, also warum nicht auf Mimiken oder Betonungen der Worte die andere Menschen wählen? Ich weiß wie es ist High zu sein. Auch über einen Längeren Zeitraum und habe mich mit dem Thema auch beschäftigt. Dennoch erlebe ich das "High" sein beim Music hören (Beispielweiße) als stärker als vor dem erstmaligen Cannabis Konsum. 

Meinerseits eine frage und es ist ja gut wenn es nicht der fall ist. Klingt für mich auch nicht logisch. 

Aber dennoch bleibt das gefühl des "High" sein's oft erhalten. Eine gewisse Vergesslichkeit sowie ein abdriften eigentlicher jetzigen Themen sowie gespräche. Außerdem die Stärkere wahrnehmung von Bässen sowie von Mimiken und Gesichtausdrücken anderer Menschen. Außerdem ein gewisses gefühl eine 2deutigkeit in einigen sätzen zu erkennen. 

Wie in einer Blase, ich sehe die welt immer ein wenig außerhalb von mir. 

Des öfteren auch in einen gewissen schlafmodus zu verfallen bei dem ich sowohl wach als auch schläfrig bin. 

Das hat nicht's mit Tee schlürfen zu tuhen

Ich will auch nicht schlecht gegen das Smoken reden, ab und zu einen zu smoken ist Hammer als nur um das Klarzustellen. 

Das hat nicht's mit Tee schlürfen zu tuhen. 

0

Nein, das ist nicht möglich.

Der Körper baut bereits nach wenigen Stunden den Stoff THC ab und somit schwindet die Wirkung.

Das menschliche Gehirn reagiert auf Töne und Gerausche wie Musik sehr stark. Somit kann es gut möglich sein, dass dich die ruhigen Töne dieser Musikrichtung entspannen lassen und dein Gehirn in einen "ähnlichen" Zustand versetzt wird.

Im Gegenzug gibt es eine gewisse Tonfrequenz, durch die man Angstzustände bekommt. Diese werden auch Binural Beats genannt.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?