Herzschlag total stark normal?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Moin,

grundsätzlich sei gesagt, dass ein Arzt bei einem bisher gesunden 13-jährigen Mädchen erstmal keine gravierenden (akuten) Herzerkrankungen vermuten würde.

Schlanke, zierliche Menschen neigen häufig dazu, den Herzspitzenstoß durch die Brustkorbwand sehen zu können, besonders unter Anstrengung. Die Sichtbarkeit tritt z.T. auch in Ruhe auf (habe ich bei mir auch schon gesehen), ist jedoch auch eher ohne weiteren Krankheitswert. Machst du Sport? Rauchen, Alkohol, Drogen? Merkwürdig, das eine 13-Jährige fragen zu müssen, aber mittlerweile bin ich auf alles gefasst...

Zunächst ist wichtig zu wissen, was "schnell schlagen" für dich bedeutet. Wenn ein Mensch in aufrechter Position ist, muss das Herz eine gewisse Arbeit verrichten, um das Blut "bergauf" in das Gehirn zu pumpen. Dazu werden Gefäße (Arterien wie auch Venen) enger gestellt. Enger gestellte Gefäße erhöhen dabei aber auch den peripheren Gefäßwiderstand, was zu eine weitere Belastung für das Herz bedeutet. Damit müssen sich die Kammern kraftvoller zusammenziehen (was unter anderem zu einem etwas stärker spürbaren Herzschlag führt). Um die Zielorgane mit mehr Sauerstoff versorgen zu können, wird auch das Herzzeitvolumen (also die Menge Blut, die durch das Herz pro Zeiteinheit ausgeworfen wird) erhöht. Da die Menge an ausgeworfenem Blut weitestgehend konstant bleibt, ist die einzige reelle Möglichkeit, das Herzzeitvolumen zu erhöhen, den Puls zu beschleunigen. Die Erhöhung des Herzzeitvolumens führt dann zu einem höheren Sauerstoffangebot für die Zellen.

Sobald du dich hinlegst, ist diese Mehrarbeit nicht mehr erforderlich. Stellung der Gefäße und Herzkraft bleiben kurze Zeit so wie zuvor, dadurch könnte der Blutdruck sogar leicht steigen. Da du dich zum Schlafen ins Bett legst, gehe ich von einer ruhigen und soweit entspannten Atmosphäre aus. Die Introspektion, also die Empfindung und Wahrnehmung der eigenen Körperfunktion ist damit deutlich erhöht, im Vergleich zum lauten und stressigen Alltag. So bist du eher geneigt, Phänomene oder Effekte zu bemerken, die du unter anderen Bedingungen nicht bemerken würdest.

Wie läuft dein Abend ab? Hast du bis zuletzt zu tun, machst du zuvor noch Sport oder sowas? Komm langsamer zur Ruhe und konzentriere dich weniger auf deinen eigenen Körper. Wenn du dir Sorgen um einen kräftigen Herzschlag machst, kann das den Herzschlag als Stressreaktion verstärken und beschleunigen, worüber du dir dann wiederum mehr Sorgen machst, ein Teufelskreis also. Du bist jung und die Wahrscheinlichkeit, dass du eine manifeste Herzerkrankung hast, ist eher gering. Wenn es dich weiterhin trotzdem stört, kannst du dein Anliegen natürlich auch mit deinem Kinderarzt besprechen.

Habe ich deine Frage soweit beantworten und dir etwas Angst nehmen können oder ist noch was offen geblieben? Dann frag gern weiter, was dich möglicherweise noch umtreibt. Übrigens, es ist durchaus möglich, dass dir hier der eine oder andere (Fach-)Arzt über den Weg läuft/schreibt. ;)

Lieben Gruß :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von catgirl2233
21.12.2015, 20:55

 Ja ich mache sehr viel Sport naja seit 4 Wochen nicht weil meine partella nicht gerade saß und somit einen knorpelschaden verursacht hat aber sonst bin ich sehr sportlich   Alkohol nur manchmal aber sehr sehr selten aber auch nur Radler mehr ned sonst nix stimmt da musst das Herz mehr arbeiten wenn ich liege :) naja ich spiele meistens noch freitags habe ich noch Sport normalerweise  bisl und dann lege ich mich ins Bett und kucke Fernsehen also eigendlich stressfrei zumendest in dem Zeitraum wo es angefangen hat was mich nur wundert warum ich das jetzt erst merke nach den ich keinen Sport mache??   Danke für deine Hilfe genau so eine Antwort wollte ich aber wenn man Arzt ist hat man da halt mehr Ahnung als eine angehende Sanitäterin ;)

0

Hast du vielleicht irgendwelche Sorgen?Denn meistens im Bett denkt man viel nach und das kann sich auch mit einem schnellen Herzschlag bemerkbar machen.Das hatte ich auch.Versuche dich in so einer Situation einfach zu beruhigen und versuchen nicht die ganze Zeit darauf zu achten. Das hat mir geholfen und irgendwann verschwindet das von alleine.Dass du deinen Herzschlag siehst kann davon kommen dass du vielleicht sehr dünn bist.Ich würde mir nicht zu viele Gedanken darüber machen und wenn du dir wirklich sehr unsicher bist dann frage mal deinen Hausarzt,der kann dir ganz sicher weiterhelfen;) Mfg smiley576 :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In dem Alter hatte ich auch einige seltsame Sachen, doch ich denke es ist harmlos. Starker Herzschlag kann von vielen Dingen kommen. Aufregung, schnelle Bewegungen, etc. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst kannst du auch zum Herzspezialisten. Im jungen Alter sind aber Herzprobleme meist auszuschliessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von catgirl2233
21.12.2015, 20:59

Naja ich ware vor 1 Monat schon beim Kardiologie aber der hat nix gefunden aber vielleicht hat er da nicht gekuckt weil ich ja wegen meiner Lunge da war weil ich oft fast keine kuft bekommen(kein Asthma nix) deshalb sollte er kucken Abs vom Herz kommz

0

Steht vielleicht bald die Prüfung an? Denn dann könnte es auch einfach nur unbewusste Prüfungsangst sein.

Sprich einfach mal mit einer anderen Person über deine Ausbildung und lass dir die Bestätigung geben das du in ihren Augen sehr viel weist und die Prüfung schaffst. Das steigert dein Selbstbewusstsein und lindert die Nervosität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Arrythmie ist prinzipiell nichts, worum man sich sorgen müsste. Meist ist ein schneller Herzschlag psychisch bedingt. Solange du keine weiter Beschwerden wie Herzstolpern oder Extrasystolen hast, brauchst du auch nicht zum Kardiologen. Beste Grüße, Adrian 13J:) Wo machst du die Ausbildung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von garfield262
21.12.2015, 16:04

Dir ist aber schon klar, dass eine Arrhythmie per Definition ein wechselnder und damit unregelmäßiger Herzrhythmus ist? ;) Extrasystolen sind keine Symptome, sondern eine Erkrankung an sich. Die zugehörigen Symptome könnten z.B. Palpitationen (also spürbares Herzklopfen), Schwindel etc. sein. Eine Arrhythmie sollte grundsätzlich ärztlich begutachtet werden, allein um die Genese festzustellen. Handelt es sich tatsächlich "nur" um Extrasystolen, sind diese mono- oder polymorph, haben sie eine Systematik, wie gehäuft treten sie auf, fallen sie in die T-Welle und und und? Oder handelt es sich möglicherweise doch um einen Wenckebach o.ä.?

0
Kommentar von Adrian593
21.12.2015, 17:18

Arrythmie ist der Oberbegriff für Herzrythmusstörungen und beinhaltet alle Arten. Ob Sinusbradykardie oder diverse Arten der Tachykardien. Eim Arzt sagte mal zu mir, dass alles, ob Herzrasen oder Extrasystolen in die Gruppe der Arrythmie eingeordnet werden kann. Generell kannst du aber von einem 13 Jährigen Hypochonder keinen Facharzt erwarten, somit hat sich deine Frage auch geklärt... LG

0

Das jemand sein eigenes Herz schlagen sieht hab ich ja noch nie gehört.

Glaub ich wär sofort zum Arzt gerannt. Würde ich dir auch raten. Soll ja eigentlich nicht so sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine dumme Antwort!

Ja, das solltest du selber wissen!

Seit wann kann man mit 13 eine Ausbildung machen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von catgirl2233
21.12.2015, 12:54

Beim brk Jugend Malteser Jugend 

0

Adrian ich bin bei denn Malteser Jugend und grige da alle Informationen her  werde also zum Sanitäter ausgebildet also für mich werde auf denn Rettungsdienst vorbereitet weil ich selber mal Notfallsanitäter werden will

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?