HERMES FAhrrad versand? wie gut ist diese Dienstleistung?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Habe 3 Erfahrungen mit Hermes Fahrradtransport gemacht: 

1. MTB verschickt und Alles tipptopp gelaufen. Kompliment. Schnell, sauber, kompetent, problemlos.  

2. MTB erhalten und eines der beiden Schutzbleche fehlte. Umgehend reklamiert ( der Versender hatte Gott sei Dank Fotos zur Verfügung gestellt ) und innerhalb weniger Tage eine Entschädigung die den Kauf eines vergleichbaren Schutzbleches ermöglichte erhalten. 

Es gab also ein kleines Problem ( das MTB stand irgendwo über das WE und man weiss nie ob da irgendeine Reinigungskraft "genascht" hat oder ob das Schutzblech irgendwo beim Transport unbemerkt abhanden gekommen ist ) welches von der Hermes Seite aber schnellstmöglich und fair reguliert wurde. 

3. MTB verschickt, Alles tipptopp und in Bestzeit abgewickelt. Sonntag Mittag online gebucht, Montag Abholung in Oberstdorf und Mittwoch bereits im über 600 km entfernten NRW sicher gelandet. Perfekt, besser geht es nicht. 

Muss aber auch dazu sagen dass wir hier einen herausragenden Hermes Boten haben der seine Aufgaben großartig erfüllt. Großes Kompliment an dieser Stelle. Als er im Februar einmal von einer anderen Kraft vertreten wurde ging Alles drunter und drüber. Die Vertretung war der deutschen Sprache nicht mächtig und er kam fast 5 Stunden später als sein sehr bewährter Kollege.  

Unter dem Strich: Absolute Empfehlung für den Hermes Bike Transport der mit knapp 40 € bzw. etwas über 45 € mit Verpackung durch Hermes mMn auch preislich durchaus erträglich ist. 

Allerdings gilt die Einschränkung dass es im Falle einer Vertretung durchaus zu großen Problemen kommen kann. 

Würde Hermes in jedem Falle wieder wählen wenn noch einmal ein Bike Transport ansteht.       

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Erfahrung: NIE WIEDER!! Habe mein Fahrrad über die Bahn /Hermes verschicken lassen. Zunächst mal zur Abholung: Wollte mein Fahrrad am fr abholen lassen, sodass es Montag bei mir ist. Donnerstag Abend klingelte dann ein Hermes Bote erst bei unseren Nachbarn und dann bei mir und wollte einen KOFFER abholen-woraufhin ich meinte, dass es doch ein fahrrad sei und das noch nicht fertig ist(nochmal durchgucken etc. und ich wollte bzw konnte ja auch erst am Montag wieder am Zielort sein um es zu empfangen. Der Bote ist wieder los. Spät abends (gegen 21Uhr oder später) klingelte das Telefon, mein Rad wird morgens freitags gegen 8Uhr-8:30Uhr abgeholt. Daraufhin meinte ich, dass mir an der Hotline gesagt wurde, es wird nachmittags abgeholt(14-18Uhr)...Es kam mir zwar alles merkwürdig vor aber am nächsten Morgen kam dann ein anderer Hermes Bote(der auch bei unseren Nachbarn klingelte----können die alle nicht lesen?????????steht doch alles auf der bestellung) , der dann mein Rad in eine Plane einpackte(die ich selbst auch gehabt hätte, aber man MUSS sie kaufen und angeblich darf man die dann behalten-wurde mir so von ihm gesagt- für 5,90Euro). So weit so gut.... Dann am Montag rief ich bei der Hotline an. Es war eine Wartezeit von 8-18Uhr auf der bestellung und ich dachte, dass man den Zeitraum auch hier eingrenzen könnte.....aber das geht leider nicht, wurde mir dann mitgeteilt. Also warte ich bei schönstem Wetter von 8-17:50Uhr auf mein Fahhrad und hab schon mieseste Laune als dann endlich 10 vor sechs die Türklingel läutet und ich freudig nach unten stürme und zum Hermes Boten meine: ich dachte schon sie kommen gar nicht mehr... worauf er mich mürrisch anguckt. mein rad steht 5 m von mir entfernt aufm ständer und der wohl kaum deutsch sprechende Typ drängt mir auf zu unterschreiben. Mache ich natürlich (WER DENKT DENN SCHON DAS DA WAS BÖSES PASSIERT IST, WENN MAN SEIN RAD SCHON SIEHT).... Gehe ich dann dichter zum Rad, will der Typ grad abhauen als ich sehe das mein Vorderrad komplett zur Seite verbogen ist, genauso wie mein Korb und meine Lampe... Ich bin natürlich total entsetzt und halte diesen hinterhältigen Kerl auf und lasse erstmal meiner schlechten Laune ffreien Lauf (" DAS kann ja wohl nicht war sein, dass man das so spät kriegt und dann wird man hier noch verarscht und das Fahrrad wird einem kaputt hingestellt etcetc.). Daraufhin kommt er zurück und klemmt sich das Vorderrad zwischen die Beine und biegt es grob gerade hin und lässt mich dann einfach stehen..... und ich denke mir nur: Was zum Teufel?????? Und unter all dem hab ich dann vergessen nach der Plane zu fragen.... Mein Freund hat es dann etwas genauer gerade gebogen, nur mein Korb ist noch schief aber wahrscheinlich kann ich froh sein, dass ich noch fahren kann und das Licht geht... Von Freunden hab ich gehört, dass das bei denen im Bekanntenkreis auch schon vorgekommen ist.... Also Leute: FINGER WEG VOM VERSAND!!!!! Man kann wie bei allem Pech oder Glück haben, aber die Wahrscheinlichkeit liegt höher, dass was schief geht und es hat kein einziger dieser Boten einen guten und seriösen, Verstand habenden Eindruck bei mir hinterlassen. Ich habe Montag Abend um sechs sofort noch die Hotline angerufen und mich beschwert und daraufhin einen Zettel bekommen, den ich ausfüllen lassen muss, aber erstmal kann ich da nix reparieren lassen und zweitens ist das Fahrrad auch älter und es kommt nichts bei raus außer noch mehr Frust. Denn wie gesagt von Freunden weiß ich, dass eine Beschwerde nichts bringt, da es alles abgeschmettert wird und nur noch eine Klage helfen würde---aber wer macht das schon?! Alternative ist: Fahrrad mit der Bahn mitnehmen. Allerdings ist das monster viel Stress. Kommt auf die Strecke an, aber in ICEs, die weite Strecken durchfahren, werden diese nicht mitgenommen, d.h. man muss immer umsteigen. Und mein Freund hattte das Problem, dass an dem Tag als er das gemacht hat in Berlin am Hauptbahnhof Bombendrohung war und sein Zug nicht mehr gewartet hat und alles was man ihm gesagt hat war: entweder fährt er mit seinem Rad zum Potsdamer Platz, wo er seinen Zug kriegen könnte und ansonsten kommt er mit seinem Fahrrad nicht mehr an den Zielort, weil es keinen alternativen Zug gibt sondern nur noch ICEs und da dürfen keine Ausnahmen gemacht werden......Also erspart euch den Stress und fragt Freunde oder fahrt selbst mit Auto, um euer Rad zu transportieren!!!!! Mein Vertrauen wurde echt zutiefst erschüttert. Es geht nicht nur darum, dass das Fahrrad "kaputt" war. Das lässt sich ja alles klären, aber so eine miese Nummer abzuziehen und mir das Fahrrad hinzustellen und mich schnell unterschreiben lassen und abhauen geht gar nicht! Ich bin wahrscheinlich zu gutgläubig, aber ab sofort werde ich das nicht mehr so schnell sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du das Fahrrad gut verpackst und Anbauteile, die sich lösen könnten, abbaust sollte es kein Problem geben.

Die Hermes-Fahrradverpackung ist eigentlich nur eine grosse Plastiktüte (etwas dicker), damit würde ich selbst (als Hermes-Fahrer) mein Fahrrad auch nicht verschicken.

Man muss immer bedenken, dass ein normaler Sprinter keine Halterungen für Fahrräder im Laderaum hat, da wird das Fahrrad so gut es geht gesichert oder auch hingelegt...

iloxx (https://www.iloxx.de) bietet für den selben Preis eine Abholung im "Spezialkarton" an (im Preis inklusive) an... wie der Karton allerdings beschaffen ist... k.A.

Allerdings musst Du dort die Pedale abschrauben und den Lenker querstellen, was bei der "Hermes-Tüte" nicht notwendig wäre...

Tja, entscheiden musst Du selber, googeln mit dem Stichwort "Fahrradversand" hilft da auch ggf. weiter^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe es es auch versucht, extra den ganzen Tag zu Hause geblieben und es kam niemand um das Fahrrad abzuholen. Auf Nachfrage wurde noch dreißt gelogen, es wurde niemand angetroffen. Nie wieder. Diese Geistesakrobaten können ja gerne vetsuchen ihren Laden aufrecht zu erhalten aber bitte ohne mich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich Hermes höre kommt mir gleich das Kotz...

Kein Unternehmen ist langsamer und hat noch unmotiviertere Mitarbeiter als Hermes. Ausgeliefert wird bei uns von sog. Hermes-Partner. Die wenigsten können überhaupt Deutsch sprechen, somit kannst du dir vorstelle wie das läuft - nix verstehen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde Dir sowas von abraten, per Hermes ein Fahrrad zu verschicken. Ich würde es überhaupt nicht verschicken, weil die teikweise echt sehr grob mit der Ware umgehen...!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hermes? Kannst Du generell vergessen. Von 6 Sendungen, die mich durch Hermes erreicht haben, brauchten 2 Stück 8-10 Tage. Weil die Aussagen, die dort gemacht wurden ("Sendung beim Nachbarn abgegeben") einfach falsch waren. Sendungen werden u.U. tagelang auf dem wagen mitgeschleppt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?