Herkunft der Sauerstoffs bei der Photosynthese?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deshalb ist der Input von H2O bei der korrekten Formel der Photosynthese auch 12 H2O. 6H2O tauchen dann bei den Produkten  auf. Der Nachweis erfolgt über eine Isotopenmarkierung des O2 im Wasser. Genaueres lernst du bei der Biochemie der Photosynthese.

Es sind weitere 12 Teilchen Sauerstoff im Kohlendioxyd enthalten (6CO2=6 Kohlenstoff-, 12 Sauerstoffatome), somit sind es 18. Ein Drittel verbleibt im Traubenzucker, der Rest wird als Abfallstoff an die Luft abgegeben.

Zur Erläuterung: Die chemische Formel zeigt an, wie viele Moleküle vorhanden sind (sechs), die Zahl hinter den Elementen (eigentlich tiefergestellt anzuzeigen), die das Molekül bilden, sagen an, wie viele der Atome dazugehören. Steht keine Zahl dahinter, so ist nur ein Atom des Elements vorhanden, also 6CO2 besteht aus sechs Molekülen, jedes hat ein Kohlenstoff-, und zwei Sauerstoffatome, macht 6 Teile Kohlenstoff und 12 Teile Sauerstoff.

6H2O besteht also aus sechs Molekülen, zwei Teile Wasserstoff, ein Teil Sauerstoff. Wir haben also insgesamt 6x Kohlenstoff, 12x Wasserstoff, 18x Sauerstoff. Kohlenstoff und Wasserstoff sind nach der Fotosynthese im Traubenzucker, aber es werden nur 6 Sauerstoffatome benötigt, der Rest ist für den Baum überflüssig, für uns lebenswichtig.

ja ja, das ist mir schon klar, aber Hill (die Reaktion mit FE3+) sagt doch, dass der Sauerstoff aus dem Wasser kommt. Der ganze Sauerstoff kann aber nicht vom Wasser kommen, weil im Wasser eben nur 6 Teile Sauerstoff sind, während in den Sauerstoffmolekülen rechts 12 Teile sind. UND HILL zeigt auch, dass der entstehende Sauerstoff nicht aus dem Kohlenstoffdioxid kommt, so wie du es behauptest

0

Warum antworten hier immer Leute, ohne die Frage genau zu lesen?...Es ist zum Übergeben

0

Was möchtest Du wissen?