Hauptschule 10B

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Abschluss nach 10 A ist ein Hauptschulabschluss. Der Abschluss nach 10 B ist ein Fachoberschulabschluss. Hier wird noch einmal bei bestimmten Leistungen der Qualifikationsvermerk für die Aufnahme in die gymnasiale Oberstufe vergeben. Diese drei Möglichkeiten hat man generell. Man kann sie aber auch alle versieben. Das heißt, wenn die Noten zu schlecht sind für den Q-Vermerk, gibt es diesen eben nicht. Sind die Noten zu schlecht für den 10 B Abschluss, gibt es auch diesen nicht. Reichen die Noten für den 10 A Abschluss, dann gibt es diesen, auch wenn man nicht direkt von Anfang an darauf hingearbeitet hat. ABER: Reichen die Noten auch nicht für den 10 A Abschluss, dann gibt es diesen leider auch nicht. Eigentlich ganz einfach. Immer ist es der Notendurchschnitt im Allgemeinen und die Benotung der Hauptfächer im Besonderen, was den Unterschied macht. Es gibt genaue Regelungen, welche Noten in welchen Fächern für welches Ergebnis erforderlich sind. Die kann man entweder beim Lehrer erfragen oder im Schulgesetz nachlesen.

Übrigens: Man kann auch den Haupschulabschluss nach Klasse 9 machen und dann zum Beispiel zur zweijährigen Berufsfachschule wechseln. Hier hat man auch die Möglichkeit auf den qualifizierten Hauptschuabschluss - neben dem entsprechenden beruflichen Grundwissen.

Hauptschulen beinnhalten folgene Abschlüsse:

Hauptschulabschluss nach Klasse 9 Hauptschulabschluss nach Klasse 10, Typ A Hauptschulabschluss nach Klasse 10, Typ B (Fachoberschulreife)

Ich bin jetzt in der 10B und frage mich ob ich einen normalen 10A Abschluss bekommen würde, wenn ich den 10B Abschluss nicht erreiche.

hauptschule geht nur bis zur 9ten klasse. alles danach ich realschule.

Ja, es sei denn du unternimmst einen 2. Anlauf

Alte Frage aber bei uns in NRW ist es so das wenn wir die 10B nicht schaffen haben wir nur den Abschluss von der 9. Also im Prinzip keinen Abschluss für das Jahr.

Was möchtest Du wissen?