Hat schon mal jemand Wifesharing bereut?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Unter der anderen Antwort hast du geschrieben, dass man das nicht beurteilen kann, wenn man es nicht erlebt hat. Natürlich kann man das. Es kann dir auch jeder sagen, dass eine Vergewaltigung verstörend ist und ein Schuss ins Bein weh tun, ohne, dass es einem selbst passiert ist. Ich finde deine Idee widerlich. Wenn man sich liebt, dann will man nicht, das jemand anders etwas mit dem Partner hat!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JesterFun
08.02.2017, 18:12

Da bin ich in keinster Weise deiner Meinung. Keiner kann eine Vergewaltigung wirllich nachvollziehen, wenn er es nicht erlebt hat.

Ich habe schon zu oft in unserer ach so korrekten Welt gewisse Dinge erlebt, wo jeder meinte es wäre schlimm während genau das Gegenteil noch schlimmer war.

Wenn du das widerlich findest, dann kannste deine Meinung für dich behalten. Hier würde nach Erfahrungen gefragt und nicht nach Meinungen.

Ich persönlich würde es auch nicht wollen, aber das steht hier gar nicht zur Diskussion.

0
Kommentar von Dantin96
08.02.2017, 18:16

Deine Beispiele waren rein Objektiv. nicht alle Menschen sind gleich alle haben ihre Macken und es gibt ja auch genug bei denen sowas klappt. mich interessiert einfach die Geschichte/ Beurteilung von jemanden der sowas erlebt hat. Die Sachen die du mir hier sagt kann ich mir selber zusammenreimen :) das ist ja auch so vorgegeben von unserer Gesellschaft.

0
Kommentar von Dantin96
08.02.2017, 18:20

Danke Jester genau so ich. Die meisten Antworten ca. so: Meine Frage: ist schon mal jemand mit dem Flugzeug nach Moskau geflogen? Antwort: Ne aber ich bin mit dem Auto da hin gefahren es hat sehr lange gedauert.

0
Kommentar von Russpelzx3
09.02.2017, 16:44

Ich glaube, ihr hab meine Aussage in keinster Art und Weise verstanden.

0

Solche Experimente die für beide das erste mal ist und innerhalb der Beziehung ausgelebt werden ist meines Erachtens 1. nichts für 20-jährige und 2. ist die "Gefahr" sehr hoch das die Beziehung es nicht überlebt. Fantasien sind etwas völlig anderes als gelebte Realität und schlussendlich geht es nicht nur darum was du willst sondern auch was deine Freundin will und wenn sie selbst davon nicht zu 100% und ohne Überredung davon überzeugt ist kannst du das vergessen und dir auch gleich mal überlegen wozu du eine Beziehung führst wenn du gleichzeitig andere Frauen im Bett brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joerg121970
22.03.2017, 16:13

dass kann ich nicht bestätigen. Als meine Frau 20 war haben wir wifesharing gemacht.

Ich fand es sehr erregend, dass sie von einem älteren Mann, mit größerem und beschnittenen Penis vaginal gef.... wurde und dabei Spaß hatte.

Wir sind heute noch zusammen.

1

Ich habe damit keine Erfahrung und werde auch niemals Erfahrungen sammeln, aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass man es "bereut", wenn man seine Frau von einem anderen Typen vögeln lässt und das beobachtet.

Sexuelle Geschmäcker hin oder her, sowas ist einfach widerlich: Wie man dann mit diesem Bild im Kopf noch leben kann, weiß ich auch nicht. 

Das die Beziehung daran zugrunde geht, ist - so denke ich - selbstverständlich, außer man ist halt so ein Vogel, der wirklich Gefallen daran findet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dantin96
08.02.2017, 17:58

Ja das kannst du doch gar nicht beurteilen wenn du es noch gar nicht versucht hast bzw einen gefallen bei der Vorstellung.

0
Kommentar von Tenora
04.03.2017, 22:58

 setzen.

Der ET lautet....

"Hat schon mal jemand Wifesharing bereut? "

Er lautet nicht ...
Bitte um Meinung von Wifesharing-Unerfahrenen

"Seine Frau vögel lassen" mag ggf. in Ländern der Fall sein wo religöse Aspekte die Gleichstellung der Frau unterbinden.

Zumindest hier kommt dies nur in Frage wenn SIE eine devote Ader hat und ER dominant ist. Dennoch bewegt sich auch hier alles auf Augenhöhe - was der Laie (oder Spießer) in Ermangelung eines umfänglichen Wissen aber nicht erkennt.

Wifesharing - hat i.d.S. absolut nichts mit "seine Frau vögel zu lassen" zu tun; auch hier empfiehlt es sich, bevor halbwissenbasierende Ergüsse fliessen s, entweder auf RTL II Dokus zu verzichten oder mit dem Thema zu beschäftigen.

Der Wifesharer ist im Gegensatz zum Cucki i.d.R. nicht devot sondern erkennt in seiner Partnerin einen Fetisch. Anders ausgedrückt - für den Wifesharer gäbe es sicher keinen heisseren Porno als den mit seiner Parterin in der Hauptrolle.

By the way - Wifesharerpaare überleben "normale" Partnerschaftszeiten eigentlich immer mit einem verständnisvollen Lächeln auf den Lippen :)

Wenn @TurkishSchollar das so gut beurteilen kann - dann man her mit der dynamischen Antwort die auf Erfahrung basiert....

0

Was möchtest Du wissen?