Hat jemand nen künstlichen Weihnachtsbaum?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein künstlicher Weihnachtsbaum ist gleichmässig "gebaut". Es gibt sehr schöne Modelle, man darf nur nicht den billigsten nehmen. Vorteil: es wird kein Baum gefällt, um kurze Zeit einen Raum zu schmücken u. dann zu vertrocknen. Ausserdem nadelt er nicht. Ich finde künstliche Weihnachtsbäume gut! Der fehlende Tannenduft wird halt per Duftöl "herbeigezaubert".

Den Gedankengang hatte ich auch mal, also man muss ja mittlerweilse schon 30€ für einen echten Baum hinlegen. Gute künstliche Weihnachtsbäume gibt es schon für 200€ - da hat man also nach sehr wenigen Jahren die Kosten raus.

Ich finde künstliche Bäume super praktisch, die kann man locker 10 Jahre benutzen. Schau doch mal auf künstlicherweihnachtsbaum.com/christbaum-tests/ - da gibt es Testberichte mit Videos :)

Ich habe heute unseren neuen künstlichen Baum bekommen. Er sieht super aus und total echt! Die ganze Familie ist begeistert. Ist der de Luxe Kunsttannenbaum Hamilton von Hallerts bzw. Eurogreens. Vielleicht hätten wir 2,10 m nehmen sollen, jetzt haben wir jedenfalls den 1,80 m großen. Reicht wohl auch und sieht echt schnuckelig aus - auch schon jetzt ohne Schmuck!

Künstlicher Weihnachtsbaum gesucht

Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem künstlichen Weihnachtsbaum.. Habe schon mehrere online bestellt und noch mehr auf irgendwelchen Webseiten gesehen, das Problem ist dass sie auf den Bildern alle mehr oder weniger gut aussehen.. Was ich brauche sind eure Erfahrungsberichte.. Mein Vater hat ein super Teil, weiß aber nicht mehr woher er den damals hatte, das wichtige ist dass die einzelnen Äste nicht zum herunterbiegen sind sondern mit einer Art Scharnier einfach herunterklappen wenn man den Baum aufstellt, das zum Biegen hatte ich - absoluter Murks meiner Meinung nach.. Was für Bäume habt ihr daheim und was könnt ihr empfehlen? (Kur vorweg für alle die mir zu einem echten raten wollen, vielen Dank aber das kommt nicht in Frage..) Danke schon mal!! :)

...zur Frage

Kann jede Suppe zu einer Soße werden?

Ich bin noch ein Kochanfänger und koche meistens nicht nach Rezept, sondern einfach "frei Schnauze". Hierbei ist mir eine Sache aufgefallen und ich würde von euch gerne wissen, ob ich mit meiner Vermutung richtig liebe... Es geht um ein Grundprinzip beim Kochen :)

Wenn ich eine deftige Soße machen möchte und keinen künstlichen Soßenbinder benutzen will, reicht es völlig aus, einfach ne Suppe zu kochen und sie so lange auf dem Herd stehen zu lassen, bis das Wasser verdampft und die Suppe die Konsistenz einer Soße annimmt, wobei die Soße naturgemäß stärker gewürzt ist als die Suppe, weil die Gewürze usw. ja im Topf bleiben und sich deren Konzentration erhöht. Wenn die Soße dann die richtige Konsistenz hat, einfach noch mal abschmecken udn ggfs. nachwürzen.

Wenn ich feststelle, dass meine Soße zu dickflüssig ist, Wasser nachgießen, wenn ich feststelle, dass sie zu dünn ist, evtl. nen Esslöffel Mehl in den Topf.

Seht ihr das auch so, doer verallgemeine ich da zu stark :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?