1 Antwort

für den Preis kannst du das Set ruhig kaufen - allein die Lampe kostet einzeln um die 25 € + Versand, die Gele enthalten je 15 ml - damit kommt man ne Weile aus, auch wenn ichs nicht verstehe, das die in die Startersets alle nur Einphasengele und Primer reintun, wo doch grad für Anfänger extra Haft-, Aufbau- und Versieglergele besser wären und Primer eigentlich nur in Profihände gehört. Wenn du das bestellst, kauf dir ein extra Haftgel und ein Aufbaugel dickviskos dazu - die sind da recht günstig - und UNBEDINGT einen Nagelhautschieber http://www.nails-factory-shop.de/instrumente/422/nagelhautschieber-no.1?c=1184 - das wichtigtse überhaupt und nirgends ist der mit drin :-) Mit den 10 Feilen kommst du auch erstmal ne Weile aus, auch wenn die Zebrafeilen weitaus besser als die schwarzen sind, 1 Buffer ist zu wenig, da könnten 2 oder 3 mehr dabei sein - da kannst du dir noch ein paar der bunten Bufferfeilen kaufen... 100 Zeletten sind auch recht wenig, die kannst du aber mit Küchenkreppstückchen ersetzen :-) Die Nailart ist günstig und nicht sooo besonders gut, aber auch nicht zu schlecht und die Pinsel sind für den Anfang auch erstmal ok.... Was mir Kopfschmerzen macht, ist die beiliegende Anleitung - guck die lieber garnicht erst an und dieses Nagelhautmesserchen wirf auch gleich mit weg..

Das Gel selbst kenn ich nicht, aber sooo schlecht ist es nicht - ausserdem ist es wichtig wie du es verarbeitest, dann hält fast jedes Gel mindestens 4 - 6 Wochen... hab jetzt grad nicht so viel Zeit, aber wenn ichs schaff, stell ich dir nachher nochmal ne grobe Anleitung ein und ein paar gute Youtubekanäle, auf denen du die richtige Arbeitsweise lernen kannst :-)

36

so... fangen wir mal an :-)

  1. Hände & Nägel desinfizieren mit einem Hautdesinfektionsmittel

  2. Nagelhaut entfernen - mit der stumpfen Seite vom Propusher zurückschieben und mit dem Messerchen vorsichtig den Nagel um die Ränder abkratzen

  3. Nägel mattieren - mit einem Buffer in Wuchsrichtung vorsichtig den Nagel "befeilen" bis nix mehr glänzt - nie ne echte Feile dafür nehmen

  4. Staub mit dem Bürstchen abbürsten

  5. dünn Haftgel auftragen und 1x aushärten

  6. dicker Aufbaugel auftragen und den Aufbau und die Nagelform modellieren und 1x härten

  7. Cleanern - das heisst die klebrige Schwitzschicht auf der Geloberfläche mit einer cleanergetränkten Zelette abwischen

  8. Aufbau und Nagel in Form feilen und Staub abbürsten

  9. Versiegler auftragen, aushärten und cleanern...

möchtest du Tips haben, such die passend zum Nagel aus, die müssen groß genug sein und die Form muss stimmen - keinen flachen Tip auf einen gebogenen Nagel kleben oder umgekehrt, das kann zur Ablösung des Nagels vom Nagelbett führen. Dann den eigenen Nagel kürzen und der Form der Klebfläche vom Tip anpassen, Kleber auf die Klebfläche und den Tip unbedingt blasenfrei aufkleben,so das die Kante mit dem Nagelrand übereinstimmt... dann muss der Übergang von Tip zu Naturnagel flach gefeilt werden - nur auf dem Tip feilen, nie auf dem Nagel, dann noch passen kürzen und mit Punkt 4 weitermachen.

möchtest du Frenchnails kommt nach 5. eine dünne Schicht Aufbaugel, aushärten, die Klebschicht mit einer trockenen Zelette abwischen, French auftragen und härten und dann ab 6. weiter machen... zwischen 5 und 6 kommt übrigens auch das Covergel und alles an Nailart was aufträgt, also Glitter, Fimos, Perlen, falls du das benutzen möchtest, Sticker und alles was dünn ist können vor dem Versiegler aufgebracht werden....

hast du nur die Einphasengele Clear und Rose aus dem Set, musst du die statt der extra Gele verwenden : die Haftschicht nur dünn und die Aufbauschicht dicker, egal ob mit Clear oder Rose - das musst du vom Farbton her einfach ausprobieren, weil das Rose rosig bleibt und nicht klar wird.... Über French und jeglicher Nailart daher nur noch Clear verwenden und die letzte Versieglerschicht wieder dünn arbeiten...

Primer lass bitte weg, auch wenns in der Anleitung so drinsteht - ein normaler gesunder Nagel braucht mit normalem Gel keinen Primer. Der ist nur für Problemnägel nötig, auf denen Gel schlecht hält und für einige wenige spezielle Gele - da schreibts der Hersteller aber auch extra dazu, das die mit deren speziellem Primer verarbeitet werden müssen

gib mal bei Google Gelnagel Aufbau ein und lies dir die Anleitungen dazu gut durch, der ist nämlich wichtig für die Stabilität und auch für die Haftung der Gelnägel...

gute Youtubekanäle:

ArtofNailsandBeauty

sami529sm

YoungNails

Naio

Die letzten beiden sind in englisch und beschäftigen sich auch mit Acryl... das Prinzip mit dem Aufbau und allem ist aber genau das gleich wie beim Gel - Gel ist nur ein fertig gemischtes Material, das in der UV-Lampe härtet und Acryl muss man selbst mischen und es härtet an der Luft :-)

1

Was möchtest Du wissen?