Hat jemand Erfahrung mit Workaway, was so ne Art Mischung aus Volunteering und Work& Travel ist.. Was sind eure Erfahrungen und würdet ihr es empfehlen?

1 Antwort

Ich habe nicht Workaway gemachtt, aber helpx, was einfach eine andere Internetseite ist, aber das selbe Konzept hat. Ich habe es bereits vier mal gemacht und nur gute Erfahrungen gemacht. Suche die hosts genau aus, lese was in der Beschreibung steht und lese auch die Kommentare durch. Schreibe dem Host und frage was genau die Arbeit ist, wie die Unterkunft ist und wieviel man arbeiten muss, wenn es nicht im Profil steht, wenn sie nicht auf alle deine  Fragen schnell und klar antworten suche dir einen anderen Host. Laß dich nicht ausnutzen, denn man soll nicht mehr als 4 Stunden am Tag arbeiten, schau auch, ob Essen dabei ist, denn manche verlangen, dass du 8 Stunden täglich arbeitett und noch nicht einmal Essen bekommst. Laß dich nicht ausnutzen. Ich hatte sehr viel Spaß. und kann es nur empfehlen.

Work and Travel Erfahrungen mit Travelworks

Heyho,

Habe vor nach meinem Abi für ein Jahr Work and Travel in neuseeland oder Australien zu machen.

Habe bis jetzt die Organisation Travelworks im Blick....hat Jemand erfahrung mit denen?

Oder andere Erfahrungen?

Danke schonmal im vorraus

...zur Frage

AIFS oder Praktikawelten?

Ich möchte nächstes Jahr ein Work and Travel Jahr in Australien oder Neuseeland machen. Hat jemand bereits Erfahrungen mit den Organisationen AIFS oder Praktikawelten gemacht und kann mir vielleicht eine der beiden für ein Work and Travel Jahr empfehlen?

...zur Frage

Work and Travel im Japan?

Servus, mich würde interessieren ob jemand aus der Community hier schonmal Erfahrungen mit work and travel in japan gemacht hat. Dh. wie leicht man arbeit findet und wie die bezahlung im Vergleich zu den Lebenskosten ist, Japan ist schließlich ein teures Land.

Bin durchaus bereit, davor einen japanisch Kurs zu machen u.d habe genug Zeit die Basics zu lernen.

...zur Frage

"Volunteering" in Island für knapp 5 Monate (Selbstorganisation, Behörden/Registrierung, workaway)?

Liebe Community,

ich plane, in diesem Jahr für einen Zeitraum von knapp 5 Monaten (ab Aug.) in Island zu arbeiten/ freiwillig tätig zu werden. Viele Organisationen, die Farmarbeit in Island o.ä. anbieten, verlangen ziemlich viel Geld. Auf der Suche nach (günstigeren) Alternativen bin ich auf die Website von workaway.info gestoßen und habe dort (noch ohne eigene Anmeldung) einige Angebote gefunden, die mich sehr ansprechen würden.

Unsicher bin ich mir aber, was die notwendigen Behördengänge angeht. Meines Wissens nach benötigen EU-Touristen kein Visum für einen Aufenthalt in Island für weniger als 3 Monate (wegen des Schengener Abkommens) und Arbeitssuchende mit einer Aufenthaltsdauer zw. 3 - 6 Monaten müssen sich registrieren und eine Personenkennziffer beantragen.

Bevor ich mich an die isländische Botschaft wende, würde ich gerne euch um Aufklärung bitten. Unter was kann man dieses "Volunteering", also Arbeit gegen Kost und Logis (+ je nach Verhandlung kl. Taschengeld) zählen? Gelte ich damit als richtiger Arbeitnehmer, der sich wie oben genannt registriert und alles ist gut oder gibt es spezielle "Volunteer Visa" oder ähnliches? (Vielleicht hat ja jemand persönlich schon damit Erfahrung gemacht und seinen "host" dabei vlt auch über workaway gesucht/gefunden)

Danke ersteinmal für das Lesen und Vielen Dank im Voraus für (hilfreiche) Antworten. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könnt :)

LG ponymaedchen99

...zur Frage

Auslandsjahr nach dem Abitur oder direkt studieren?

Hallo! :)

Hat jemand Erfahrungen mit einem Auslandsjahr nach dem Abitur? Welche Art von Auslandsjahr habt ihr gemacht (Work&Travel, FreiwilligenDienst,...) Und würdet ihr es nochmal machen oder lieber direkt studieren?

Danke schon mal für eure Antworten!

...zur Frage

Australien/USA/Neuseeland? Erfahrung mit Work & Travel? Für welches Land hätten Sie sich gerne entscheiden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?