Hat der Beruf "Buchhändler" noch Zukunft?

6 Antworten

ich glaube ja, denn ich persönlich ziehe es immer noch vor, bücher zu lesen. man will doch was in der hand haben ;)

das problem sind meiner meinung nach weniger die ebooks, sondern online Versand. Meiner meinung nach hat er recht wenig zukunt. Was in einigen jahren extrem wichtig werden wird sind logistiker aller arten. (meine these)

Also genau kann man das nicht sagen nicht jeder hat so ein E-Book ich denke es ist noch sinnvoll den Beruf auszuüben.

wie masterNNI schreibt denke ich auch das mehr amazon etc. benutzen als Buchladen (war auch nochnie in einem habe aber mindestens schon 15 bücher gekauft...)

Sicher das es den Beruf gibt?ist das nicht unter verkäufer etc. einzuordnen/das gleiche?

Eine klare Antwort "NEIN" das E-Book ist im Vormarsch.

Ich bin ein ebook hasser ;)

mag mehr diese zettel zum ranheften und kein aku laden zu müssen, all der elektrosmog... geht mein ebook kaputt ist der Geldschaden vielleicht auch höher ;)

Alles gute Gründe Druckereien doch noch bisschen am leben zu lassen :P

0

Ich mache auch eine Ausbildung zur Buchhändlerin und muss sagen, dass das E-Book gerne genutzt wird. Da man es mittlerweile aber mit sehr guter Beratung in vielen Buchhandlungen bekommen kann, ist es ein fester Bestandteil des Sortiments geworden. Sehr viele Menschen nutzen das Angebot und kaufen ihre E-Book über unseren Laden und wir ziehen sie direkt auf ihren Reader. Jede gute Buchhandlung die ihren Profit aus den E-Books ziehen kann, hat nichts zu befürchten.

0

Was möchtest Du wissen?