Hamlet von William Shakespeare, Akt 1, Szene2: Ich verstehe diesen Monolog nicht. Könnte mir jemand bitte erklären, was das zu bedeuten hat?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

zu diesem Teil:

Prinz Hamlet ist in dieser Szene allein und denkt über seine Mutter nach. Die Witwe von König Hamlet (Mord!) hat nämlich innerhalb von zwei Monaten nach dem Tode von König Hamlet dessen Bruder geehelicht, der jetzt der neue König Dänemark's ist. answers.yahoo.com

Zusammenfassung 

Claudius beauftragt Hamlets Jugendfreunde Rosenkranz und Güldenstern den Gründen für dessen Bedrücktheit nachzuspüren und ihn aufzumuntern. Hamlet durchschaut Rosenkranz und Güldenstern, greift jedoch deren Vorschlag auf, die Vorstellung einer durchreisenden Theatergruppe zu besuchen. Hamlet schlägt ein Stück mit dem Titel ›Die Ermordung des Gonzago‹ vor, dem er selbst noch einige Verse hinzufügen will, und das in Anwesenheit des Königspaars gespielt werden soll. Damit will er Claudius als Mörder entlarven.

Hamlets merkwürdig verwirrtes Benehmen während einer Begegnung mit Ophelia, interpretiert Polonius als Reaktion auf Ophelias abweisendes Verhalten. Polonius vereinbart mit Claudius, eine Begegnung zwischen Hamlet und Ophelia zu arrangieren und sie dabei heimlich zu beobachten. Damit will Polonius beweisen, dass Hamlets Geisteskrankheit die Folge abgewiesener Liebe sei.

Von den Gesandten erfährt Claudius, dass die Gefahr aus Norwegen vorerst gebannt ist

Quelle: Hamlet - William Shakespeare - Inhaltsangabe
https://www.inhaltsangabe.de/shakespeare/hamlet/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?