Hallo! Was ist die mittlere Dichte?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Stell dir vor, du hast eine Schachtel mit 1m³ Volumen. In diese Schachtel legst du ein paar schwere Steine, ein paar Holzstäbe, übergießt das ganze mit Wasser und lässt oben noch ein bisschen Luft. Dann stellst du die ganze Schachtel auf eine Waage und sie zeigt ein Gewicht von 2 Tonnen an. Dann weißt du, dass die mittlere Dichte rho=m/V=2000kg/1m³=2000kg/m³ ist. Und das obwohl die einzelnen Materialien in der Schachtel ganz unterschiedliche Dichten haben (Luft hat eine viel kleinere Dichte, Steine eine viel größere usw...). Also: Gesamtmasse pro Gesamtvolumen, egal wie die Dichte an einer bestimmten Stelle in der Schachtel ist!

Dichte ist Masse pro Volumen. Wenn das Volumen nicht konstant ist, sondern leicht schwankt, oder wenn die Dichte eines Objektes an gewissen Positionen unterschiedlich ist, so bekommt du für ein Masse m leicht abweichende Ergebnisse für die Dichte. Damit du dennoch einen festen Wert festlegen kannst, bildest du den Mittelwert.

Die mittlere Dichte ist also nur ein Durchschnittswert, wenn irgendwas schwankt.

LG

Nur um auf Nummer sicher zu gehen: gibt es da jetzt einen Unterschied im Berechnen von der mittleren Dichte und der "normalen"?

0
@Pandina2001

Nee... Es kommt auf die Angaben an, die gegeben sind. Wenn du ein Gewicht eines homogenen Objekts hast, berechnet sich mit p=m/V die absolute Dichte, da das Gewicht an jeder Stelle des Objekts gleichverteilt ist.

Hast du das Gewicht von einem heterogenen Objekt, dann weißt du nicht wie sich das Gewicht (bzw. unterschiedliche Dichten) darin verteilt (siehe Antwort von PhotonX). Entsprechend lässt sich nur die mittlere Dichte berechnen.

LG

2

Was möchtest Du wissen?