Häufiger Lehrerwechsel - 7. Lehrer im aktuellen Schuljahr an Grundschule

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was heißt: "Die Unterstützung der Schulleitung ist eher fraglich"? Hast du nachgefragt oder nicht? Das mindeste, was sie dir schuldig ist, ist eine Erklärung. Vielleicht handelt es sich ja auch um eine Verkettung unglücklicher Umstände. Also: Beim Rektor nachfragen. Dann wäre, bei unbefriedigendem Bescheid, der Elternvertreter zu kontaktieren und dann, als letztes Mittel müsste das Schulamt benachrichtigt werden. Überstürzte Einzelaktionen sind meist nicht hilfreich.

Da Schulpolitik Ländersache ist, würde ich den örtlichen Landtagsabgeordneten ansprechen.

oder am Besten gleich zu Herrn Stoch das ist der Kultusminister, der mitentscheidt, wieviel Lehrerstellen es gibt ; )

0

Wenn ich schon lese: "Schulamt anrufen, vor denen hat die Schule Respekt", dann kann ich nur sagen. Wer keine Ahnung hat und keinen Einblick in die Abläufe der Lehrerzuweisung, sollte sich zurückhalten. In der Regel ist das Schulamt absolut informiert, wenn neue Lehrer an eine Schule kommen, denn die im Schulamt vermitteln ja die Stellen. Die Frage ist doch: Der 7. Lehrer aus dem vorhandenen Kollegium? Oder der 7. neue Lehrer von irgendeiner anderen Schule? Und weiter: Was war mit den vorherigen Lehrern? Krank, Schwangerschaftsurlaub. Mutterschutz, oder was? Selbstverständlich ist das ungewöhnlich. Statt einer Anfrage hier, wo nur spekuliert werden kann, wäre eine Anfrage in der Schule viel wichtiger.

Welchen Grund gibt es denn für diese Rotation?

Im Notfall zum Schulamt gehen! Hat bei uns immer geholfen und vor denen hat die Schule auch ausreichend Respekt ;)

Was möchtest Du wissen?