Hackfleisch rot, riecht aber ein wenig?

7 Antworten

Hallo,

nach Deiner Beschreibung dürfte es nur ein Eigengeruch des Rindes sein. So, wie Du es beschreibst, ist das Fleisch ok.

Verdorbenes Hack-Fleisch hat eine andere Farbe (wird zuerst grau, dann bräunlich, schimmernd..) und hat einen durchdringenden süß-säuerlichen Geruch. Außerdem klebt das Fleisch von außen ...

Was willst du damit machen? Wenn Du ganz auf Nummer Sicher gehen willst, dann gebe Zwiebeln mit hinein oder würze es zumindest mit frisch gepressten Zwiebelsaft. Der macht den Bakterien das Leben schwer und sorgt für längere Haltbarkeit des Fleisches.

Interessant finde ich aber, dass Dir das auffällt, mit dem Eigengeruch. Eigentlich ist das was völlig Normales und vielleicht hast Du Fleisch von einem größeren und älteren Tier erwischt oder von einer anderen Rinderrasse, als sonst.

Fleisch, das nicht riecht, ist aus meiner Sicht weitaus bedenklicher ... ;-)

Wer kann heute noch Qualität am Geruch erkennen?

LG  Jürgen

Bei Hack kein Risiko eingehen. 

Hol dir frisches Hack und präg dir den Geruch ein. Riecht dein vorrätiges Hack genauso + ist das Mindesthaltbarkeitsdatum nicht überschritten + ist es immer gut gekühlt worden, solltest du es essen können.

Auf diese Weise gibt es halt mehrere Hackgerichte. Besser als krank zu werden.

Deinen bisherigen Antworten nach würde ich es verwenden. Du willst es ja sicherlich für Hackbällchen, oder eine Soße verwenden? Dann ist es unkritisch, weil es ja komplett durchgegart wird.

Rindfleisch hat tatsächlich einen anderen Eigengeruch, stärker und dominanter als Schweinefleisch.

Was möchtest Du wissen?