Haben Fische einen Herz,wenn ja wo liegt es?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aus Wikipedia: Das Herz der Fische ist das am einfachsten gebaute unter den Wirbeltieren, denn es besteht nur aus einem dünnwandigem Vorhof und einer dickwandigen, muskulösen Kammer. Zwischen den beiden befindet sich eine einzelne Klappe, die einen Rückstrom des Blutes verhindert. Ebenso wie das Herz ist auch der Blutkreislauf selbst relativ einfach strukturiert. Das venöse Blut wird aus dem Herzen in die Kiemen gepumpt (Kiemenkreislauf), in denen es mit Sauerstoff aus dem Wasser angereichert wird. Anschließend wird das sauerstoffreiche Blut in den Körperkreislauf weitertransportiert. In den Kapillaren gibt es den Sauerstoff ab und nimmt dafür Kohlendioxid auf. Neben dem Herz nimmt auch die Muskulatur der Kiemen am Pumpvorgang teil. Der Nachteil dieser Konstruktion ist, dass der Blutdruck im Kapillarnetz des Kiemenkreislaufs stark abfällt, der Blutstrom durch den Körper also relativ langsam erfolgt. Zudem haben Fische ein geringes Blutvolumen. Es macht weniger als ein Zehntel des Körpergewichts aus. Außerdem liegt der Sauerstoffgehalt im Blut eines Fisches weit unter dem des menschlichen Blutes.

Ja, sie haben eines, und es liegt ganz weit vorne in der Bauchhöhle, etwa zwischen den Brustflossen.

Neue Fische gekauft einer schwimmt/liegt auf dem Boden. Kann das sein das der Fisch stirbt?

Wir haben neue Fische gekauft einer davon liegt/schwimmt auf dem Boden atmet aber noch so wie es aussieht. Wir haben die Fische wie es der Verkäufer gesagt hat in der tüte gelassen und die tüte so ins Wasser getan. Nach 40 min dann frei ins Becken, am Anfang schwomm der Fisch noch jetzt nach 10/20 min ist er auf dem Boden.

...zur Frage

Wie kann man Fische noch erlösen?

Ich geh demnächst wieder angeln und habe eine Frage wenn man Fische zum zubereiten mitnimmt und sie töten will, welche Methode lässt am wenigsten Blut herumtropfen? denn als ich mal ne Plötze ins herz gestochen habe war meine Tüte (Für Transport) und der gesamte Steg voller Blut was kann man noch tun anstatt den Fisch mit nem Messer zu erlösen?

...zur Frage

Essen Vegetarier eigentlich Fische?

Essen Vegetarier Fisch? Wenn ja, wiso? Fisch ist doch eigentlich auch Fleisch, schmeckt und heißt aber anderes? Liegt es daran das Fische nicht bluten oder was? Vegetarieren geht es ja darum das die Tiere niht zum essen da sind, aber Fische sind auch Tiere die gegessen werden.

...zur Frage

Welches Insekt hinterlässt zwei Stiche nebeneinander?

Hey, ich hab ein Problem. und zwar war ich eben draußen bei ner park-party in berlin-marzahn gemeinsam mit freunden. überall waren natürlich mücken und insekten aller art, auch zur zeit richtig viele junikäfer und so viechzeug.

auf einmal hatte meine freundin eine art stich am fuß, unterm knöchel. waren zwei rote stellen nebeneinander im abstand von einem halben zentimeter. sie sagte das tut weh und brennt. ein, zwei stunden später hatte ich genau dasselbe am anderen fuß. zwei stiche, rot, sogar ein bisschen blutig, rundherum leicht rosa. schmerz war ungefähr wie brennnessel.

jetzt, nach 3, 4 stunden, hat sich bei mir knapp daneben auch noch sowas rosa abgehoben, keine ahnung ob das jetzt anfängt zu wandern. schmerzen tuts jetzt nur noch manchmal, brennen, aber kein jucken. es wirkt jetzt auch so, als ob ein stich tiefer/doller ist, als der andere. bei meiner freundin wars auch so, man hat eben auch nur noch einen stich von den beiden gesehn, der andere war quasi weg.

ist nichts weltbewegendes, aber ich würd gern mal wissen, was es für ein tier war, was das gemacht hat?! also flöhe können wir ausschließen, flohbisse sehen anders aus. zeckenbisse auch, müchenstiche sehen auch nicht so aus. ist halt nur komisch das phänomen, dachte ja, bei meiner freundin war das nur zufall, dass die stiche/bisse nebeneinander waren, aber bei mir sah es dann haargenauso aus!

hier hab ich euch das mal hochgeladen, ich hoffe ihr ekelt euch nicht zu sehr...

http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/stich60jeo2bd8t.jpg

bitte bitte helft mir und klärt mich auf, was für ein tier solche stiche/bisse macht. ne spinne vielleicht? ein käfer? ein anderes insekt?!

vielen dank schon mal!!!

...zur Frage

Sterben meine Fische durch einfüllen von Brunnenwasser?

Ich fülle regelmäßig den Teich mit Brunnenwasser auf ,er verliert viel Wasser,circa 3mal die Woche.Seit ein paar Tagen sind 5 Fische tot . Mache das schon etwa ein Jahr und noch nie ist ein Fisch gestorben. Woran liegt es, das die Fische sterben.

...zur Frage

Warum können Fische unter Wasser atmen?

Ich muss ein Referat zu oben genannten Thema halten. Außerdem soll ich die Funktionsweise der Kiemen erklären und mit der menschlichen Lunge vergleichen. Dabei auch: Vergleich Blutkreislauf Mensch und Fisch

Kann bitte mal jemand drüber lesen, ob es soweit richtig ist und mir noch Tipps geben?

Ich komme einfach nicht mehr weiter. Danke.

Warum können Fische unter Wasser Atmen?

Wie alle Tiere benötigen auch Fische Sauerstoff, um zu überleben. Dieser befindet sich in gelöster Form im Wasser. Die Aufnahme des Wassers geschieht durch die Kiemen. Damit die Kiemen funktionieren, müssen sie immer feucht sein. Das Einströmen des Wassers in die Kiemen erreichen die Fische durch das regelmäßige Öffnen und Schließen des Maules.

Atmungsvorgang bei Fischen:

•Die Kiemen eines Fisches liegen hinter den Augen, gut geschützt hinter den Kiemendeckeln. Am hinteren Deckelende liegt die Kiemenspalte, über die das Wasser für die Atmung wieder herausgepresst werden kann.

•Hinter den Kiemendeckeln sieht man, wie viele kleine Kiemenblättchen an den knöchernen Kiemenbögen befestigt sind. In den tiefrot gefärbten Kiemenblättchen befinden sich feinste Blutgefäße für die Sauerstoffaufnahme.

•Strömt das Wasser an den Kiemenfilamenten vorbei, so wird über die vielen kleinen Blutgefäße an der Oberfläche Sauerstoff aufgenommen und Kohlenstoffdioxid abgegeben. Mit ihnen ist der Fisch in der Lage, dem Wasser Sauerstoff zu entnehmen und Kohlenstoffdioxid abzugeben.

Blutkreislauf von Mensch und Fisch:

•Im Gegensatz zu den Fischen hat unser Herz zwei völlig abgetrennte Hauptkammern. Die linke Herzkammer wird nur von sauerstoffreichem Blut aus der Lunge durchflossen, die rechte Herzkammer immer von sauerstoffarmen Blut aus den Körpervenen. Im einkammrigen Herz der Fische vermischen sich sauerstoffreiches und sauerstoffarmes Blut.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?