Haben Fische einen Herz,wenn ja wo liegt es?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aus Wikipedia: Das Herz der Fische ist das am einfachsten gebaute unter den Wirbeltieren, denn es besteht nur aus einem dünnwandigem Vorhof und einer dickwandigen, muskulösen Kammer. Zwischen den beiden befindet sich eine einzelne Klappe, die einen Rückstrom des Blutes verhindert. Ebenso wie das Herz ist auch der Blutkreislauf selbst relativ einfach strukturiert. Das venöse Blut wird aus dem Herzen in die Kiemen gepumpt (Kiemenkreislauf), in denen es mit Sauerstoff aus dem Wasser angereichert wird. Anschließend wird das sauerstoffreiche Blut in den Körperkreislauf weitertransportiert. In den Kapillaren gibt es den Sauerstoff ab und nimmt dafür Kohlendioxid auf. Neben dem Herz nimmt auch die Muskulatur der Kiemen am Pumpvorgang teil. Der Nachteil dieser Konstruktion ist, dass der Blutdruck im Kapillarnetz des Kiemenkreislaufs stark abfällt, der Blutstrom durch den Körper also relativ langsam erfolgt. Zudem haben Fische ein geringes Blutvolumen. Es macht weniger als ein Zehntel des Körpergewichts aus. Außerdem liegt der Sauerstoffgehalt im Blut eines Fisches weit unter dem des menschlichen Blutes.

lool Jedes Lebewesen hat ein Herz..wer mir jetzt neu..ein Tier bzw. lebewesen ohne Herz zu kennen. Das Herz vom Fisch ist im Brustkorb..Ich denke so ist es bei jedem..fg

Wirbellose haben in der Regel kein Herz... Schnecken, Muscheln, Würmer...^^

0

Fische sind Tiere mit Herz, jawohl. Wo ihr Herz schlägt ist abhängig von der Art..

Ja, sie haben eines, und es liegt ganz weit vorne in der Bauchhöhle, etwa zwischen den Brustflossen.

Was möchtest Du wissen?