Haben die Griechen und Griechisch-Zyprioten Mentalitäts-Unterschiede?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja. Nein. Vielleicht. Natürlich gibt es Mentalitätsunterschoede, aber die gibt es ja bereits in jeder Stadt, auf dem Land oder in verschiedenen Bundesländern.
der grausamste Unterschied ist wohl das Dialekt, aber im Grunde sind sich beide einigermaßen gleich. Meine persönlich Erfahrung sind die Griechen etwas aufbrausender als die Zyprioten, haben sich aber auch schnell wieder beruhigt und trinken Frappé mit dir. Aber das kann wie gesagt auch einfach von dem jeweiligen Persönlichkeiten abhängen.
schwer hat man es als „typisch“ deutscher bei beiden. Sagt dir ein Handwerker er kommt Dienstag um 11, kannst du froh sein wenn es noch am selben Tag ist. Hier wird halt mal was angefangen und das wird irgendwann mal fertig gemacht.
um bei Handwerkern zu bleiben, sie kosten nix, hinterlassen Brust aber mehr Chaos als sie beseitigen sollten.

ABER: hat man sich daran gewöhnt, ist man an Kultur und Sprache interessiert hat man super schnell ganz tolle Freunde. Meine Kinder sprechen nach 2 Jahren fließend griechisch. Wir sind bei Geburtstagen, Hochzeiten und co eingeladen. Die Menschen sind so herzlich, man ist überall willkommen und sie lieben Kinder!
mich liebe diese Mentalität und für mich ist der Spagat, in einer deutschen Firma zu arbeiten mit deutschem „Drill“ und der Realität außerhalb des Büros immer noch etwas schwer! Aber wir sagen sie doch so schön Σύκα σύκα

Ich kenne es als σιγά, σιγά - ist Deine Schreibweise zypriotisch?

Wir haben ein Haus auf Korfu und ich bin beeindruckt davon, wie pünktlich und fix hier in den allermeisten Fällen die Handwerker und Lieferanten sind. Ausreißer gibt es immer.

0
@ZiegemitBock

Nein hat meine Autokorrektur korrigiert und ich nicht noch mal drüber gelesen

0
@GroupieNo1

Ups, wer hat denn die Autokorrektur programmiert? ;-DDD Offensichtlich jemand, der Feigen mag, aber nicht weiß, wo der Akzent hinkommt...

0
@ZiegemitBock

Klar hab ich Autokorrektur an. Bin froh wenn ich griechisch sprechen kann und lesen kann, da muss ich es nicht noch schreiben können. Nach zwei Jahren.

0
@GroupieNo1

Okay. Bei mir geht Lesen und Schreiben Hand in Hand. Aber mein Wortschatz ist noch klein und die Grammatik bereitet mir Probleme.

0
@ZiegemitBock

Ich habe nur mit den Hausaufgaben meiner Tochter das griechische Alphabet gelernt und eben wenn wir hier sprechen. Ich kann zwar die Buchstaben leben und auch die laut Erblindungen aussprechen, aber ich weiß nicht wann man η, ύ, ι oder ει nimmt zum Beispiel. Genauso mit dem γ, γγ oder κ. Bei manchen Wörtern liege ich richtig, bei manchen falsch.
aber theoretisch brauch ich hier nicht mal griechisch. Deutsche Firma und jeder spricht englisch 😂

0
@GroupieNo1

Ich lerne seit knapp zwei Jahren mit einer App, aber ich hoffe, den Winter in GR verbringen zu können und werde dort endlich einen richtigen Griechischkurs machen. Im Land lernt es sich so viel einfacher, weil man ja von der Sprache umgeben ist.

Klar, kann man sich mit Englisch "durchschlagen", aber dann bleibt der Freundeskreis halt doch überwiegend auf die Ausländer beschränkt. Richtig integrieren kann man sich nur, wenn man die Landessprache beherrscht. Wird ja in Deutschland auch immer von den Ausländern verlangt, also warum sollte das nicht umgekehrt auch so sein?

Doppel γγ ist ja leicht von γ und κ zu unterscheiden, γγ klingt ja wie das deutsche ng.

0
@ZiegemitBock

Naja Zypern ist nicht gleich Griechenland. Das vergessen viele. Hier ist alles griechisch und englisch, dank ehemaliger Kronkolonie ist das ganze Land auch sehr british.

da die Kinder aber auf staatliche Schulen gehen und fließend griechisch sprechen (sofern sie überhaupt der Sprache mächtig sind 🤣) sind wir hier sehr gut integriert. Sowohl bei den Expats als auch bei den Zyprioten.

aber um ehrlich zu sein habe ich das Gefühl, das will hier auch kaum einer. Die Briten wollen unter sich bleiben. Die Deutschen tun zwar weltoffen, schaffen ihre Kinder aber trotzdem in teure englische Schulen, die den Kindern nichts anderes beibringen als die staatlichen. Die haben vielleicht mal noch zu anderen auswandern Kontakt (natürlich voll aktiv in der deutschen Community auf Zypern) aber zu Zyprioten will da kaum einer Kontakt.

was das angeht hat man es in Griechenland und auf den dazugehörigen Inseln schwerer als auf Zypern.

0
@GroupieNo1

Okay, ich gehöre nach Kerkyra, das ist zwar auch britisch geprägt mit vielen britischen Expats, aber dort ist es internationaler und zum Glück haben wir keine deutsche Community. Habe 15 Jahre auf Mallorca gelebt und mich auch dort on den meisten Deutschsprachigen ferngehalten, weil dort viele wirklich in ihrer eigenen Welt leben und mit Mallorquinern und Spaniern und auch anderen Nationalitäten nichts zu tun haben wollen. Und die Gespräche drehen sich bei denen gerne darum, wieviel besser doch alles in Deutschland oder der Schweiz ist, wo ich mich dann fragte: Warum seid Ihr dann überhaupt hier???

0