Habe eine Frage zu den Alkansäuren in chemie. Wie stellt man die Reaktionsgleichung auf wenn eine Alkansäure mit edlen oder unedlen oder metalloxid reagiert?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Für Alkansäuren gibt es keine allgemein gültige Antworten, Alkansäuren mit geringer C-Zahl verhalten sich nicht anders als anorganische Säuren, nur ist die Reaktionsgeschwindigkeit deutlich geringer und nimmt noch  mit steigender C-Zahl stark ab; so dürften Stearin- oder Palmitinsäure kaum noch die genügende Anzahl an Protonen aufbringen, die allgegenwärtige Passivierungsschicht von Metallen oder das Gitter von Metalloxiden zu überwinden, ansonsten gilt:

Keine Reaktion mit Edelmetallen:

Unedle Metalle (Beispiel Eisen:)

2 RCOOH + Fe ---> Fe(RCOO)2 + H2

Metalloxide (wenn der Atombindungsanteil im Gitter nicht zu groß ist, wehalb ich hier nicht Fe2O3 sondern CaO als Beispiel nehme:)

2 RCOOH + CaO ---> Ca(RCOO)2 + H2O

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?