Gynäkomastie ja oder nein?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

kann sein, ist aber noch nicht so viel bei dir.

Gynäkomastie hat oft hormonelle Ursachen, das kann auch durch Alkohol und/oder Cannabiskonsum kommen.

ich würde es an deiner Stelle mit Sport, Oberkörpermuskeltraining probieren und nicht zu viel fettes Fleisch oder überhaupt zu viel Fleisch essen. Damit kannst du viel verbessern. Nach ner Operation kann es gut sein dass man Narben sieht oder es nicht ordentlich verwächst. Probier es erst mal mit ersterem, danach kannst du immer noch operieren, also nicht faul sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hassan91
31.12.2015, 19:01

Hab gelesen das es was mit dem Östrogen zutun hat aber mehr weiss auch nicht. Hatte ein test machen lassen beim arzt hab über dem Durchschnitt Östrogen, aber mein arzt sagt dass es von alleine Normalisiert und weg geht aber es tut sich nix hab es ja schon seit 2monaten

0

Sieht danach aus, ist aber nichts zum Auslachen. Du solltest zu eunem Urologen oder besser noch Andrologen gehen und einen Testosteronstatus machen lassen. Möglicherweise leidest Du unter Testosteronmangel. Der hat neben der Gynäkomastie langfristig auch negative gesundheitliche Auswirkungen, wie z.B. Osteoporose. Kann aber ganz leicht durch Hormonspritzen, Depots oder Tabletten behoben werden (lass Dir kein Testosteron-Gel verschreiben, das ist ekliger Mist!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hassan91
31.12.2015, 18:58

Danke für diese inforei he Antwort. Ich hatte tatsächlich so einen bluttest machen massen der ergab dass ich ein äen wert von22,00 nmol hab und das mein Östrogen über dem Durchschnitt ist.

0

Was möchtest Du wissen?