GMX Millionenklick

5 Antworten

Ich spiele jetzt erst ein halbes Jahr und habe wegen der ohnehin geringen Wahrscheinlichkeit von 6 bzw. 7 aus 49 auch noch nichts gewonnen. Insofern stimme ich dem zu - der wöchentliche Gang zum Lotto-Schalter gleicht "Idiotensteuer zahlen." Die Gewinnchancen sind real und ich kann nicht sagen, dass ich SPAM bekomme oder mir über das Klicken Viren eingehandelt habe. Die Werber sind entweder GMX selbst oder renommierte Unternehmen wie Ebay, Amazon oder MacDonald's. Finanziert wird das Ganze durch die Klicks, denn für jeden "click-through" bezahlt der Werbekunde was an GMX. In 10 Jahren wurden rund €3,25 Millionen gewonnen oder im Schnitt pro Tag €890. Ein "Click-through" bei Facebook kostet 30 Cents. Nehmen wir mal an dass GMX 10 Cents nimmt und 100,000 Mitspieler hat, was durchaus realistisch ist. Rechnet mal, dann wisst ihr warum die das machen.

Um die Frage korrekt zu beantworten: Ja, man kann beim Millionenklick gewinnen - auch 1 Million ( und zwar als Rente von 3.333 EUR monatlich über 25 Jahre). Das ist keineswegs "Verarsche", sondern wird durch eine entsprechende Versicherung, die GMX (und web.de) hierfür abschließt, abgedeckt. Somit muss nicht GMX die Million im Gewinnfall zahlen, sondern die entsprechende Versicherung. Nun weiß man ja, dass Versicherungen keinen Deal eingehen, bei der sie voraussichtlich verlieren. Daher spielen die Gewinnchancen und die Teilnehmerzahl eine sehr große Rolle. Die Gewinnchancen waren bis November 2012 genauso hoch, wie beim Lotto 6 aus 49 + Zusatzzahl. Bei 6 aus 49 wird durchaus auch der Jackpots geknackt. Da der Millionenklick zwar weniger Teilnehmer, aber dafür eine tägliche Ziehung hat, ist die Wahrscheinlichkeit für einen Gewinn durchaus gegeben. Und in den ersten Jahren vom Millionenklick (damals nur bei millionenklick.web.de) wurde der Jackpot tatsächlich auch schon einmal gewonnen. Als sich dann auch GMX dazu entschloss, den Millionenklick anzubieten, stiegt dadurch natürlich die Teilnehmerzahl und damit auch die Wahrscheinlichkeit für einen weiteren JP-Gewinn. Nun kann ich mir vorstellen, dass die Versicherung hierfür dann auch eine höhere Prämie oder eine geringer Gewinnwahrscheinlichkeit verlangte. Seit Ende November 2012 wurde darum wahrscheinlich auch das Spiel verändert und statt einer Zusatzzahl von 0 bis 9 muss man nun eine Zusatzzahl von 1 bis 49 treffen. Die Gewinnwahscheinlichkeit veränderte sich dadurch beträchlich von 1: 140 Mio. auf 1:685 Mio. Ich selbst habe in der Zeit von ca. 15 Jahren und fast täglicher Tippabgabe nur 2 Mal einen 4er gehabt und entsprechende Webcoins erhalten. Das hat mir zumindest gezeigt, dass es sich nicht lohnt, für Lotto Geld auszugeben. Die kostenlosen Tipps allerdings mache ich auch weiterhin. Wer weiß...

Theoretisch müsste man wirlich nur dranbleiben. 

Wenn 2 Personen 5 Jahre lang täglich einen Tipp abgeben haben diese schon fast den Gewinn in der Tasche mit einer Quote von 1:187.671

0

Das ist alles Werbung. Damit hat GMX nichts zu tun und deswegen ist es alles Quatsch. Wenn du da drauf klicks dann hast du hinterher nur irgendweche Viren. Glaub mir, im Leben gibt es nichts geschenkt.

Wie argumentiere ich gegen Impfgegner?

Hallo,

Vorab ich möchte hier keine Diskussion starten.

Ich habe ein Problem, und zwar habe ich es mit Impfgegnern zu tun. Theoretisch ist es einfach solchen Leuten argumentativ zu begegnen. Das Problem in der Praxis ist das Impfgegner oft ihre eigenen komplexen Verschwörungstheorien entwickeln. Sich in eine solche Theorie hinein zu versetzen ist praktisch unmöglich und bringt auch nichts da neue antworten spontan zu Stande kommen. Hier ein Bespiel:

1 Impfen vergiftet unsere Kinder und lässt den Staat Millionen machen.

2 Es wurde noch kein einziger Fall von durch Impfstoffe verursachte Krankheiten dokumentiert der Wissenschaftlich beweisbar ist.

1 Ja aber das ist nur weil die Medien und der Staat alles verschweigen um ein teil der Gelder zu kassieren.

Ich denke es hat jeder verstanden worauf ich hinaus will.

Oft werden auch unseriöse Studien und Artikel zu rate gezogen die vollkommen unseriös sind aber in einer Diskussion kann man diese nicht einfach überprüfen.

Danke an jeden der antwortet.

MfG

...zur Frage

€90 Euro Millionen zu wenig?

Eine im Schwarzwald lebene Person hat den Euro Millionen Jackpot am 11.10.2016 mit €90 Millionen laut n-tv geknackt. Aber in der Euro Millionen Seite steht das der Jackpot vom 11.10.2016 mit €168.085.323,- ausgeschüttet wurde. Das bedeutet das der/die Gewinner auf 78.085.323,- verzichtet hat denn sonst wäre das alles ein ganz Großer Betrug das die bei uns in Österreich die €158Mio in den Trafiken (das sind die Annahme Stellen für die Euro Millionen Scheine) angeschrieben haben obwohl man nur €90 Mio gewinnt. Kann es sein das die sagen wenn man €90Mio sofort nimmt das man dann auf den Rest des Geldes verzichten muss oder zahlen die den Gewinn nur in kleinen Mickey Maus Tranchen aus das Sie das Geld noch immer unter Kontrolle haben und nicht der Gewinner der dann Jahre warten muss bis er sein Geld bekommt!?

...zur Frage

Auszahlung Spielothek?

Ist die Spielothek verpflichtet, Gewinn in voller Höhe auszuzahlen ? Wenn es jetzt nicht unbedingt 10.000€ sind.

Mal angenommen, jemand ist Außendienstmitarbeiter und ist 500km von zuhause weg und gewinnt irgendwo 1000 Euro und der Mitarbeiter sagt, ist nicht genug Geld da und man soll morgen wiederkommen. Kann man da drauf bestehen, das der Chef Geld bringt? Weil man kann ja nicht erwarten, das man extra nochmal deswegen die Strecke fährt.

NACHTRAG:

Es mag ja sein, das es heutzutage möglichkeiten gibt es zu überweisen, etc.

Aber wenn es jetzt so eine unseriöse Halle ist, wo man hinterher vielleicht noch beweisen muss das man was gewonnen hat und dann sein geld net bekommt..sowas mein ich.

...zur Frage

Roulette Strategie Ernsthaft, nicht martingale

Ich weiß ihr werdet sagen geht nicht blablabla

ich halte auch nichts von diesen ganzen martingale verdopplungsschwachsinn oder das das roulette n gedächtnis hat oder sonst was

ich bin auf der suche nach einer Strategie bei der die Verlustrate unter 100% liegt (klingt dumm aber ich weiß nicht wie ich es sonst ausdrücken soll)

also eine strategie mit der man ruhig mal 1-2 runden verliert und auch mal paar runden gewinnt aber mit der man nach 1 millionen Drehungen gewinn gemacht hat also mit der man dauerhaft gewinn macht

und ich glaube ich habe eine Gefunden allerdings muss mal jemand meine rechnung überprüfen weil es auch sein kann das ich falsch liege:

  1. ich setze 1€ auf das 1te Drittel Bei Gewinn: +2€ Bei Verlust: -1€
  2. ich setze 2€ auf das 1te Drittel Bei Gewinn: +3€ Bei Verlust: -3€
  3. ich setze 3€ auf das 1te Drittel Bei Gewinn: +3€ Bei Verlust: -6€
  4. ich setze 4€ auf das 1te Drittel Bei Gewinn: +2€ Bei Verlust: -10€
  5. ich setze 8€ auf das 1te Drittel Bei Gewinn: +6€ Bei Verlust: -18€
  6. ich setze 10€ auf das 1te Drittel Bei Gewinn: +2€ Bei Verlust: -28€

Durchschnittlich gesehen Gewinnt man pro Runde 3€ also muss man 9,333 Runden Gewinnen um 1 Verlust wieder rauszuholen.

Die Chance zu verlieren ist: 1. Bei Runde 1:66,6 2. Bei Runde 2:44,4 3. Bei Runde 3:29,6 4. Bei Runde 4:19,7 5. Bei Runde 5:13,1 6. Bei Runde 6:8,77

Also Die Chance 6 Mal zu verlieren liegt bei 8,77% 8,77x9,33=81,82%

Der Prozentsatz liegt unter 100! also müsste man doch auf langer sicht gesehen gewinn machen? Ich habe es auch schon getestet im Casino und habe auch etwas gewonnen.

Ich will aber nicht auf die schnauze fallen und will wissen ob ich irgendwas (ausser die 0) nicht beachtet habe.

z.B bin ich mir nicht 100%ig sicher ob man die 9,33 mal die 8,69(Verlust nach der 6ten runde) oder mal die 13,1%(Verlust nach der 5ten Runde) rechnen muss

Danke wenn jemand sich die Zeit genommen hat sich dies durchzulesen

...zur Frage

Beim Glücksspiel gewonnen, aber minderjährig?

Ich habe vor ein paar Tagen online bei einem Gewinnspiel teilgenommen. Es ging um die Schokolade Milka, die Leute gesucht haben die für sie ihre Schokolade testen.
Nachdem ich meine Daten eingab, wurde ich heute angerufen. Mir wurde mittgeteilt, dass ich einer von 10 bin die in der engeren Auswahl stehen (insgesamt haben nach Ihr 18.000 mitgemacht)

Mir wurden die Preise von 1-3 vorgestellt und ich durfte mich jetzt schon entscheiden. Der erste Platz war ein Audi A3 oder 35.000€ der 2te eine Einbauküche oder 20.000€. Wer den dritten Platz gewinnt, kann sich für ein I Phone X oder 1.300€ freuen.
Und genau hier liegt der Haken der mir aufgefallen ist;
Es ging um Schokolade, auf einmal geht es um Gewinne? Außerdem ist das Problem, dass ich erst 16 & halb bin. Habe mich aber 3 Jahre älter ausgegeben. Denkt ihr das fliegt auf? Könnten meine Eltern den Gewinn für mich annehmen? Könnte ich wegen Betrug angezeigt werden?? Das ganze scheint mir erst jetzt ein wenig unseriös.

Die Frau am Telefon meinte, dass aber jeder von den 10 Gewinnern einen 100€ Reise Gutschein zugeschickt bekommt. Am 2. Juni soll die entgültige Auslosung statt finden.

Außerdem hat sie nach der IBAN Nummer gefragt.
Denkt ihr dass Gewinnspiel ist seriös?

...zur Frage

Lotto ist manipuliert?

Ich mach mir seit längerem Gedanken ob Lotto kein manipuliertes Spiel ist. Sodass man nie Gewinnen kann.

Der Gewinn kann doch niemals ausgezahlt werden? Wenn jemand Millionen gewinnt. Ich hab schon Betrugsfälle gehört, dass die Gewinner nicht ihre Jackpots bekamen.

Mal abgesehen von Betrugsfälle. Meine Mutter spielt schon seit fast 15-20 Jahren Lotto. Ihr höchster Gewinn war bis jetzt 40€

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?