Soll ich gleich mit der Evaluna 30 anfangen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich finde es generell nicht normal das Frauenärzte immer gleich Pillen verschreiben wollen... die lange Liste der Nebenwirkungen ist denen ja völlig schnurz... Schade... (Ein Hoch auf die Pharmaindustrie)

Da dir ja deine wesentliche Frage schon beantwortet wurde lass mich dich ein wenig zum Um-/Weiterdenken bewegen.

Verzichte doch auf die Nebenwirkungen und Risiken der Pille und verhüte - wie ich - hormonfrei. Ich verhüte mittels der Kupferkette hormonfrei und könnte nicht glücklicher sein.

Vorteile der Gynefix Kupferkette:

♥ Empfängnisschutz für 5 Jahre ohne täglich daran denken zu müssen (kann
aber jederzeit gezogen werden - eine Schwangerschaft ist dann sofort
möglich - bei der Pille nicht unbedingt)
♥  Hoher Verhütungsschutz mit einem Pearl-Index von 0,1 bis 0,5 (damit sicherer als die Pille)
♥  Nebenwirkungen treten nur selten auf
♥  Ohne Hormone
♥ Kein Risiko von Anwendungsfehlern (wird also auch nicht durch
Erbrechen, Antibiotika, Durchfall, o.ä. beeinflusst - kann auch nicht
vergessen werden)
♥  Für nahezu jede Frau geeignet
♥  Hohe Zufriedenheitsquote der Anwenderinnen (kann ich nur bestätigen)
♥  der natürliche Zyklus bleibt erhalten
♥  Als Notfallverhütung eine sichere Alternative zur Pille danach

http://www.verhueten-gynefix.de/

Junge Mädchen kriegen oft eine höher dosierte Pille verschrieben, da diese meistens besser vertragen wird

Kommentar von Awkwardfan
28.02.2016, 21:14

Okay danke :)

0

Was möchtest Du wissen?