Gibt es Van-der-Waals-Kräfte beim Wasser, Ammoniak und Kohlenstoffdioxid?

2 Antworten

van-der-Waals-Kräfte gibt es immer (!). Jedes Teilchen, das nicht so klein wie ein mathematischer Punkt ist (also alle Atome und Moleküle etc.) kann diese geringe Kraft ausüben. Diese schwache Kraft wird aber bei Wasser, Ammoniak und anderen polaren Molekülen durch stärkere Kräfte überlagert (Dipol-Kräfte oder noch stärkere Wasserstoffbrückenbindungen).

CO2 ist unpolar und hat daher nur die van-der-Waals-Kraft.

Polar ist ein Molekül,wenn es polare Bindungen hat (H-Cl) und wenn es unsymmetrisch gebaut ist (H2O, NH3 und viele mehr). Wenn es symmetrisch gebaut ist (CH4) heben sich die Polaritäten der einzelnen Bindungen gegenseitig auf, so dass das Molekül wieder unpolar ist. Es hat aber - wie immer - van-der-Waals-Kräfte. Diese sind um so größer, je länger so ein Molekül ist. Daher ist CH4 gasförmig und Paraffin (C18H38) ist fest.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Gelernt ist gelernt

van-der-waals-kräfte treten immer auf, wenn 2 oder mehr atome zusammenkommen; also bei jeden molekül. also gibt es bei den 3 oben genannten van-der-waals-kräfte :).

Was möchtest Du wissen?