Gibt es jemanden, der das Kartenspiel Pik-Dame kennt?

5 Antworten

Mein Vater hat es mir als Kind beigebracht, habe es in meiner Kindheit ständig gespielt, nun allerdings schon viele Jahre nicht mehr. Da, wo ich jetzt wohne, kennt es niemand. Möchte es jetzt meinem Sohn beibringen, bekomme die Regeln aber nur noch zum Teil zusammen. Die Pik Dame zählt am meisten, nämlich 100. Die sollte man nicht mehr auf der Hand haben, wenn einer aus macht. Wenn die Karten erst mal unten liegen, darf man keine mehr weg nehmen oder tauschen, nur noch ergänzen, z.b. ein 4. Ass mit anlegen (die 2. beste Karte).

Hallo Janaaa123,

ich glaube das Spiel, von dem du sprichst, zu kennen. Leider suche auch ich bislang vergeblich nach den Wurzeln dieses Spieles. Mir wurde es als Kind von einer Nachbarin beigebracht. Sie nannte das Spiel "Hutte" - allerdings habe ich diesen Begriff in der Kartenwelt nie ausfindig machen können. Gespielt wurd mit 1,5 Romme-Kartensätze und jeder Spieler erhält 13 Karten (manchmal auch 15). Ist das, das Spiel von dem du sprichtst?

Ich kenne Pik Dame auch. Suche allerdings gerade nach den genauen Spielregeln. Denn jeder den ich kenne spielt es irgendwie anders und jeder auf seine Art. mit wieviel muss man raus kommen? Mit dreizig? Darf man den Jocker, den man abgelegt hat austauschen? Und die abgelegten Karten untereinander austauschen? ( Ungefähr so wie Rommé, das Steinespiel?) Eine Antwort fände ich toll. Ich mag das Spiel gerne. Aber ich glaube wir spielen es falsch.

du meisnt wo die dame 13 punkte wert ist?? das spiel heißt "hearts"

aja und ja das spiel kenne und spiele ich..

0

nein. in dem spiel was ich meine ist die pik dame 100 punkte wert. man kann punkte sammeln, indem man z.b drei 5er oder eine straße vor sich ablegt. wenn einer ausmacht, müssen alle ihre punkte zählen. die karten, die man noch auf der hand hat, sind minus-punkte. man kann sich eine bestimme zielpunktzahl aussuchen und dann so viele runden spielen bis einer diese punktzahl erreicht hat:)

0

Was möchtest Du wissen?