Gibt es ein Gegenmittel gegen Rizinusöl als Abführmittel? Was kann man tun damit die Wirkung schnell aufhört?

6 Antworten

Alle vom Menschen verzehrten Fette und Öle werden durch die Lipasen der Bauspeicheldrüse und die Galle hydrolytisch in eine Fett- odr Ölsäure sowie in Glycerin gespalten und können dadurch vom menschlichen Körper aufgenommen werden, dies einschließlich der Gifte, die aus der Leber mit der Galle in den Zwölffingerdarm ausgeschieden worden sind, weshalb man diesbezüglich vom enterohepatischen Kreislauf spricht.
Bei Rizinusöl ist dies anders, indem dieses hydrolytisch in Ricinolsäure und Glycerin gespalten wird. Die Ricinolsäure aktiviert die im Dünndarm passiv vorhandenen Histamine, wodurch die Darmperistaltik in Gang kommt (1. Stufe). Falls mit der Galle Gifte aus der Galle ausgeschieden worden sein sollten, ereignet sich darüber hinaus die Prostaglandinsynthese E2 (PGE2) mit Darm- und Uteruskontraktionen (2. Stufe). Weiter ist es wahrscheinlich, daß die ausgeschiedenen Gifte im Analbereich in der Form eines urtikariellen Exanthems allergische Hauterscheinungen verursachen, deren Wirkung man durch das Auftragen von Babycreme lindern kann.
Zusammengefaßt:
- Sofern sich bei einem Menschen das Abführen im Gefolge der Einnahme von Rizinusöl als harmlos erweist, sind aus der Leber mit der Galle keine Gifte ausgeschieden worden.
- Sofern sich bei einem Menschen das Abführen im Gefolge der Einnahme von Rizinusöl wie oben beschrieben als qualvoll erweist, sind aus der Leber mit der Galle massiv Gifte ausgeschieden worden. - Damit gilt es, dies regelmäßig zu wiederholen, um durch die systematische Giftausleitung das Immunsystem zu stärken.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Eigeninitiative nach fachärztlicher Resignation.

wie auch immer qualvoll definitiv, Gifte glaub ich nicht, wiederholen nein danke nie wieder

1
@Nananudalo

Zufolge der Tatsache, daß man durch die Einnahme von Rizinusöl über die Leber nicht nur Gifte, sondern auch Schwermetalle wie methylisiertes Quecksilber auszuleiten vermag, handelt es sich bei diesem um das weitaus effektivste Breitband-Entgiftungsmittel, womit dessen Einnahme für den Körper eher heilsam, aber niemals schädlich sein kann.

1
@Rizini

Ist ja schon eine Zeit lang her mein Selbstversuch, aber mittlerweile hab ich das auch gehört, dass es eher einen positiven Effekt hat. Aber es war schon heftig und ging über Stunden, mich hat es den Tag komplett ausgeräumt und ich war echt ko. Das lag aber wohl auch an der Menge, aber ich brauche das nicht nochmal, Gifte hin oder her. Einige machen das wohl ab und zu mal zur Entgiftung und sagen, dass es angeblich dann nicht mehr so qualvoll ist.

0
@lunatic2002

Nach langjähriger Erfahrung vermag ich hierzu folgendes auszusagen:
- Sofern im Gefolge der Einnahme von Rizinusöl mit der Galle keine Gifte aus der Leber ausgeleitet werden, wird das Abführgeschehen als harmlos erfahren und endet in relativ kurzer Frist.
- Sofern im Gefolge der Einnahme von Rizinusöl mit der Galle Gifte aus der Leber ausgeleitet werden, wird das Abführgeschehen als sehr unangenehm mit Darmgrimmen und Darmkrämpfen erfahren und zieht sich über Stunden hin. Damit erweist sich dieses als ein Maßstab für die Giftausleitung.

0

Da musste jetzt durch. Wenn der Darm leer ist, hört es auf.

Wie kann man denn so einen bescheuerten Selbstversuch machen, ohne sich vorher zu informieren, wie viel man davon nehmen sollte?

erst nach 8 Stunden war es vorbei und ich ko.

0

:DDD

So viel zum Thema Selbstversuch. Auf jeden Fall solltest du jetzt ganz viel trinken.

100ml? na dann gute nacht.

ne mal im ernst. kannst du beipackzettel lesen und richtige mengenangaben daraus ziehen?

offenbar nicht. geh zum arzt. das kann echt gefährlich werden.

Nein, das ist nicht nötig, wenn der Darm leer ist, dann ist Ruhe !

0

Nein, da mußte durch etwas Imodium Akut hilft ein wenig !!

Was möchtest Du wissen?