Gewellte oder Glatte Haare

3 Antworten

Nimm glatte Extensions. Die gewellten Extensions lassen sich nur sehr schwer glätten, da sie meist dauerhaft gewellt worden sind. Glatte (Echthaar-)Extensions kannst du jedoch ganz leicht z.B. mit einem Lockenstab locken :)

wenn du echthaar extensions nimmst ist es egal weil du diese glätten und aber auch mit dem lockenstab bearbeiten kannst bei kunsthaar ist das nicht möglich

wenn du deine eigenen Haare immer glättest, dann musst du natürlich auch glatte Extensions kaufen!!!

Woher ich das weiß:Beruf – Seit 2005 Haarflechterin und Haarhändlerin, Extensions

Haarausfall wegen Thyronajod?

Hallo zusammen, ich habe ein riesen Problem,also mal bisschen ausgeholt,ich hatte immer sehr dicke,lockige Haare,die man kaum bändigen konnte....heute wäre ich Gott mehr als nur dankbar,wenn ich sie noch hätte ;-( Ich hatte seit einiger Zeit (denke es sind schon ein paar Jahre),leichten,bis mittelmässigen Haarausfall,so vor einem Jahr,wurde es dann aber auch etwas stärker und man fand überall,wo ich ging und stand meine Haare.Ja und dann letztes Jahr kam dann eher mehr per Zufall (Rutine/Blutuntersuchung)raus,dass ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe. Ich war so glücklich,dass man jetzt was gegen meinen HA tun kann aber es kam noch schlimmer. Ich habe vom Arzt eben dieses Thyronajod verordnet bekommen aber nur eine halbe 50er und erst dachte ich anfangs,dass mein Haarausafll etwas weniger wurde aber urplötzlich wurde er so massiv,dass ich soo viele Haare schon verloren habe,dass man meine Kopfhaut sieht und nur noch ein wirklich weniger als Bleistift dickes Zöpfchen habe....das macht mich dermassen fertig.Ich versuche meine paar Härchen so wenig wie möglich zu waschen,weil ich solche Angst habe,dass ich dann den Rest der Haare noch in der Hand oder im Ausfluss habe. Sie fallen mir wirklich Büschel und mitlerweile sogar Strähnchenweise aus. Und ich kann mitlerweile an nichts anderes mehr denken,es macht mich bald verrückt. Habe jetzt mal das Internet durchforstet und raus gefunden,dass man anscheinend von dem Thyronajod,solchen HA bekommen kann.Kann das denn jemand von euch bestätigen? Normal meinte mein Arzt,dass es mit dem Medikament eher weg gehen würde.Kann es auch daran liegen,dass ich noch nicht so hoch dosiert bin? Ich habe jetzt vor 2 Tage die Tabletten abgesetzt,weil mir echt nicht mehr anderst zu helfen weiss. Leider habe ich auch einen Knoten und habe keine Ahung,ob das jetzt was macht oder nicht. Ich habe am Freitag auch nochmal Blut abnehmen lassen,um meine Schilddrüsenwerte zu testen aber muss eben erst noch abwarten.

Würde mich auf jedenfall freuen,wenn mir jemand antworten kann,der mit Thyronajod Erfahrungen gemacht hat...also habt ihr da auch HA von bekommen? Wird es vielleicht besser,wenn ich das Medi hochsetze oder eher schlechter? Ich nehme jetzt auch seit ein paar Tagen,ein super hoch dosiertes Biotin+Kieselerde und Priorin..mal sehen,ob das wenigstens bissl was bringt.Mag meine letzten paar Härchen nicht verlieren aber das muss halt auch erst mal so 2-3 Monate nehmen und ob ich da noch überhaupt ein paar Haare habe,bezweifle ich.....habe auch schon nach einer Haarverdichtung oder Netz gegogelt,.so schlimm ist das schon. Hat vielleicht auch jemand zufällig Erfahrung mit Priorin gemacht,der auch gleichzeitig eine UF hat? Bitte entschuldigt meinen ellenlangen Text aber ich bin wirklich sehr,sehr verzweifelt.;-( Freue mich auf jede ernst gemeinte Antwort und sage schon mal vielen lieben Dank dafür...liebe Grüsse Necki.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?