Geigenbogen: Wer hat Erfahrung mit dem deutschen Bogenbauer Sebastian Dirr?

2 Antworten

Hallo, ich probiere gerade eine Auswahl von 5 Cellobögen. Sie spielen sich unterschiedlich . Alle sind aber sehr gediegen.Alle sind aus mindestens 20 , manchmal 50 Jahre abgelagertem, sehr guten Fernambukholz. Der beste aus der Auswahl ist wirklich phantastisch. Hatte bisher ausser einem ungespielten A.Nürnberger-Bogen bisher nicht besseres in der Hand. Bin auf S.Dirr aufmerksam geworden durch einige begeisterte Kommentare von Spielern seiner Bögen und auch sehr guten Bewertungen bei Preisverleihungen für Cellobögen.

Das kann ich nur bestätigen!! Sebastian Dirr baut herausragende Bogen mit kleinen einzigartigen künstlerischen Zusätzchen, die jede Stange einzigartig machen.
Inzwischen hat er eine HP dirrbogen.de , wenn penelope64 mehr über ihn erfahren will-

0

da müsste man wissen aus was für einem material dessen bögen sind. wenn sie aus rosenholz oder haselnussholz gemacht sind dann sind sie bestimmt sehr gut. ansonsten sollte man wissen wo der schwerpunkt liegt, was für haar bespannt wurde, aus was der frosch und die schraube gemacht wurden usw....

pauschal kann man also nicht sagen, du müsstest schon den bogen in die hand nehmen, etwas rumfiedeln und paar spiccatos ausprobieren. beim besten meister kann der bogen gut oder schlecht für deine hand sein. bogen sollte etwas individuelles sein, mehr sogar als die geige ;-)

übrigens ich spiele geige und habe einen bogen aus regen, eine ortschaft in siebenbürgen und ich bin super zufrieden damit.

Ich dachte, ein wirklich guter Bogen ist aus dem brasilianischen Fernambuko-Holz.

0
@Penelope64

nein aus fernambukoholz ist es besser wenn du die wirbeln oder den kinnhalter hast, fernambukoholz ist nicht so elastisch wie rosen- oder haselnussholz ;-)

0

Was möchtest Du wissen?