"Gehalt" an Gesellschafter einer UG

2 Antworten

Gehalt kann der Geschäftsführer bekommen, der Mitgesellschafter nicht. Es spricht aber nichts gegen Privatentnahmen, die am Ende mit dem Gewinn verrechnet (so wie vorher auch schon bei der GbR) werden.

Das Gehalt soll in einem vernünftigen Verhältnis zum Umsatz / Überschuss stehen. 40 Tausend Euro Monatsumsatz, 4000 Tausend Euro Überschuss und 3000 Tausen Euro Gehalt werden schwierig. Das Finanzamt spricht da auch noch mit. LG

Kann man eine Kapitalrücklage in einer UG durch Gesellschafterbeschluss ohne notarielle Beurkundung durchführen?

Hallo Leute,

mein Kollege und ich sind die Gesellschafter einer UG. Diese wird voraussichtlich in diesem Jahr aufgelöst. Um die anstehenden Kosten tragen zu können, muss eine Kapitalrücklage durch die Gesellschafter gebildet werden. Reicht dafür ein Gesellschafterbeschluss, oder muss der Prozess Notariell beglaubigt werden?

...zur Frage

Gründung gemeinnützige UG

Grüße zusammen ..

Ich bin am überlegen eine gemeinnützige UG zu gründen. Ich werde der einzige Gesellschafter sein. Also bin ich ja hauptamtlich angestellt.

Nun hab ich ein paar Fragen dazu.

Darf ich mir dann normal Gehalt zahlen als Geschäftsführer?? Wie wird das da gehandhabt? Wie sieht es mit Gewinn aus. Darf man da überhaupt Gewinn machen?Gibt es Obergrenzen?

...zur Frage

Darf ich eine Rollertuningwerkstatt ohne Ausbildung eröffnen?

Hallo zusammen,

meine 2 Freunde und ich sind schon seit paar Jahren privat am Rollerschrauben sei es Instandsetzung für die Straße oder aufbau für Rennstrecken von Gokartbahn bis Nürburgring. Da wir jetzt auch öfters privat angesprochen wurden, um Verschleißteile auszuwechseln etc. . Da wir uns auch für unsere Zwecke einen 2-Rad Prüfstand holen wollten, dachten wir uns das wir daraus eine Geschäftsidee machen.

Nun leider das Problem, keiner ist gelernter Zweirad Mechaniker (zwar haben wir einen fertig ausgebildeten Kfz-Mechatroniker aber das hilft ja nicht oder ? ... Allerdings bringen wir zusammen schon paar Jahre Erfahrung zusammen und Werkstatt und Werkzeug wären vorhanden. jetzt liegt es nur an der Unternehmensform,

für uns wäre jetzt eine Unternehmensgesellschaft oder eine Mini-GmbH im Kopf aber ist das alles so weit überhaupt legitim ?

...zur Frage

Stammkapital UG

Hallo,

ich möchte bald eine UG-Gründe, da ich denke, dass diese Gesellschaftsform am Besten passt. Aber ich habe da noch offene Fragen, die ich mir selber nicht beantworten konnte:

  1. Ich kann die UG mit einem Euro Stammkapital gründen. Allerdings wäre man da ja schnell überschuldet, wenn z.B. eine Rechnung kommt. Kann ich, sollte ich die UG mit einem Euro Stammkapital gründen, auch in dem Fall einfach eine Privateinlage auf das Firmenkonto tätigen und dann die Rechnung zahlen? Oder ist das nicht zulässig?

  2. Was ist wenn ich privat Geld von Freunden leihe und dies für eine kurze Zeit in die Firma investieren möchte (z.B. für einen Monat). Kann ich das dann jederzeit wieder vom Firmenkonto abheben, um den Freunden das Geld zurück zu zahlen, oder gilt da die Regelung, dass ich mir als Gesellschafter selber nicht auszahlen darf (-> oder gilt diese Regelung nur auf das Stammkapital?!?)?

Gruß UG

...zur Frage

GbR Vollmacht

Hallo liebe Gemeinschaft. Wenn eine GbR mit zwei Gesellschaftern einem Anwalt eine Vollmacht zur Vertretung der GbR erteilt, müssen dann beide Unterschriften der Gesellschafter unter dieser Vollmacht sein, oder reicht eine?

...zur Frage

Kann ich als Mitgesellschafter einer UG ALG1 beantragen?

Hallo zusammen,

ich bin vor einem Monat betriebsbedingt gekündigt worden und beziehe gerade Krankengeld. Voraussichtlich werde ich zeitnah wieder dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen und werde dann vorerst ALG1 beantragen.

Parallel habe ich die gerade Möglichkeit angeboten bekommen, Mitgesellschafter oder als stille Gesellschafter einer neu gegründeten UG beizutreten, die vorerst noch im Aufbau ist und keine Gewinne erzielt.

Nun habe ich Angst, dass ich mir im Zweifel den Anspruch auf ALG 1 verwirke!?

Ist es möglich,

wenn ich vor Antrag auf ALG1 schon als Gesellschafter der UG beitreten? Aufgrund fachlichen Komponente werde vorerst nicht operativ oder aktiv in der UG mitwirken und werde ganz normal dem Arbeitsmarkt zu Verfügung stehen.

  1. Und könnte ich eventuell später, wenn eine fachliche Basis zur Zusammenarbeit geschaffen worden ist, als Mitgesellschafter aktiv an gesonderten Projekte, wo die Mehrheit mir zugeschrieben wird, parallele als Kleinunternehmerin Gründerzuschuss beantragen?

  2. Oder vereinfacht sich die Umsetzung, wenn ich mich erst einmal als stille Teilhaberin der UG bin, und dann aus der Arbeitslosigkeit Existenzgründerzuschuss beantrage, um an bestimmten Projekten der UG als Selbstständige auf Rechnung mitarbeite? Wie ist das dann wieder mit der Scheinselbstständigkeit?

  3. Und zu aller Letzt, muss ich überhaupt bei Antrag auf ALG1 angeben, dass ich Mitgesellschaftern oder Stille Teilhaberin einer UG bin, wenn ich dort nicht mitarbeite?

Man, ist das alles kompliziert! Ich freue mich über fachlich kompetente Auskünfte und sage schon einmal Danke für Ihre Rückantwort im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?