Gefühle unterdrücken

17 Antworten

Gefühle gehören zu uns, wie der gute Geschmack zu einem leckeren Essen. Natürlich kannst Du ein gutes Essen auch so kochen, dass es nicht schmeckt, ja sogar dass es auch noch bäh aussieht. Das ist ganz einfach, wenn Dir jeder Geschmackssinn fehlt. Du kannst einen Fussball verstecken, wenn keiner sehen soll, wie stümperhaft Du damit umgehst. Du kannst aber auch lernen, wie ein Profi oder wie ein Künstler mit dem Ball umzugehen. Dann ist es auch für Dich eine Freunde, jedesmal wenn Du den Ball berührst. Genauso ist das mit den Gefühlen !

Gefühle kommen vom Fühlen. Du kannst fühlen, ob es Dir kalt oder zu warm ist. Du kannst fühlen, ob der Weg, den Du gehst, richtig ist. Du kannst fühlen, ob Dir irgend etwas weh tut. Du kannst sogar fühlen, ob das, was Du gerade im Begiff bist zu tun, eher richtig oder falsch ist. Warum sollte man also das Fühlen und die Gefühle, die damit zusammenhängen, verdrängen ?

Wenn Du Gefühle steuern kannst, dann bist Du in der Lage, einen Schmerz, der für Dich lebensbedrohend ist, wahrzunehmen, um durch eine Veränderung Deines Verhaltens z.B. Dein Leben zu retten. Du bist aber auch in der Lage, Schmerzen auszublenden, wenn z.B. der Zahnarzt an eine Stelle kommt, die unangenehm ist.

Ich habe gelernt, barfuss über einen glühenden Kohlenhaufen von 15 m Durchmesser zu laufen, ohne etwas zu spüren aber auch ohne mich zu verletzen.

Wir sind also zu viel mehr fähig, als wir ahnen.

>>Es gibt zwei Arten sein Leben zu leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles eines. Ich glaube an Letzteres. (Albert Einstein)<<

Man kann Gefühle dauerhaft unterdrücken, aber gesund ist es nicht. In der Regel wirkt es sich früher oder später auf die Gesundheit aus, und nicht selten platzen sie dann im ungünstigsten Moment raus.

Soll man das überhaupt? Gefühle geben uns die Richtung im Leben (viel mehr als Freund Verstand - die ganze Werbung z.B. ist auf Gefühlen aufgebaut). Besser ist doch, sich seiner Gefühle durchaus bewußt zu sein und dann mal zu gucken, ob man sie in der Situation leben soll oder lieber nicht ;-)

Leben ist Emotionen!

Emotionen ist Leben.

Emotionen werden immer mehr unterdrückt, nicht zu gelassen, nicht erlaubt, verlacht, verboten, als peinlich empfunden u. s. w.

Wer keine Emotionen (mehr) hat, ist tot.

Jeder will leben.

Die einfachste, schnellste Emotion ist der Schmerz.

Dabei spürt jeder (wieder) das Leben.

Deshalb ist sehr schnell: ein Schuss in das Knie, sich selbst Bein gestellt, sich selbst im Wege stehen, sich selbt verstümmeln, weh tun, Leben nehmen, Sucht, als Adrenalinjunkie u. v. m.

Das ist der einfachste, schnellste Weg.

Jeder MUSS den Weg für sich finden!

Gefühle unterdrücken - ja oder nein?

LG

klar kannst du das,du musst halt nur lernen die hormonellen schübe in den griff zu bekommen.

Was möchtest Du wissen?