Gedicht aus meiner Jugend dringend gesucht!

4 Antworten

Die Frage ist zwar schon etwas älter, aber ichkenne das Gedicht auch und habe es einfach mal abgeschrieben.

Laß nie im Zorn die Sonne untergehn!

Laß nie im Zorn die Sonne untergehn, oft ist es nur ein leises Mißverstehn, das Herzen trennt, die sich je heiß geliebt. Ein Glück zerstört, das keine Zeit mehr gibt. Drum Hüte dich vor jedem Mißverstehn- Laß nie im Zorn die Sonne untergehn!

Laß nie im Zorn die Sonne untergehn! Und sei dir scheinbar Unrecht noch geschehn, Gib ihm die Hand, dem du in Lieb vereint, daß euch des Friedens Sonne wieder scheint. Die Liebe muß das Unrecht auch verstehn, Laß nie im Zorn die Sonne untergehn!

Laß nie im Zorn die Sonne unztergehn! Denk an den Tod, er lehrt es dich verstehn, daß die Person, die dir so wert und lieb, nicht mehr dein Flehen hört: Vergieb, vergieb, nie kann sie mehr dein reuig Wort verstehn, Laß nie im Zorn die Sonne untergehn!

Hallo wona36,meine Mutter hat das Gedicht immer noch aufgehängt in ihrer Wohnung, hat zwar schon Altersspuren,na ja seit bestimmt 70 Jahren, aber ich habs für Dich eingescannt.Viel Spass

 - (Freizeit, Gedicht)

Gedichtsanalyse (gut/schlecht)?

Hey Leute, ich wollte euch bitten meine geschiebene Gedichtsanalyse zu kontrollieren und mir ein Feedback zu geben. Hier ist das normale Gedicht:

Möwenlied

Die Möwen sehen alle aus,als ob sie Emma hießen.Sie tragen einen weißen Flausund sind mit Schrot zu schießen.

Ich schieße keine Möwe tot,ich laß sie lieber leben -und füttre sie mit Roggenbrot und rötlichen Zibeben.

O Mensch, du wirst nie neben beider Möwe Flug erreichen.Wofern du Emma heißest, seizufrieden, ihr zu gleichen.

Und hier ist meine Analyse

Das Gedicht „Möwenlied“, welches von Christian Morgenstern verfasst wurde, handelt von einem Menschen, der eine Möwe lieber mit Brot füttert, als sie zu erschießen.Die Deutungshypothese dieses Gedichts sagt aus, dass jedes Lebewesen besondere Eigenschaften hat und dass somit jedes Individuum auf der Erde gleichgültig ist.

In der ersten Strophe (Vers 1-4) geht es um die absolute Gleichheit aller Möwen und um damit um die Unwichtigkeit dieser Vögel.Die zweite Strophe (Vers 5-8) allerdings, handelt von der Liebe zu Möwen und davon, dass man sie lieber pflegen und füttern sollte als sie totzuschießen.In der dritten und damit letzten Strophe (Vers 9-12) geht es darum, dass der Mensch niemals fliegen können wird und somit nie die Eigenschaften einer Möwe erreichen kann.

Das Gedicht enthält drei Strophen mit je vier Versen und es besteht aus sehr deutlich erkennbaren und strukturierten Kreuzreimen. Die in jeder Strophe ersten und dritten Verse sind vierhebige Jambusse. Die zweiten und vierten Verse sind dreihebige Jambusse.Das Möwenlied ist im Präsens geschrieben und enthält Hauptsätze (vgl. Vers 5), sowie Satzgefüge (vgl. Vers 1-2). Zudem ist das Gedicht teilweise unsachlich verfasst (vgl. „O Mensch“). Des Weiteren bringt der Autor Allegorien in sein Gedicht (vgl. Vers 1-2: „Die Möwen sehen alle aus, als ob sie Emma hießen“). Von der ersten zur zweiten Strophe ändert der Autor schlagartig seine Meinung, denn in der ersten Strophe sagt er, die Möwe sei nichts Besonderes und man könne sie doch einfach erschießen und in der zweiten Strophe erklärt er, er würde nie eine Möwe totschießen. Somit stellt er einen Euphemismus der Möwe dar und ist der Meinung, die Möwe sei etwas besonderes. Dies bringt er im dritten Abschnitt noch viel stärker zum Ausdruck, indem er sagt, dass der Mensch im Gegensatz zu der Möwe niemals fliegen kann. Somit stellt Christian Morgenstern einen Verglich zwischen Möwe und Mensch an. Das Leitmotiv in diesem Gedicht ist eindeutig die Möwe.Meiner Meinung nach ist das Verhältnis zwischen Inhalt und Titel relativ gut, da der Titel zu dem Inhalt passt, aber dennoch sehr allgemein gefasst ist.

Zusammenfassend kann man sagen, dass das Gedicht sehr verständlich geschrieben ist und und dass das Metrum und das Reimschema klar erkennbar ist. Des Weiteren gibt es nicht viele Besonderheiten an der Sprache.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?