Gebrauchte dinge zu Weihnachten verschenken?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn es ein buch (oder was anderes mit "inneren werten") ist, ist es ok, besonders wenn der beschenkte weiß daß man nicht viel geld hat.

oder wenn der beschenkte nicht weiß daß der gegenstand gebraucht ist...

Ich reg mich total auf !!! Ich schenke gerne, es macht mir Spaß! Ich habe diese Jahr zu Weihnachten von einer guten Freundin angebrochene Cremes, so kleine in einem 5er Set im Karton bekommen, mit einem Duschgel, das auch nicht mehr original verpackt war, sondern angebrochen. Ich denke, es war angebrochen + angebraucht. NIcht für gut befunden und dann ggfs. aus Kosten-oder Naivitäts- oder Faulheits- Gründen, einfach an den erstbesten, in dem Fall, an mich, weiter verschenkt worden. Ich bin super enttäuscht, da ich mir Mühe gemacht habe, mit etwas überlegt hatte, was sie gerne hat, es gekauft und selbst bezahlt habe. Sie kocht gerne und ich hatte ihr nobel-Essig+ÖL- im Set aus so einem Vinagrett-Laden für 45€ geschenkt.

Sicherlich hätte auch ich ihr angebrochenen Kram schenken können. Ist aber bis jetzt nicht mein Stil gewesen. Da ich aber auch von einer anderen Bekannten angebrochenen Nagellack bekommen hatte.........die Farbe ist wirklcih was für Omas.... sollte ich mal überdenken, diesen 2 Damen das nächste mal ebenfalls einfach etwas zu schenken, was ich nicht mehr will/brauche. Vielleicht einfach die 2 Geschenke tauschen und der jeweils anderen schenken.

Ich mag gar keine Dekoration geschenkt bekommen. Trotzdem bekomme ich von Freundin No. 3 immer Deko. Immer! Hässliche, die in keiner Weise in mein Haus passt.

Diese werde ich nächstes Jahr mal weiter verschenken. Ist ja noch hübsch eingepackt. Alles diese Sachen werde ich in eine Kiste in den Keller stellen und dann wenn ich ein Geschenk brauche, einfach etwas aus der Kiste nehmen, aber nur für die Damen, die mir ebenfalls den gebrauchten Schrott haben zukommen lassen.

Als ob ich nicht merke, dass an einem Duschgel von Weleda die durchsichtige Versiegelung fehlt.........das ist ja schon eine Beleidigung an meine Intelligenz. Als ob ich nicht merke, dass aus einer der 5er-Packungen kleiner Cremes schon 1/3 fehlt................. Ich ärgere mich noch sehr, wenn ich es nur schreibe hier.........man verzeihe mir also bitte meine Buchstabendreher! Ich gebe gerne mal 30€ für ein Geschenk aus, aber ab heute bei diesen 3 Damen garantiert nicht mehr. Ich bin kein Müllschlucker!

Wenn mir ein Freund eine gebrauchte Kette oder Schmuckstück aus seiner Familie, Familienerbe oder so schenken würde, wäre das ok!

Ebenfalls habe ich keinen Sinn für selbstgebastelten Kram von den Kleinkindern einer Bekannten, sowas finden ausschließlich Omas, Tanten, Mütter und verwandtschaft toll. Ich kann da schlecht vor Freude Jauchtzen, wenn ich ein STrichmännchen bekomme. Sorry!

Mit dir will man echt nicht befreundet sein...

0

Ist doch nicht schlecht? Müssen ja nicht die Gebißzähne vom Opa sein?! Aber mitunter sind die ja auch wertvoll, wenn das 5-6 aus Gold sind! Das ist doch auch schon was! Gebrauchtes an Schmuck kann Wunder wirken, so die Ohrringe von Sonja und der Ring von Karl- Otto. Oft wertvboller als Türkengold oder Autobahngold! Das ist ebend so. Ich wollte auch immer die lange Kette aus 585-er Gold von Tante Karla haben. Hab sie aber nicht bekommen. Die hat sich jemand anders unterm Nagel gerissen, obwohl Tante Karla sie mir versprochen hatte. Bin immer noch sauer. Trotzdem : Fröhliche Weihnachten!

kommt ein bißchen auf die Umstände an- z.B. hat mir mal eine Freundin ihre Lieblingsjacke geschenkt weil ich die immer bewundert habe, das war toll-wenn es aber etwas ist, was man verschenkt weil man es selber einfach nur nicht mehr haben will, fände ich es etwas seltsam.

ein gebrauchter 100-€-Schein ist auch was Feines!

Aber manche Dinge haben einfach einen Wert, der nicht davon abhängt, ob etwas neu ist. Da kann was altes viel schöner und wertvoller sein.

Was möchtest Du wissen?