Gartenzaun mit Moosbefall - kann man einfach drüberstreichen?

5 Antworten

Nein, lieber erst säubern, das heißt mit einem Hochdruckreiniger oder mit einem speziellen Mittel einsprühen. Das Mittel löst Moosbefall an Holzzäunen und ist im Baumarkt zu kaufen. Einfach einsprühen trocknen lassen und am nächsten Tag kann gestrichen werden.

Ist aber ökologisch bedenklicher, als die Drahtbürste.

0

Mit der Drahtbürste (PatBo) ist das sehr mühsam und nicht sehr wirkungsvoll - nimm lieber einen Hochdruckreiniger.

Wenn der Zaum gut getrocknet ist (nicht zu früh streichen) nimm ein Holzschutzmittel, da fungizid wirkt - das hilft auch gegen Moos.

Irgendetwas will man am Wochenende ja auch zu tun haben.

0

Kann man schon, ist aber wenig sinnvoll. Lieber mit einer Drahtbürste entfernen und dann erst überstreichen.

Vorher auf alle Fälle reinigen. Sonst blättert die Farbe in wenigen Wochen wieder ab. Von den speziellen Mitteln, die einfach aufzusprühen sind, rate ich ab. Ein Hochdruckreiniger ist eine einfache und ökologisch unbedenkliche Variante. So lösen sich evtl. vorhandene lose Farbschichten. Nur der Zaun muss danach gut trocknen!!

PatBo hat Recht. Ich würde zusätzlich noch ein Mittel gegen erneuten Moosbefall aufbringen, bevor ich male. Viele Holzschutzmittel enthalten bereits diesen Schutz gegen Moosbefall.

Was möchtest Du wissen?