Freundin will nicht arbeiten was tun?

5 Antworten

Nach 5 Jahren ist es wohl auch ziemlich schwierig, so einfach wieder in einen Beruf einzusteigen. Vorallem dann nicht, wenn man nicht mehr das dafür typische Alter hat.

Deine Freundin könnte eine Art sozialer Phobie entwickelt haben, was häufig passiert, wenn sich über einen längeren Zeitraum das Leben vorallem auf die eigenen 4 Wände konzentriert und tägliche Kontakte zur Außenwelt weniger werden.

Ich meine ich versuche ihr ja klar zumachen das im Falle einer Trennung sie wirklich Blöd da steht ohne Beruf aber sie will das einfach nicht wissen.

Den Satz hättest du dir lieber verkneifen sollen. Damit hast du nicht nur provoziert. Es zeigt auch, dass du Euch beide nicht auf Augenhöhe in der Beziehung siehst. Es ist auch eine subilte Form der Erpressung und ein Vorwurf, zu dem du nicht ohne Weiteres berechtigt bist.

Ich würde mich dafür entschuldigen und mal auf den Busch klopfen, tiefer nachforschen. Ganz offensichtlich hat Sie irgendwelche Ängste, vor Menschen, vor Reaktionen auf eine 24jährige Berufseinsteigerin, vor eigenen Unzulänglichkeiten...die Liste der Möglichkeiten ist lang.

Auch wenn man das als Berufstätiger nicht so wahrnimmt. Arbeiten zu gehen ist ein Privileg. Es ist sehr förderlich für das persönliche Wohlbefinden (zumindest, solang der Job einen nicht krank macht oder runterzieht). Faulheit kann man daher in 99% der Fälle ausschliessen.

Außerdem solltest du auch mal objektiv beurteilen, was deine Freundin so zuhaus alles tut. Kochen, die Bude in Schuß halten etc.

Selbst wenn die Frau irgendwann berufstätig ist, muss Sie meist trotzdem noch immer das Gros der Hausarbeit erledigen. Der Mann beruhigt sein Gewissen, weil er mal kocht oder mal putzt, aber eine faire Aufteilung gibt es fast nie.

Nicht arbeiten zu wollen und mir (dem Staat) auf der Tasche zu liegen und immer wieder nach Gründen zu suchen, die schon längst keine mehr sind, habe ich persönlich überhaupt kein Verständnis dafür! Man will doch auch irgendwann mal sein Leben selbst in die Hand nehmen und sich was gönnen und nicht immer nur dem Staat auf der Tasche liegen! Sorry geht gar nicht! Hat sie in ihrem Leben denn überhaupt je gearbeitet und einen gescheiten Schulabschluss? Sorry 24 und seit fünf Jahren keinen Job, da kann ich mir kaum vorstellen, dass sie überhaupt jemals arbeiten wird oder dass überhaupt will! Und Sorry wenn ich so hart bin, aber jeder kann arbeiten! Lass dich nicht so einlullen! Wenn beide arbeiten, kann man sich mehr leisten und man hat sich auch mehr zu erzählen, als wenn man nur daheim rumhängt und Harz4 Fernsehen glotzt.

Geldhahn zudrehen, dann sieht es bald anders aus. Sie wohnt bei ihrer Mutter? Dann hat sie wahrscheinlich keinen Grund, sich eine Arbeit zu suchen.

Sprich sie doch mal an, wie es mit Zusammenziehen aussieht. Dann zahlt jeder die halbe Miete. Woher will sie die nehmen? Wovon will sie leben? Was will sie anziehen?

Außerdem sollte sie auch mal an ihre spätere Rente denken, sie zahlt ja nichts ein. Oder will sie ihr Leben mit Hartz IV verbringen?

Was möchtest Du wissen?