Freizeitpark zu Zweit?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eigentlich spricht nichts gegen einen Besuch zu zweit, solang beide die gleichen Attraktionen fahren wollen. Traut sich z.B. eine von zwei Personen nicht auf eine Achterbahn, die andere Person möchte sie aber fahren, ist dass sehr ungünstig und für beide doof. Ansonsten ist es einfach super entspannt, weil man nicht darauf achten muss, dass man jemanden aus der Gruppe verliert und man muss nicht so lange rumdiskutieren, was man als nächstes macht, weil man sich zu zweit normalerweise recht schnell einig ist.

Man sollte nur überlegen, ob es vielleicht Sinn macht, mehr Leute mitzunehmen, um die Transportkosten pro Person zu reduzieren, das hängt natürlich davon ab, wie ihr zum Park reist.

Man sollte aber immer darauf achten, geradzahlige Gruppen zu bilden, denn sonst kann es dazu kommen, dass jemand in den Attraktionen, insbesondere den Achterbahnen, welche oft zweier-Reihen haben, allein sitzen muss, und da fühlt man sich doch oft bisschen doof.

Ich persönlich finde Gruppen mit 2-6 Leuten am angenehmsten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)

Solange man sich super versteht & alles passt, kann man auch zu zweit Spaß haben^^ außerdem --------> je größer die Gruppe ist, umso mehr muss man aufpassen dass man sich nicht aus den Augen verliert. Gerade in so großen Arealen wie Freizeitparks ist das für mich auch 'nen Aspekt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich finde es zu zweit sogar am besten. In einer größeren Gruppe gibt es oft Leute, die gewisse Attraktionen nicht fahren und dann andauernd warten müssen ( was frustrierend sein kann) oder nur sehr harmlose Attraktionen fahren wollen, die für andere wiederum zu langweilig sind. Deshalb finde ich, dass es zu zweit weniger kompliziert ist :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?