Fragen Lehrer nach, wenn die Eltern in einer Entschuldigung 'aus privaten Gründen' schreiben?

11 Antworten

Ich denke, eine Nachfrage ist berechtigt. Weil die Eltern eigentlich für Sachen wie eine Beerdigung im Familienkreis oder ähnliches einen Urlaubsantrag beim Klassenleiter stellen müssten, dem in der Regel auch entsprochen wird. Aus privaten Gründen kann aber auch heißen, dass Muttern einfach mal mit der Tochter shoppen gehen möchte oder der Vater vorm Wochenende mit dem Sohn noch den Garten auf Vordermann bringen will.

also mein lehrer würde auf jedenfall nachfragen. das ist glaub ich normal, die wollen wissen ob jemand gestorben ist oder was sonst so schlimmes dahinter stecken könnte. mein lehrer ist aber auch ein riesen a****loch und ein kontrollfreak. es sind bestimmt nicht alle so, also du kannst das glaub ich am besten selbst einschätzen, weil du deinen lehrer kennst! geht ihn aber auch nichts an..

Normalerweise geht es den Lehrern nur darum, das die Elten über das Fehlen ihres Kindes bescheid wissen. Nur beim Fehlen bei Klausuren ist meistens ein Atest vom Arzt benötigt.

Das bezweifle ich - unterschrift reicht völlig ! Nach 3 Tagen wird sowieso ein Attest fällig.

Es wird unterschiedlich sein. Man kann aber auch erkennen, ob die Lehrer aufgrund eines wirklichen Interesses nachfragen, oder um vielleicht etwas "unerlaubtes" herauszuhören. ;-)

Was möchtest Du wissen?