Frage zu einem Bild (Meer, Ozean, Salzwasser-Süßwasser?)

 - (Wasser, Meer, Salzwasser)

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So sehen Riffe aus. Rechts im dunklem Bereich ist das Wasser tief und fällt an der Kante wo du die leichten Wellen siehst, steil ab. Der Linke Bereich ist das Riff Dach . Dort ist es flach und nennt sich auch, Lagune. Der weiße Wellen Bereich ist eben die steil abfallende Riff-kante. Das Bild könnte vom großem Barriere Riff in Australien stammen oder Malediven oder die Saumriffe des Roten Meeres oder weiß der Geier wo... Dafür müsste man noch etwas von der Küste oder andere Auffälligkeiten sehen, um gewiss sagen zu können, wo das Bild aufgenommen wurde.

Danke für den Stern ! Gruß...

0

Dort treffen 2 Ozeane aufeinander und nicht wegen Riff.

0

سبحان الله و بحمده سبحان الله العظيم

0

Treffen verschiedene Wasserkörper aufeinander, schichten sie sich entsprechend ihrer Dichte ein. So findet sich im zentralen Ostatlantik eine warme Oberflächenwassermasse, darunter das kühlere intermediäre Wasser, darunter das salzreichere Ausstromwasser aus dem Mittelmeer, darunter das Nordatlantische Tiefenwasser und schließlich das antarktische Bodenwasser.

Entsprechend den unterschiedlichen Dichteverhältnissen vermischen sich die Meere nicht und kann dabei die Bewegungsrichtung lokal variieren (Meeresströmungen). Dieses Phänomen tritt an mehreren Stellen auf, z.B. wo sich Gulf of Alaska und Nordpazifik treffen

Ich weiß es nicht genau wieso die sich nicht vermischen und ein riff ist es laut wissenschaftlern auch nicht 2 wissenschaftler bewiesen das es die helle seite süß wasser ist und dunkele salz wasser im kuran steh ja auch das zwichen beiden meeren ein so zu sagen ein schranke ist

Nein es ist kein riff es ist wirklich so das salzwasser und süßwasser ust das liegt so zwischen spanien und Marokko.dunel ist das salz und die helle seite ist süßwasser.

Subhanallah!

Das ist kein Riff oder sonst irgendetwas anderes. Das ist ein Wunder das bereits vor über 1400 Jahren im wunderbaren Koran beschrieben wurde:

Sure 55: ar-Rahman (Der Allerbarmer)

Äya (Absatz) 19 - Er hat den beiden Meeren freien Lauf gelassen; sie treffen aufeinander, 20 - zwischen ihnen ist (aber) ein trennendes Hindernis, (das)s sie (ihre Grenzen) nicht überschreiten.

Damit ist das Phänomen des oben beschriebenen Bildes gemeint.

Quelle: h ttp://ww w.islam.d e/13827.php?sura=55


DIE MEERE VERMISCHEN SICH NICHT MITEINANDER

Eine der Eigenschaften der Meere, die erst vor kurzem entdeckt worden ist, wird in einem Vers des Qurans wie folgt erklärt:

Den beiden Wassern, die sich begegnen, hat Er freien Lauf gelassen. Zwischen beiden ist eine Schranke, die sie nicht überschreiten. (Sure 55:19-20 - ar-Rahman)

Diese Eigenschaft der Meere, die aneinandergrenzen, sich aber nicht vermischen, wurde erst vor kurzem von Ozeanographen entdeckt. Wegen der Oberflächenspannung (Kohäsionskraft) des Wassers vermischen sich benachbarte Meere nicht. Die Oberflächenspannung verhindert durch den Unterschied in der Dichte des Wassers, dass die Meere sich miteinander vermischen, gerade als ob eine dünne Wand zwischen ihnen wäre. 43

Es ist interessant, dass diese Tatsache im Quran zu einer Zeit aufgedeckt wurde, als die Menschen kein Wissen von Physik, Oberflächenspannung oder von Ozeanographie hatten.

Quelle : http://www.wunderdesquran.com/wissenschaft_38.htm

Vielleicht interessant, aber doch kein Wunder - die Araber sind und waren kluge Seemaenner. Sie haben es beschrien, auch wenn sie die Grunde nicht verstehen haben. Trotzdem kann es ein Riff sein!

0
@liesl1303

Interessante Erklärung, aber schon mal mit anderen Teilen der Offenbarung (Quran) beschäftigt?! Bspw. die Embryonalentwicklung im Mutterleib?! https://www.youtube.com/watch?v=nuAfmJ3LS4s

Die Wissenschaftlichen Erkenntnisse der heutigen Zeit widersprechen dem Quran in keinster Weise. Im Gegenteil, die Wissenschaftlichen Erkenntnisse sind eine Bestätigung für den Quran. Viele Wissenschaftler haben sogar nach diesen Erkenntnissen den Islam angenommen :) way-to-allah.com/wunder_des_islam_texte/wissenschaftler.html

...Alle Menschen suchen Ihr ganzes Leben nach der Wahrheit, jedoch sind die Herzen versiegelt und sehen nicht.

....Alif-Lĝm-Mīm-Rĝ. Dies sind die Zeichen des Buches. Was zu dir von deinem Herrn herabgesandt worden ist, ist die Wahrheit. Aber die meisten Menschen glauben nicht. (13:1)

...(Es sind) diejenigen, die glauben und deren Herzen im Gedenken Allahs Ruhe finden. Sicherlich, im Gedenken Allahs finden die Herzen Ruhe! (13:28)

0

Sure 25:53:

Und Er ist es, Der den beiden Gewässern freien Lauf gelassen hat zu fließen – das eine (ist) wohlschmeckend, süß, und das andere salzig, bitter; und zwischen ihnen hat Er eine Scheidewand und eine sichere Schranke gemacht.

Man könnte fragen, warum der Quran die Scheidewand erwähnt, wenn er über den Trennenden zwischen frischem und salzigem Wasser spricht, nicht aber wenn er über den Trennenden zwischen den beiden Meeren spricht?

Moderne Wissenschaften haben herausgefunden, dass in Mündungen, wo frisches und salziges Wasser zusammentreffen, die Situation anders ist als an Orten, wo sich zwei Meere treffen. Es wurde entdeckt, dass das, was das frische Wasser von dem salzigen in den Mündungen unterscheidet, eine „pycnocline Zone mit einer erkennbaren Dichte ist, die zusammenhanglos die zwei Lagen trennt”. Diese Scheidewand (Trennungszone) hat einen vom frischen und vom salzigen Wasser unterschiedlichen Salzgehalt.

0

Das ist kein Wunder. Da ist kein trennendes Hindernis. Und es vermischt sich eben doch irgendwann. Wir brauchen hier auch keine Koran Propaganda.

Das ist im Golf von Alaska. Hat nichts mit Grenze von Atlantik und Pazifik zu tun, wie auf YouTube immer behauptet wird.

Da trifft Meerwasser mit Gletscherwasser bzw. Schmelzwasser aus Alaska zusammen. Das Wasser hat unterschiedliche Farbe, z.B. auch aufgrund des Sediments im Gletscherwasser. Das vermischt sich irgendwann.

2

Was möchtest Du wissen?