Foto-bearbeitungprogramm für Piercings:)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mach es mit Gimp

http://www.chip.de/downloads/GIMP-32-Bit_12992070.html

Das ist kostenlos und funktioniert sehr ähnlich wie Photoshop. Auf Youtube findest Du bestimmt auch ein Tutorial dazu.

Die Hackerei führt nur zu Problemen

Mit Ahnung von der Materie geht das mit kostenlosen Mitteln. Mit keiner Ahnung von der Materie kriegst das selbst nicht mit Photoshop CS 2000 UltraExtended Pro Mega Version hin.

Im Groben suchst nur n Bild wo das Piercing schon in der richtigen Richtung drauf ist, stellst es dort frei und machst es auf dein Wunschbild. Mit Ahnung kannst so'n Piercing auch selbst erstellen, mit keiner Ahnung sollteste zusätzlich noch drauf achten das die Farb- und Lichtumgebung möglichst wie bei deinem Zielfoto ist. Dann ginge das selbst mit so simplen Programmen wie Paint.Net. Wenn man die richtigen Bilder findet. Gimp hat mehr Optionen für ne Feinabstimmung wenn es halt nicht so gut passt und es passend gemacht werden muss, die muss man natürlich lernen. Wäre in Photoshop genauso.

Kein Mensch wird dir auf solchen Seiten erklären wie man irgendwas hackt. Das ist auch nicht nötig weil Adobe (Hersteller von Photoshop) für alle seine Produkte voll funktionsfähige Testversionen (nach 30 Tagen verlangt das Programm eine Aktivierung um zu starten) anbietet. Wenn du also mal kurz Photoshop brauchst, ist es völlig legal und erwünscht wenn du es dir auf Adobe.com runterlädst!

Was möchtest Du wissen?