Findet Ihr das die Jugend von heute Respektlos ist?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Man sollte nicht sagen "die Jugend" sei respektlos. Wie sich ein Jugendlicher verhält, ist für mich ein Spiegelbild seines Elternhauses und seiner Erziehung. Ich kenne Jugendliche, wenn die in einen Raum kommen, grüssen die nicht, während es andere tun.

Du kannst kaum von einem Jugendlichen verlangen der in einer asozialen Umwelt aufwächst, dass dieser Regeln des Anstandes lernt. Woher auch ?

Prägend ist nun mal das Elternhaus. Wenn heute kaum noch einer im Bus aufsteht und einer Frau oder älteren Person seinen Platz anbietet, hat man demjenigen eben nicht beigebracht, dass man das aus Höflichkeit tun sollte.

Auch die Schule versagt hier auf ganzer Linie. Uns hat mann früher in der Schule schon beigebracht, wie wir uns verhalten sollen. Wir standen im Bus auf und boten unseren Platz an. Wir lernten "Danke" und "Bitte" zu sagen, was bei einigen Jugendlichen eher Fremdwörter sind.

Es gibt genug Jugendliche die total verklemmt sind, obwohl sie ihre Klappe gross zur Schau stellen. Minderwertigkeitsgefühle und Hemmungen sind bei manchen Jugendlichen auszumachen, was ihr Verhalten auch wiederspiegelt.

Wenn ich  in unserem Club beobachte, wie sich Jugendliche die sich am Tisch gegenüber sitzen ,sich via SMS "unterhalten", verstehe ich auch, warum die kaum in der Lage sind, ein vernünftiges Gespräch zu führen.

Was sich geändert hat, ist das Duckmäuserverhalten welches uns früher beigebracht wurde. Obrigkeitsdenken eben. Eigene Meinungen zu äussern, sollte man tunlichst gegenüber Vorgesetzten oder anderen Personen unterlassen. Es galt damals das, was die sagten und nicht was man selber zu sagen hatte.. Insofern haben sich die Zeiten geändert, womit einige der Erwachsenen nicht klarkommen. Da heisst es ganz schnell Respektlosigkeit unserer Jugend gegenüber Älteren.

Diskussionen mit Lehrern waren früher nicht denkbar. Was der Lehrer sagte, das war Fakt und jeder hatte sich unterzuordnen. Heute wird die Diskussion gesucht und das ist auch richtig so. Dait haben auch einige Lehrer ein Problem.

Bei uns im Ort sitzen an jedem Wochenende einige Jugendliche im Alter ab ca.13 Jahren auf der Kirchentreppe. Vor ihnen stehen die SIX-Pack Biere. Es wird ordentlich getrunken. Die leeren Flaschen und Scherben räumen dann montags die Gemeindearbeiter vom Vorplatz weg. Es wird geraucht und mancher dürfte auch schon Bekanntschaft mit dem Kiffen gemacht haben.

Würde  da jemand die Jugendlichen darauf ansprechen, dass das nicht wünschenswert ist, was da abläuft, würde er freche Antworten bekommen. Also lässt man sie gewähren. Inzwischen nimmt da keiner mehr Anstoss daran, man hat sich an diesen Anblick gewöhnt. Man weiss , aus welchem Elternhaus diese Jugendlichen kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt wie immer solche und solche. Ich bin 1947 geboren und folglich nicht im Wohlstand aufgewachsen, uns sagte man das damals auch schon nach.   

Die Gründe dafür dürften in  der unterschiedlichen Denkweise zwischen jung und alt zu suchen sein.  

Die heutige Jugend wird das später auch mal über ihren eigenen Nachwuchs sagen, das ist eben so. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du weißt hoffentlich, dass Respekt etwas ist, dass man sich "verdienen" muss. Er steht einem nicht deshalb zu, weil man ein bisschen älter ist ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja respektlos ist Noch harmloss ausgedrückt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also... ich bin "die heutuge Jugend." Und uch hasse es dazu gehören zu müssen. Ich bin der komplette gegenteil zu dem meinsen anderen. Leute aus meiner klasse(13) rauchen trinken und laufen wie pristituierte rum. Sie pöbeln ältere mit W**er an und verlieren schon ihre Jungfräulichkeiten. Ich finde das schrecklich. Aber nicht alle sind so! Ich hasse es verdammt nochmal wenn alle in eine Schublade gesteckt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten soll. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer." -- (470 - 399 v. Chr.), Sokrates

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es  großteils so.

Ich habe gelernt das man im bus einer älteren person den sitzplatz anbietet und dann eben steht.

Wenn man am BHF eine frau die koffer schleppen sieht , bietet man an für sie den krams zu tragen... man tut das... und es sind leider grade die schüler die sich kein vorbild nehmen sondern es mind.belächeln  (wenns gut läuft)  :(

es ist nicht die jugend , unser "leben" ist nur noch auf fortschritt getrimmt, die Divise lautet  ellbogen raus,der letzte macht das licht aus.... ich denke man kann niemanden dafür verteufeln das er das lebt, was er lebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht Alle über einen Kamm ziehen. Respekt verschafft man sich. Mitleid ist umsonst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Radio Eriwan antwortet:

Im Prinzip nein. Da ich leider selten etwas finden, habe ich auch heute noch nichts gefunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?